Penisbild gegen meinen Willen veröffentlicht?

17 Antworten

Klar. Das ist eine Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches, dagegen kannst Du klagen. Je nach dem, wie alt Du beim machen des Fotos warst, könnte es auch eine Veröffentlichung von Kinder-/Jugendpornographie sein.

Und lass Dir von diesen "selbst Schuld"-Idioten keinen Quatsch erzählen. Wer in eine üble Lage gerät, weil sein Vertrauen missbraucht wurde, braucht solche Klugscheisserei hinterher nicht. Bei Vergewaltigungen hat sich das mittlerweile einigermaßen rumgesprochen, bei der Veröffentlichung intimer Fotos leider noch nicht...

Ich weis nicht, warum du dich an dieser Stelle so ins Zeug legst.

0
@lesterb42

Ich hab halt ein Problem damit, wenn pornographische Aufnahmen gegen den Willen des/der Abgebildeten veröffentlicht werden. Schon ziemlich verrückt.

0
@oelbart

Absolut. Gleichwohl frage ich mich, wer so "schlau" ist derartige Bilder anzufertigen.

0

hast du das dann angezeigt? egaltomvor 7 Jahren

Ja, das ist möglich. Die Anzeige muss aufgenommen werden. Allerdings muss die Polizei dann die Eltern informieren. Diese haben nämlich das Recht, bei der Vernehmung ihres Kindes dabei zu sein und entscheiden auch für das Kind, ob sie bei bestimmten Straftaten (zum Beispiel bei einer Beleidigung, Sachbeschädigung, einfache Körperverletzung) eine Strafverfolgung wünschen (sogenannter Strafantrag). Sollten die Eltern mit eingebunden sein, also falls diese zum Beispiel angezeigt werden, dann informiert die Polizei das Jugendamt und das Gericht, diese bestellen dann einen Rechtspfleger (so heißt dieser), welcher die Rechte der Eltern wahrnimmt, also das Anwesenheitsrecht hat und Entscheidungen treffen darf, die eigentlichen deine Eltern treffen dürfen.

Ich hoffe nicht, dass du so dumm warst, das Bild selbst in unzuverlässige Hände zu geben. Das werden sie dich zu erst fragen, wenn du zur Polizei gehst, um eine Anzeige zu erstatten.

LG Lazarius

Ja, das Bild ist eine Verletzung deines Höchstpersönlichen Bereiches und verstößt damit gegen das Persönlichkeitsrecht. Du kannst dagegen Anzeige erstatten oder eine Verfügung auf Löschung mit einem Anwalt erstellen(einfacher)

Wenn er das Foto selbst gemacht hat oder die Erlaubnis dazu erteilt hat ist das keine Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches. Vermutlich hat er es nicht nur selbst gemacht, sondern auch selbst verschickt und jemand anderes hat es dann veröffentlicht.

0

Selbst dann wäre es für die Person dennoch strafbar.

0

Eine Anzeige ist auf jeden Fall sinnvoll und auch möglich, noch eine Möglichkeit ist es einfach keine peinlichen Inhalte auf dem Handy oder PC zu speichern!

Was möchtest Du wissen?