Peinliche Frage: Was hilft bei Verstopfung?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Willst Du sch.....ohne Kraft - trink Apfelsaft"

Morgens auf nüchternen Magen ein Glas Apfelsaft trinken.

Überhaupt immer ausreichend trinken, damit der Stuhl nicht zu fest wird.

Mit Ballaststoffen etwas vorsichtig sein, sie können auch an Verstopfung schuld sein.

Bitte keine Abführmittel, der Darm gewöhnt sich  blitzschnell daran, und dann mag er allein gar nicht mehr arbeiten.

Bewegung und ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.  Keine stopfenden Lebensmittel, wie Schokolade, Reis usw. zu sich nehmen.

Danke für deine Antwort! Ja vielleicht habe ich auch zuviel Schokolade gegessen. Abführmittel will ich auch nicht unbedingt nehmen, weil ich Angst habe davon vielleicht Durchfall zu bekommen. Und das wäre ja noch viel unangenehmer.

0

Bewegung, rohes Sauerkraut

Man muss auch nicht jeden Tag "müssen".

Ja das stimmt. Aber 1 bis 2 mal in der Woche ist etwas wenig. Und außerdem *räusper* sehr anstrengend.

0

Viel trinken und viel bewegen, damit der Darm munter wird.

Verstopfung oder nicht?

Ich weiß nicht ob ich Verstopfung habe (habe ich leider sehr oft), aber ich habe seit 2 Tagen keinen Stuhlgang mehr und davor 3 Tage nicht .. und ich habe viel gegessen am Wochenende. Wieviel scheidet man eigentlich aus so normal. Das Essen an einem Tag, oder was?

...zur Frage

Was hilft gegen Verstopfung / harter Stuhlgang?

Brauchd Hilfe habe Verstopfung was hilft gegen Verstopfung?

Milch ? Pfirsisch ?

...zur Frage

Bezeichnet man sowas als Proktostase?

Ich habe nun schon seit knapp 9Monaten das Problem ohne Hilfsmittel die man in den Hintern steckt (zB Zäpfchen oder Einläufe) einfach keinen Stuhlgang zu haben! Selbst wenn der Stuhl weich ist kommt nichts egal wie sehr ich presse; es entsteht gar kein Gefühl dass sich da was bewegt im Hintern. Vorher hatte ich auch immer extreme Verstopfung wogegen ich Abführmittel nahm. Nach einer Weile wurde es besser mit der Verdauung woraufhin ich die Abführmittel absetzte. Aber egal was ich tue ohne anale Hilfsmittel kann ich nicht kacken:( Schmerzen oder sonstige Symptome habe ich keine. Ich werde jetzt morgen anrufen um einen Termin bei einer Enddarmspezialistin zu vereinbaren. Ich habe jetzt zufällig im Duden das Wort Proktostase gelesen und eigentlich trifft die Erklärung (Kotstauung und Zurückhaltung im Mastdarm) schon ziemlich viel auf mich zu. Im Internet finde ich so gut wie nichts darüber, deshalb wollte ich hier mal nachfragen: Bezeichnet man das als Proktostase wenn man keinen Stuhlgang ohne Hilfsmittel hat aber ansonsten keine weiteren Beschwerden hat? Oder was genau ist Proktostase? Danke schonmal im Vorraus!

...zur Frage

Stihlgang drückt nicht?

Hab seit 4 tagen keine darmentleerung mehr aber weiß das da was ist das raus muss aber er drückt irgendwie gar nicht...das ist doch nicht normal oder?? Manchmal kommt das gefühl aber dann kommt nur ein pupser raus..:D falls ich erstopfung hab hat meine mutter mir heute trockenepflaumen gekauft sas hilft,nh?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?