Peinlich oder offen, Beziehung zu Eltern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In Notfällen gemeinsam das Bad zu nutzen, okay. Aber ich persönlich möchte bei aller Offenheit keine Zuschauer, während ich die Toilette benutze. Das sind für mich private Dinge, die ich nicht teilen muss.

Ansonsten haben mich meine Töchter auch schon beim Duschen und Baden oder ohne Klamotten durch die Wohnung laufen sehen, umgedreht auch. Meine Große ist da trotzdem offener, als meine jüngere Tochter. Bei ihr darf man nicht mal in die Umkleidekabine mit rein, wenn sie was anprobiert.

Aber jeder ist, wie er ist.

Auf die Toilette zu gehen, wenn ein Familienmitglied im Raum ist, das würde ich als sehr sonderbar bezeichnen.

Duschen oder anderes ist hingegen nicht so ungewöhnlich.

Also ich habe diesbezüglich mit meiner Mutter ein weniger offenes Verhältnis (m / 20). Auch zu meinem Stiefvater eigentlich nicht, obwohl ich sonst mit ihm über alles spreche, wäre es mir bei den Sachen in sexueller Richtung eher unangenehm mit den Eltern.


Jeder ist in der Hinsicht ganz anders. Meine Meinung dazu ist, dir braucht nichts vor deiner Familie peinlich zu sein.

Bei den meisten Männern ist das auch egal, wir gehen immerhin auch nach dem Training vor anderen Männern nackt duschen

Lg

Du führst wirklich ein sehr offenes Zusammenleben.
Normalerweise entwickelt sich spätestens ab dem 14. Lebensjahr das Badezimmer zur Tabuzone.

also meine Eltern renn immer nackt durchs Haus ich mag das aber nicht und es ist mir irgenwie peinlich 

Was möchtest Du wissen?