Penis Operation nach misslungener Beschneidung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also wenn es so ist, dass da wirklich bei der Beschneidung damals was schief gelaufen sein sollte (wobei da ja aber nichts angenäht wird, sondern nur die Vorhaut etwas gekürzt rundherum), dann rate ich Dir dringend, Dich mal an einen Urologen zu wenden und dem die Problematik zu schildern. Sollte es dadurch wirklich zu Beschwerden beim Sex kommen oder zu Schmerzen, dann würde die Kasse die Kosten wohl übernehmen, bei reiner Schönheits-OP eher nicht. Ob und was da ggf. zu machen ist, das kann nur ein Arzt nach ausführlicher Begutachtung beurteilen. Hier sicher keiner.

Stell dich nochmals bei einem anderen Arzt vor und zeig ihm das. Der soll sich das ansehen und dir sagen, ob alles in Ordnung ist oder ob etwas falsch gemacht wurde. Sollte das der Fall sein, dann kannst du auf eine kostenlose Korrektur bestehen, die dann die Krankenkasse bezahlt. Allerdings würde ich in diesem Fall die Korrektur von einem anderen erfahrenen Arzt durchführen lassen und den ersten OP-Arzt, der einen Fehler gemacht hat, auf Schadensersatz und Schmerzensgeld verklagen. Wende dich dazu an die Ärztekammer.

wagemut 02.04.2013, 14:27

@Matzko: Da es sich bei der Beschneidung um ein religiöses Ritual handelte, das von einem islamischen Beschneider durchgeführt wurde - war auch im Rahmen der Frage durchaus in Erwägung zu ziehen - ist Deine Pauschalantwort leider nicht gültig!!!!

Die Krankenkassen wird die Nach-OP nicht bezahlen, Schadensersatz und Schmerzensgeld sind auch nicht einklagbar!

2

Du kannst den/die Veranlasser der Beschneidung verklagen:

Schmerzensgeld: Bei unfreiwilliger Beschneidung nach dem Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht, gibt es Prozesskostenhilfe für eine beabsichtigte Klage

bei Erfolg kannst Du dann die erforderlichen Korrekturen bezahlen,** in welcher Höhe ein Schmerzensgeld letztlich gerechtfertigt ist, hängt davon ab inwieweit Du langfristig körperliche oder seelische Nachteile erleidest.**

Wenn ein Arzt bestätigt, dass dich das sexuell einschränkt, bezahlt es die Kasse. Ob und wie das medizinisch gelöst werden kann, besprichst du am Besten mal mit einem Arzt.

Hi BraBra, ich glaube, diese Frage solltest doch etwas näher erläutern. Denn nach einer Beschneidung wird doch nicht der Penis angenäht!!!! Beschneidung im Sinne von Beseitigung einer Phimose stellt doch lediglich die Durchtrennung des Vorhautbändchens dar!

Er kläre uns doch bitte mal, was der tatsächliche Hintergrund dieser sogenannten Beschneidung war.

Handelte es sich um ein religiöses Ritual? Wurde diese Beschneidung von einem Chirurgen durchgeführt?

BraBra 01.04.2013, 23:00

Naja es war eine sogenannte 'islamische' Beschneidung bei der die Vorhaut abgetrennt wurde. Beim wieder anähen wurde die Haut aber nicht fest genug angenäht ich auf der unteren seite meines penis überschüssige haut habe die ich sogar über meine eichel ziehen kann so als wäre er nicht beschnitten

0
wagemut 02.04.2013, 14:22
@BraBra

Hi BraBra, na, wenn das eine religiös rituale Beschneidung war, die offensichtlich nicht unbedingt von einem Fachmann durchgeführt wurde (gäbe es durchaus auch bei den islamischen Beschneidern), so hilft es nichts, dann mußt zu einem Urologen gehen, der das Ganze wieder so richtet, dass Du in der Lage bist normalen sexuellen Verkehr zu haben.

Da es sich bei der Beschneidung um ein religiöses Ritual handelte, wird Dir die Nach-OP leider nicht von der Krankenkasse bezahlt, da wirst Du selbst in die Tasche greifen müssen.

1

ich glaub ihr habt mit "beschneidung" etwas missverstanden :D

Glaubst Du die Geschichte etwa selbst ?

Was möchtest Du wissen?