Pelletofen-Kaminglas beschlägt immer

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei unserem Rika Como war die Brennmulde/Schale defekt, unten ein Riss, war schwer einzusetzen u. rauszukiegen,verzogen.Dadurch schlug die Flamme direkt vor die Ofenscheibe, auch war die Flamme recht unruhig. Ich gehe davon aus, dass falsche Luft gezogen wurde. Nach Austausch der Bennschale alles wieder bestens!

Also das zurußen kenne ich bei unserem Rika eigentlich nur vom Frostschutzbetrieb. Im normalen Betrieb sollte sich wohl lediglich etwas heller/weißlicher Belag bilden. Wenns sich schwarz verdunkelt mehr Fan einstellen bzw. Hersteller (a) und Schornsteinfeger (b) kontaktieren.

Das ist ja schon merkwürdig, dass diese Öfen rußen.

Bei Pelletsöfen wird die Verbrennung innerhalb der Feuerstätte oft mit einem internen Gebläse / Ventilator unterstützt. Dadurch entsteht dieses unruhige Verbrennungsbild. Diese Unterstützung soll eigentlich nur dazu dienen, dass die Pellets überhaupt verbrennen. Die dadurch entstehenden Rauchgase sollten dadurch nicht in Richtung Scheibe gedrückt werden.

Ich würde den Hersteller, oder Lieferanten kontaktieren und ihm das schildern und um Abhilfe bitten.

Pellets wird von verschiedenen Herstellern Bindemittel beigesetzt. Diese sind meist Schuld am Ansatz von Ruß. Man kann den Pellet-Lieferanten wechseln. In jedem Falle hilft es das Glas mit Suwelit zu versiegeln. (googeln) Sollte sich dann doch noch Ruß ansetzen, ist der ganz leicht wegzuwischen. Suwelit verhindert dass sich der Ruß ins Glas reinfrisst.

Was möchtest Du wissen?