Penis bzw. Hoden tun weh?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das liegt vermutlich daran, dass er nicht masturbiert.

Das Ganze nennt sich Kavaliersschmerzen und die entstehen bei einer Erregung, die zu lange andauert, ohne einen Samenerguss zu bekommen: http://de.wikipedia.org/wiki/Kavaliersschmerzen

Er soll einfach Selbstbefriedigung betreiben. Warum hat er da was denn dagegen? Das ist doch das Normalste auf der Welt und nicht nur nicht schädlich, sondern auch Gesund :)

Lg

Danke für die hilfreichste Antwort :)

0
@CalicoSkies

Es kann sogar passieren, dass seine Hoden anschwellen, wenn er nach langer starker Erregung, den Druck nicht abbaut. Das ist dann erst recht unangenehm, wenn man diese Schwellung mit Eisbeuteln behandeln muss.

0

Hmm, ich bin männlich, hab solche Probleme eigentlich nur bei Überreizung des Intimbereichs, was bei deinem guten Freund also eigentlich nicht sein kann. Dass irgendwas weh tut wenn man wenig Orgasmen hat ist mir nur von der Prostata bekannt, denn die kann unter Umständen verkleben und das widerrum zu Schmerzen führen. Ich würde ihm empfehlen zum Arzt zu gehen, auch wenn das unangenehm ist.

Ja, es könnte tatsächlich daran liegen, dass er nicht masturbiert. Genau kann das aber nur ein Arzt sagen. Sag ihm, dass er masturbieren soll und möglichst regelmäßig. Das ist weder schädlich, unnormal, unmoralisch oder ungesund. Im Gegenteil sogar sehr gesund, wie auch wissenschaftlich erwiesen ist. Für die meisten Menschen gehört es zum Leben wie essen, trinken und schlafen, denn das braucht der Körper auch. Es könnte ohne weiteres so sein, dass bei regelmäßiger Masturbation die Schmerzen aufhören. Auf jeden Fall ist es einen Versuch wert. Sollten die Schmerzen trotzdem bleiben, dann hat es andere Gründe und er soll einen Urologen konsultieren und sich untersuchen lassen.

Am besten geht er/du :D zu Urulogen, der kann der mehr sagen

Dann sollte er dass besser mal machen. Irgendwann muss dass ganze angesammelte Sperma raus.

LG

Was möchtest Du wissen?