Penis bei den Männern boxerShorts?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das macht jeder Mann/Junge etwas anders. Je nach dem wie er es lieber mag. Bei engen Unterhosen gibt es eigentlich 4 verschiedene Positionen:

  1. nach oben, manchmal auch unter den Hosenbund geklemmt
  2. nach unten
  3. nach links
  4. nach rechts

Wobei der Penis bei einer Erektion in der zweiten Position sich schleht aufrichten kann und es schmerzen kann.

Bei weiten Boxershorts hingegen gibt es nur eine Position, denn der Penis baumelt nach unten. Allerdings manchmal etwas ins rechte Hosenbein und manchmal ins Linke....

Aber die Hauptsache ist, die Person findet es bequem!

Also, in der Regel, die Kerle ja nicht haben (der musste), wird der nach unten gemacht. Problematisch wird es dann, wenn man ungewollt eine Erektion bekommt. Dann muss man es meist irgendwie schaffen, dass er seitwärts liegt, damit das nicht weh tut oder zu sehr auffällt. Das bedarf viel Fertigkeit, weil man ja nicht wie Frauen den BH richten seinen öhm Stock richten darf....

Gott oder was auch immer hat uns so geschaffen, verdammt. Was können wir dafür? xP

Bei den engen Unterhosen wie z.B.

  • Slips
  • Retroshorts
  • Trunks usw.

gibt es je nach persönlichem Geschmack und der Höhe des Penisansatzes sowie der Penislänge unterschiedliche Möglichkeiten:

  • bei tiefem Penisansatz ist es am bequemsten ihn nach oben im Suspensorium  (der flache Halbbeutel vorne mit dem doppelten Stoff)unterzubringen.
  • bei hohem Penisansatz legt man ihn dann nach unten ins Suspensorium.

Was möchtest Du wissen?