Penetranter Motorradfahrer was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mir ist ähnliches schon häuffiger mit dem Auto passiert.. allerdings umgekehjrt... da will man einen anderen Verkehrsteilnehmer auf einen gefährlichen Mangel hinweisen und der reagiert nicht , sei es ein fast abfallender Auspuff oder andere Bauteile zB am Fahrzeugunterboden... die Fahrer reagieren einfach nicht ... dann gibt man schonmal Gas..

Hinterherfahren hab ich mir abgewöhnt den die Menschen sind so von sich überzeugt oder leiden unter fehlerhafter selbstwahrnehmung da ich sowas inzwischen nur noch mit Lichthupe quittiere, Wenn der dann Anhält sage ich bescheid aber wer nicht will der soll dann die konsequenzen tragen..,

An deiner Stelle würde ich mal Hinter meinem Fahrzeug in die knie gehen und drunterschauen.. da hängt vieleicht was runter.. keiner macht so eine aktion ohne Grund... Joachim

das du ein * bist entweder fährste normal oder wechselst die spur wenns mehrere spuren gibt und das er nicht hinter dir her kam glaub ich nicht der brauch kurz sein gashahn drehen und der ist 3km weiter weg als du Wenns einspurig war könntest du weiter nach rechts damit er überholen kann wenn er will

Vielleicht wollte er gar nicht überholen .. es gab ein Überholverbot oder eine Geschwindigkeitsbeschränkung? Du hast ihn ausgebremst .. klar das er sich da bemerkbar macht. Wenn Dich einer überholen will .. wird er es tun. Siehst Du dann das einer zum überholen ansetzt, fahr einfach rechts .. und gut.

Was soll die Aufregung - vielleicht wollte er nur Kontakt zu dir herstellen warum auch immer! Was heißt denn " wie es die Biker normalerweise tun" - wo steht geschrieben, dass ein Biker überholen soll. Er ist Verkehrsteilnehmer wie du auch und kann hinter dir fahren solange er möchte. Solche unnötigen Bremsmanöver sind nur gefährlich und im Fall eines Unfalls hast du recht schlechte Karten. Künftig etwas rücksichtsvoller - der Biker hat keine Knautschzone!

Wieder so eine Frage von Dir, wo ich echt Mühe habe zu glauben, dass sich das so abgespielt hat. Alleine schon deshalb:

bin gut auf 120 beschleunigt, der biker hat auch vollgas gegeben und kam nicht hinter mir her **

Das müsste ja eine Vollkrücke von Motorrad gewesen sein, wenn er Deinen Golf 3 nicht stehen lässt! Und sonst...Wenn Du Dich wirklich so verhalten hast wie beschrieben, dann bist viel eher Du "der Irre" und nicht der Motorradfahrer!

Ich nehme an die Aussage lautet: "Ich liebe Streit und Stress, weil ich da Befriedigung erfahre." Lass dich nicht runterziehen, so etwas haben schon einige erlebt. Bei mir hat der Motorradfahrer auf dem Hinterrad so knapp aufgeschlossen, daß sein Vorderrad über meinem Kofferraum war.

Was hat das mit dem unberechenbaren Bremsen und Vollgasbeschleunigen des Fragestellers zu tun?

1
@ronnyarmin

Nichts. Er wird wohl falsch reagiert haben, nachdem sein Angebot abgelehnt wurde. Wichtig ist, daß nichts passiert ist. (Von beiden Seiten.)

0

Ganz ehrlich du hast einen schei... zusammen gefahren da wäre ich auch verrückt geworden. Du musst Motorradfahrer beim Überholen nicht unterstützen, das fördert nur Missverständnisse wie diese, es ist auch gar nicht nötig extra zu bremsen denn jedes Brot und Butter Motorrad beschleunigt schneller als die meisten Autos auf unseren Straßen und wenn der gute Mann wirklich vorbei fahren will, dann kommt er auch vorbei, es sei denn es war ne 125er.

Achja und wieso fährt der biker nicht gleich an mir vorbei? stattdessen hängt er mir penetrant im kofferraum rum? und blendet mit seinem fernlicht die ganze zeit auf und ab?

0
@DerHartii

Wahrscheinlich weil er sich von deinem wiederholten (unnötigem) Bremsen gestört gefühlt hat.

2

Wenn ich einem Motorradfahrer Platz mache, fahre ich etwas nach rechts. Ob es wahr ist, was Du schreibst? Er dachte (ich übrigens auch), daß Du ihn ausbremsen wolltest; das ärgerte ihn und deshalb blieb er ein bißchen an Deiner Seite

Ein Motorrad kommt schon vorbei, wenn der Fahrer das will, fahr einfach normal weiter und mach keinen Unerwarteten Schei*!

Was möchtest Du wissen?