Peer Steinbrück als Kanzler&Flüchtlingskrise?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was meinst du mit "besser machen"? Diese Situation ist schwierig für alle, egal aus welcher Partei. Außer der CSU sind die meisten schon um gute Lösungen bemüht. Peer Steinbrück kam ja zu meinem Bedauern leider nicht gut an. Ein so fähiger Politiker mit ganz klaren Aussagen wird (leider!) vom Volk nicht gewählt.  Insgesamt wird eher wischi waschi gewünscht.....Ich hoffe, das die momentane Situation auf ganz lange Sicht unsere verkrusteten Strukturen positiv verändern wird. Schönen Tag noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steinbrücks Handeln als Kanzler in der Flüchtlingskrise zu beschreiben, ist ziemlich spekulativ. Es würde definitiv davon abhängen, mit welcher Koalition er an die Macht gekommen wäre(hätte es in den Szenario eine Mehrheit für Rot-Grün gegeben oder hätte es Rot-Rot-Grün gegeben).

Zum Kanzler im Allgemeinen: Auch das ist relativ spekulativ. Rein von den Sachen her, die im Wahlprogramm standen- Gleichstellung Homosexueller, mehr Steuern für Reiche, Bürgerversicherung, Doppelte Staatsbürgerschaft- würde ich sagen, dass er ein besserer Kanzler gewesen wäre als Merkel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unsinkable2
06.11.2015, 13:34

Es würde definitiv davon abhängen, mit welcher Koalition er an die Macht gekommen wäre

Spekulativ wäre es; die Konstellation stand aber fest. Nicht nur Gabriel und seine Claqueure, sondern auch Steinbrück lehnten ein Bündnis mit den Linken strikt ab; weil diese ständig fordern, Wahlprogramme auch einzuhalten. Und für "Rot-Grün" hätte es in KEINEM Fall gereicht (und wird es auf absehbare Zeit auch nicht mehr).

Rein von den Sachen her, die im Wahlprogramm standen

Die SPD hat sich in der gesamten Zeit der Bundesrepublik noch nie viel auf ihr eigenes "Wahlprogramm" gegeben. Sie betrachteten es stets als das, als was es auch bezeichnet wurde: "Ein Programm, das man zur Wahl aufstellt". Danach (also nach 18:00 Uhr am Wahlabend) war es auch - und gerade - aus der Sicht der SPD nicht mehr das Papier wert, auf dem es gedruckt wurde.

2

ich finde er hat mal den Durchblick ganz ehrlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Peer Steinbrück war bekannt für seinen Spruch: "Hätte, hätte, Fahrradkette ..."

Das ist, finde ich, auch eine schöne Antwort auf deine Frage. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da er in der SPD ist, könnte wahrscheinlich nichts gutes bei rauskommen. Ob er so hart durchgreifen würde weiß man nicht, nur weil er beim Kanzlerduell so tough getan hat. Vielleicht würde er ja nur Vorträge über die Krise halten und sich dafür in 4-5stelliger Höhe bezahlen lassen. Allerdings wäre er bestimmt auch nicht schlechter als Merkel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggestriepe
06.11.2015, 17:00

Wieso so unsachlich? Warum kann bei der SPD nichts Gutes dabei rauskommen? Keine Partei kann alleine ihre Ziele durchsetzen. Die bezahlten Vorträge sind übrigens auch bei den anderen Parteien üblich. Jeder Politiker läßt sich gebuchte und sehr gefragte Vorträge honorieren! Wieso sollte jemand kostenlos fundierte Vorträge halten?  Das hat absolut nichts mit Parteizugehörigkeit zu tun!

0

Fragen dieser Art sind grundsätzlich sinnlos, weil die eventuellen Antworten auf nicht nachprüfbaren individuellen Hypothesen beruhen und damit nie einen praktischen Nutzen ergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?