Peinlicher Aufsatz :(

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo anndana19,

dir muss es überhaupt nicht peinlich sein, dass du die Geschichte, so wie du sie erlebt hast, aufgeschrieben hast. Denn es war dir einfach ein Bedürfnis, darüber zu reden, weil es dich doch sehr belastet. Was ja auch verständlich ist.

Wenn es ein aufmerksamer Lehrer ist, dann wird er dich sicherlich auf deine Geschichte ansprechen. Denn sie wird sich schon von den anderen in dem Sinne abheben, weil sie außergewöhnlich ist. Du solltest ihm ruhig sagen, was du erlebt hast, denn ich vermute, dass es auch für dich befreiend sein wird, das Erlebte nicht mit dir alleine auszumachen.

Schau, was dir passiert ist, erleben andere Mädchen und Frauen auch. Es gibt leider solche Typen dutzendfach, die sich nicht beherrschen können.

Du fragst, was du tun kannst, um nicht ständig an den Vorfall zu denken. Nun, unsere Psyche verarbeitet solche Erlebnisse auf eigene Art und Weise. Du solltest es nicht versuchen zu verdrängen, sondern mit deinen Eltern oder einer anderen Vertrauensperson darüber reden.

Wichtig ist auch, dass du dich genau beobachtest. Hast du vielleicht deswegen schlaflose Nächte? Hast du jetzt Angst mit dem Zug zu fahren? Vor allem, mach dir bitte selbst keine Vorwürfe, dass du etwas anders hättest machen können!

Es gibt immer wieder Situationen, in denen wir nicht vorhersehen können, wie wir reagieren werden. Nur, mach das bitte nicht mit dir alleine aus!

Lieben Gruß vom Polarfuchs

Wenn es eine Geschichte (!) sein sollte, dann kann sie ja auch erfunden sein. Das wird dein Lehrer wahrscheinlich auch denken. Wenn er dich aber doch fragen sollte: "Stimmt das wirklich?", dann kannst du immer noch nein sagen. Das wäre ja auch nicht komplett gelogen, weil ja einiges wahr und einiges dazugedichtet ist.

Hm, es scheint, als würdest du die Sache im Zug so oder so nicht vergessen, egal ob du darüber geschrieben hast oder nicht. Aber sieh es doch mal so: Im Zug sind hauptsächlich "Zufallspersonen", die du danach nie wieder siehst. Wahrscheinlich auch diesen nicht.

Und was deinen Aufsatz angeht: Schlaf eine Nacht drüber, wahrscheinlich wirst du es morgen nicht mehr bereuen, was du geschrieben hast. Denn meistens ist man bei so etwas im ersten Moment sauer auf sich selbst, aber später nicht mehr.

Peinlich wieso? Kann doch eine angstauslösende Situation sein. Aufgabe voll erfüllt.

Und wenn Dein Lehrer fragt, sagst Du: "Ja, ich würde von einem Mann im Zug belästigt, aber nicht alles in der Geschichte stimmt." Das reicht, da musst Du doch gar nichts erklären.

Was möchtest Du wissen?