Peinliche Frage, aber muss sein!

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Ich kann Dir total nachfühlen wie das ist. Vor vielen Jahren ging es mir auch so und ich leidete darunter fast zwei Jahre. Es ist möglich, daß Du eine Enddarm-Entzündung hast. Vermutlich mußt Du auch immer dringend zur Toilette? Diese Enddarm-Entzündung besteht darin, daß die Schleimhaut in diesem Bereich sehr angegriffen ist oder im Augenblick nur teilweise vorhanden.

Jedenfalls fand man das bei einer Darmspiegelung heraus, wußte aber nicht woher das kommt oder wie es zu beheben wäre.

Ich habe dann für mich selbst Nahrungstest vorgenommen, um herauszufinden, wann ich am meisten blute, wenn ich was esse. Ich ernährte mich total gesund und dennoch hatte ich dieses Problem; das konnte ich nicht fassen. Es war FRISCH GEPRESSTER Orangensaft! Ich liebe den immer noch! So wie ich mal auf Reisen keine Chance mehr hatte, mir meinen frisch gepressten Orangensaft zu machen, war auf einmal das Problem völlig weg. Erst so kam ich dahinter.

Die Fruchtsäure der Orangen auf nüchternem Magen morgens griff die Schleimhaut an. Wenn ich dazu dann natürlich noch andere Schleimhaut-reizende Nahrung verzehrte, wurde es noch schlimmer.

Ich ließ den Orangensaft dann erst einmal für 4 Wochen weg - und damit war mein Problem auch behoben. Dann kam ich auf die Idee, meinen Orangensaft nicht mehr täglich und nicht mehr auf nüchternem Magen zu trinken, sondern erst wenn ich etwas gegessen habe, also der Darm nicht so angreifbar war. Das hat geholfen.

Die frische Fruchtsäure der Orangen frisst förmlich die Schlieimhaut auf! Das hat allerdings dann einen Vorteil wenn man Husten und Schnupfen hat und man unter der Schleimentwicklung leidet. Dann hilft die Fruchtsäure natürlich, weil sie eben den Schleim "auffrisst" und somit eliminiert! Die meisten Menschen nehmen dann chemische Erkältungs-Medikamente, wo es mit frisch gepresstem Orangensaft so einfach geht!

Also alles was gesund ist, kann auch im Übermaß genossen eine negative Auswirkung haben.

Nun weiß ich nicht, ob es in Deinem Fall auch so ist. Falls nein, dann ist da dennoch etwas, was an Deiner Schleimhaut nagt und dadurch die Blutung hervorruft. Wenn die bei der Darmspiegelung nichts gefunden haben und der Darm vollkommen in Ordnung ist, dann kann es sich hier nur um ein Nahrungsmittel handeln. Und das mußt Du vermutlich selbst herausfinden. Wenn Du willst kann ich Dir dabei gerne helfen. Kontaktiere mich einfach. Liebe Grüße

Hi Gutenachricht,gehört mit einer Coloskopie abgeklärt,wahrscheinlich wurde eine Rektoskopie gemacht,zu wenig aufschlussreich.Auch Magenblutungen sind möglich.Da wäre der Stuhl schwarz,nicht flüssig oder gar hellrot.Eine Gastroskopie und eine sogen Kapselendoskopie wäre da hilfreich.Da schluckst Du nach erfolgter Reinigung des Dünndarmes mit einer Speziallösung.Bei der Koloskopie muss mann den Dickdarm mit bis zu 6 Liter Speziallösung getrunken sauber sein.LG Sto

Hallo, ich bin zwar kein arzt, aber es könnte schon sein das es vom magen kommt. würde mal nach einer magenspiegelung fragen. auf jedenfall nicht locker lassen und der sache auf den grund gehen.

Also du hast ja gesagt das es schlimmer geworden ist. Ich würde nochmal in ein anderes Krankenhaus gehen und mich da nochmal untersuchen lassen. Viel Glück

Nein, kann eigentlich nicht aus dem Magenbereich kommen, da bei halbwegs normaler Transitzeit Blut unten nicht mehr als Blut, sondern als sogenannter Teerstuhl ankommt. Also kann man sich in diesem Fall eine Gastroduodenoskopie sparen, auch wenn einige unwissende Schlaumeier hier anderer Meinung sind. Daß aber eine endoskopische Untersuchung des unteren Intestinaltraktes keine Blutungsquelle gezeigt hat, finde ich weder verwunderlich noch besorgniserregend. So schnell wie es bei entsprechender Reizung und Disposition blutet, so schnell ist es auch wieder verheilt. Es macht aber Sinn, Blutungen und Nahrungsgewohnheiten zu protokollieren, um möglichen Zusammenhängen auf die Schliche zu kommen (siehe Grünfrau-Beitrag).

Wenn das Blut frisch ist (rot oder sogar hellrot) dann stammt es aus dem letzten Darmabschnitt. Blut aus den oberen Darmabschnitten wird mitverdaut und ist dann schwarz und kaffeesatzähnlich. Solltest das nochmal von einem anderen Arzt untersuchen lassen, irgeneine Ursache muss es haben.

Kommt auf die Farbe des Blutes an. Wenn es noch frisch rot ist, kommt das Blut wahrscheinlich vom Ende des Darms her und nicht aus dem Magen. Soetwas ist oftmals stark stressbedingt. Ich würde vorerst viele Ballaststoffe zu mir nehmen und Stress vermeiden. Also öfter mal ein Müsli essen

N e i n !!! Wenn Dein Darm schon blutet, darfst Du auf keinen Fall noch Ballaststoffe essen ! Wenn Du am Bein eine Schürfwunde hast, reinigst Du sie ja auch nicht mit Schleifpapier...

