Pellet Zentralheizung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Normalerweise sollte die Anlage mit Speicher so dimensioniert sein dass man ein oder maximal zweimal am Tag bestückt und dazwischen der Speicher den Wärmebedarf deckt. Ist denn die Infrastruktur für die Öllagerung noch vorhanden? Es würde eventuell Sinn machen mit einer sparsamen Ölbrennwertheizung zu kombinieren. Das sind heutzutage kleine Wandgeräte, eien Pelletheizung wäre verdammt teuer in Anschaffung und brächte auch viel Platz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alex92fromHell
23.01.2017, 13:40

Hallo und Danke für die Antwort!

Dieses System haben wir derzeit bei unserem Holzvergaser, da heizen wir einmal ein, eventuell ein paar mal Nachlegen und über Nacht hält der Wärmespeicher, das Ziel ist es aber, dass man das Haus auch halbwegs warm halten kann, wenn man mal 3 Tage nicht daheim ist.

Der Ölkessel sowie der Ölofen wurden entfernt. Es wäre noch genug Platz vorhanden um den Pelletofen hinzustellen, Platz für einen Pellet-Lager-Container wäre in einem anderen Raum vorhanden. 

Für mich am relevantesten wären die Folgekosten von einer Pelletheizung. 

0

Was möchtest Du wissen?