Peeling gegen Pickel am Rücken/was hilft?

3 Antworten

Ich gehe mal davon aus, das Du in der Pubertät oder kurz danach bist und das Kitty sich auf weiblich bezieht.

Dem entsprechend dürften deine Pickel eine Akne oder eine andere Form von verstopften Talgdrüsen sein.

Peeling hilft hier nur in beschränktem Maße, da dies nur die oberste Hautschicht abträgt. Die Ursache für die Pickel liegt jedoch tiefer. Im schlimmsten Fall kann übertriebenes abtragen der Hautschichten auch die Poren verletzen und somit zu Vernarbungen der Talgdrüsen führen. Damit verschlimmerst Du die Sache auf Lebenszeit.

Das beste Rezept ist einfach des öfteren schön heiß zu baden (nicht nur kurz abduschen) . Richtig einweichen und mit einer echten Seife (zB Kernseife oder Glyzerinseife) waschen. Synthets und Shampoos laugen die Haut aus und lassen die Talgpfropen verhärten.

Auch die Sauna kann den Talg erweichen. Auch hier gilt nach dem Aufweichen gut einseifen und abspülen... nicht mit kaltem Wasser abschrecken, die Poren sollen ja offen bleiben und den Talg abgeben.

Da das alles meist Hormonel bedingt ist solltest Du evtl. die Pille verordnen lassen . Wie ich von den Frauen in meiner Familie noch weiß kann das viele Hautprobleme nachhaltig lösen ...

...aber das ist nur Hörensagen, frage dazu einen Frauenarzt.

Ich hatte auch mal Kinder mit solchen Problemchen...

Danke!

0

Geh bitte zu einem Hautarzt und lass dir ein Präparat verschreiben, das du einnimmst. Bei einer so ausgeprägten Akne bringen äußerliche Behandlungen nichts mehr.

Bei Frauen kommt eine Pille mit antiandogenen Gestagenen in Frage, denn männliche Hormone sind die Ursache für Akne und diese Pillen hemmen die Wirkung der männlichen Hormone.

Ansonsten gibt es für schwere Akne noch Isotretinoin (Vitamin-A-Säure), das hat zwar schwere Nebenwirkungen, kann aber auch eine starke Akne komplett heilen.

Danke für die Antwort

0

Die Ernährung kann einen Einfluss haben. Milchprodukte, raffinierten Zucker, hormonell belastetes Fleisch, gehärtete tierische Fette und generell fettiges Essen meiden. Außerdem viel Wasser trinken.

Danke für die Antwort

1

Was möchtest Du wissen?