Möglicherweise hast Du Hämorrhoiden, Polypen oder Divertikel im Darm, die ab und zu platzen oder aufreißen. Es handelt sich um Schleimhautgebilde, kann man vielleicht am ehesten mit Warzen in einer sehr dünnen Haut beschreiben.

Wie weit hat denn Dein Arzt in den Darm geschaut? Wenn er nur eine Rektalspiegelung auf den letzten 30 cm gemacht hat, muss das ja nichts heißen. Schließlich sind der anschließende Dick- und Dünndarm noch mehrere Meter lang. Für so eine Spiegelung ist natürlich eine starke Betäubung notwendig, und die wird dann nicht mal so eben ambulant in einer Praxis gemacht. Ich weiß das von meiner Schwägerin, die starke Colitis Ulcerosa hat (chronische Darmentzündung mit starken Krämpfen usw.).

Ich hatte auch Probleme mit dem Darm, und der Dussel von "Internist" an meinem Heimatort hat nur ein kurzes Stück angesehen, nichts gefunden und mich zum Hypochonder erklärt. Bei einer späteren fachgerechten Spiegelung der nächsten Abschnitte erst ergaben sich "großflächige hämorrhagische Läsionen", also "blutige Abschürfungen". Hat aber noch nicht geblutet, bei mir war es auch eine Lebensmittelallergie.

Ich würde auch noch eine zweite, drite Meinung usw. einholen. Es gibt auch schlechte Ärzte.

Ich drück´ Dir die Daumen. Gute Besserung!

0
@Hopsfrosch

Ballaststoffe sind natürlich unproblematisch und der Vergleich mit dem Schleifpapier hinkt nicht nur, er ist sogar beinamputiert. Das Andere ist ok.

0

Es kommt von Magen du hast bestimmt innere Blutungen deshalb und gute Besserung .

Wenn die Blutung vom Magen kommen würde, dann hätte sie eine massive Magenschleimhautentzündung mit fürchterlichen Schmerzen. Das ist also vällig ausgeschlossen.

Es handelt sich hierbei um eine Schleimhautsensibilisierung oder leichte Entzündung des Enddarmes.

0

Würde das Blut aus dem Magen kommen, wäre es schwarz und würde aussehen wie Kaffeesatz.

0
@eineFrage89

Grünfrau liegt mal wieder völlig daneben. Habe etliche Fälle erlebt von teils massiv bltenden Läsionen des oberen Gastrointestinaltraktes ohne Schmerzen. Ein schlauer Lehrer ist an der Fehleinschätzung seines Teerstuhls, den er für eine Folge von Schokokonsum hielt, sogar gestorben. Und zur Kenntnis von Nummer 89: Kaffeeatz beschreibt Erbrochenes, unten kommt i.d.R. Teerstuhl an.

0

Du erwartest doch nicht wirklich eine kompetente Antwort wenn nichtmal dein Arzt das Problem lösen konnte.

Geh einfach nochmalzum Arzt und hör dir an was er noch so zu sagen hat, denn eine Verschlächterung ist natürlich nicht gerade positiv, zumal es ja irgendeine Ursache haben muss.

Am besten noch sagen, was du alles regelmäßig isst, kann manchmal sehr helfen.

Einen Arzt durch eine Internetseite zu ersetzten sollte man nicht tun ;)

Deu meinst also, daß Sie nochmals zum Arzt soll obwohl bei einer Darmspiegelung nichts gefunden wurde? Ja was soll denn dann der Arzt machen? Wie soll der was finden?

Eine Internetseite kann keinen Arzt ersetzen, richtig! Weil eine Internetseite keine Diagnosen stellen kann. Das kann ein Arzt. Und das hat sie ja getan mit der Spiegelung.

Ärzte können auch nicht immer alles herausfinden, sie sind keine Götter.

0

Wenn das Blut rot ist kommt es aus dem Dünn / Dickdarm, wenn es schwarz ist aus dem Magen oder Speiseröhre.

ne, wenns von magen kommt, sieht es nach kaffeesatz aus, weil es schon teilverdaut wurde. je heller das Blut, desto weiter hinten.

hmm könnte eine darmerkrankung sein... am besten gehst du mal in ein anderes krankenhaus und lässt dich da durchchecken vielleicht haben diese hier gefuscht ;)

geh unbedingt nochmal zum arzt. die sollen mal ne magenspiegelung machen. meine schwiegermutter hatte das mal, aber so schlimm, dass sie zusammen gebrochen ist, und bei ihr war das psychisch bedingt. aber die sollen mal ne magenspiegelung machen. kann doch nicht sein, dass die da nix weiter unternehmen, wenn sie nicht wissen, woher das kommt

such dir noch mal andere ärzte. alles gute!

das liegt im bereich des möglichen

Wenigstens hast du Humor :-)

Sorry lass dich gründlich durchsuchen, das ist wirklich komisch, wechsel die Ärzte wenn du nicht zufrieden bist. Gute Besserung.

Noch was peinlich braucht dir die Frage nicht zu sein, peinlich ist nur wenn studierte Ärzte dir nicht weiterhelfen können.

Jo, ein anderer Arzt ist manchmal auch sehr hilfreich.

0

Jo, ein anderer Arzt ist manchmal auch sehr hilfreich.

0

lass nochmal eine Magen und darmspiegelung machen.

ich glaube nicht, dass die nutzer auf gutefrage dir bessere antworten geben können als dein arzt..

OH doch, sehr oft sogar! Hier sind doch auch Ärzte. Vor allem in der Regel "unabhängige", die nicht mehr der Pharma-Industrie ausgeliefert sind.

0

Was möchtest Du wissen?