Pendlerpauschale: Wie hoch ist der ausgezahlte Betrag?

3 Antworten

Die bekommst Du als rückzahlbar angerechnet, aber nicht unbedingt ausbezahlt!

Das heisst dass Du für die 4200 Euro keine Einkommensteuer zu bezahlen hast und deshalb die zuviel entrichtete Einkommensteuer zurückerhältst.
Ist im Prinzip dasselbe wie Abschreibung bei Selbständigen.

heißt das, dass man zu einem "groben" Auszahlungsbetrag kommt, wenn man den errechneten Betrag der Pendlerpauschale (hier: 4200 EUR) vom tatsächlichen Bruttojahresgehalt abzieht, von diesem "neuen" (geringerem) Bruttojahresgehalt die Abgaben berechnen läßt und dann den Differenzbetrag der tatsächlichen und eigentlichen einb. Lohnsteuer berechnet,dass man den Differenzbetrag zurückbekommt?

Beispiel(Werte sind frei erfunden!): Jahresbruttogehalt: 30.000 EUR einbehaltene Lohnsteuer 2.000 EUR

Pendlerpauschale: 3.000 EUR

neues Jahresbruttogehlt 27.000 EUR hiervon einb. Lohnst. 1.500 EUR

Differenz gezahlter Lohnsteuer zu neu berechneter = 500 EUR

Heißt man bekommt (ohne Berücksichtigung individueller Daten) 500 EUR aufgrund der Pendlerpauschale zurück?

Pendlerpauschale ca ausrechnen

Hallo,

Ich habe da ein problem, es geht um die Pendlerpauschale.

ich machen am tag Hin / Zurück 80km Arbeitstage: 250 Pendlerpauschale 0,30 euro

Da aber nur eine richtung bezahlt wird komme ich auf 40 km. Die rechnungl lautet also.

(40km250T0,30euro) = 3000 euro

dies Summe 3000 euro kann ja wohl nicht stimmen, was wird da noch einbezogen damit ich selber mein Pendlerpauschale so ca. ausrechnen kann.

Mein bekannter hat 22km hat auch 250 tage und kommt auf etwa über 700euro. Er ist verheiratet also hat er eine andere steuer klasse, ich bin noch Ledig, mich würde es sehr interesieren wie die beim Finanzamt das Ca. berechnen gibt es ne faustformel oder irgendetwas ?

da ich nur die Pendlerpauschale absetzen kann.

das einzigste was ich mir selber so ausrechne ist einfach da ich fast das doppelte an km habe als mein bekanter müsste ich das doppelte fast bekommen mit ein paar abzügen. Und noch einige abzüge durch die steuerklasse, denke ich müsste ich trotzdem bei den 1000€ liegen oder ?

mfg

danke im voraus :)

...zur Frage

Fahrtkosten für Übungsleiter?

Guten Morgen,

da ich seit kurzem notgedrungen das Amt des Kassenwarts eines e.V. begleite und unsere Steuer bisher selbstständig von meinem Vorgänger erledigt wurde, habe ich eine kurze Frage zu den Fahrtkosten des Übungsleiters. Bei Fahrten vom Wohnort zum Auswärtsspiel können 0,30 € ausgezahlt werden und dies steuerfrei, wenn ich mich nicht irre. Aber wie genau verhält es sich nun bei Fahrten zum Training und Heimspiel? Hier können ebenfalls 0,30 € ausbezahlt werden, aber nur die einfache Strecke und wir müssen 15 % hiervon an Lohnsteuer abführen? Falls ja, wie muss ich diese 15 % an das Amt abführen? Nach jedem Monat eine Auflistung der Fahrten und danach bemessen, oder bei der Steuererklärung?

Vielen Dank.

...zur Frage

Fahrten Wohnung/Arbeit werden Pauschalversteuert, bekomme ich Werbekostenabzug?

Hallo, ich habe eine Dienstwagen und der wird nach der 1 % Methode abgerechnet und ein Teil der Fahrten werden Pauschal Versteuert, kann ich die Fahrten als Werbekosten ansetzen? Auf meinen Lohnzettel steht Lohnart: 2410 Privatfahrten 230,- EUR 2420 Fahrten Wohnung/Arbeit 120,- EUR 2440 Fahrten Wohnung/Arbeit, p. St. 225,- EUR

Am Ende werden mir 575,- EUR vom Netto abgezogen, was ich nicht ausbezahlt bekomme. danke

...zur Frage

Steuer Eheleute Kind Elternzeit / Elterngeld?

Moin moin!

Die Steuererklärung für das Jahr 2017 muß gemacht werden. Meine Frau und ich haben im Oktober 2016 unser Kind bekommen. Seitdem ist meine Frau in Elternzeit. Ich hatte im Jahr 2017 ca. ein Bruttoeinkommen von 43.000 EUR. Meine Frau hat Elterngeld in Höhe von ca. 4.200 EUR bekommen. Dazu gab es noch Kindergeld in Höhe von 2.328 EUR. Geheiratet haben wir erst im Mai 2017.

Ich habe bereits versucht mich durch den Dschungel aus Fürs und Wieders bzgl. Einzelveranlagung und Zusammenveranlagung mit Splitting zu wühlen. Blicke da einfach nicht mehr durch.

Kann uns jemand vielleicht Rat geben, was für uns Steuermäßig das bessere wäre? Seit der Hochzeit sind wir in den Steuerklassen 3 - 5.

Danke schonmal!

...zur Frage

Krankengeld für 17 Tage nur 157 EUR?

Hallo, wer kennt sich mit Krankengeld aus? , bin seit 2 Monate krank, ab 14.12. sollte ich Krankengeld bekommen, Heute - mein Kontostand 157 EUR, laut Krankenkasse sollte 70% vom Gehalt sein. mein Bruttolohn war 3200,- EUR.....2000,- netto......Die Firma hat bis 13.12.2016 1350,- und Überstunden, Resturlaub ausbezahlt. also 1780,-EUR..das aber zum 13.12.2016.. Für 17 Tage finde ich 157,- EUR aber keine 70%. Wer kennt sich mit Kalkulation aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?