Pearl index wie funktioniert das?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

http://www.onmeda.de/verhuetung/pearl_index.html

"Ein Pearl-Index von 1 bedeutet, dass pro 100 Frauen, die 1 Jahr lang verhüten, 1 ungewollte Schwangerschaft auftritt."

Sprich bei 0,4  werden von 100 Frauen, die diese Methode 1 Jahr anwenden.. 0,4 ungewollt schwanger.

Grob gesagt.. um überhaupt mal was Richtung 1 ungewollte Schwangerschaft zu kriegen, müssen 250 Frauen 1 Jahr lang..  sprich: keine große Wahrscheinlich keit für "Mama!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DerPearl-Index bedeutet, dass von 100 Frauen im Schnitt 0,4 innerhalb eines Jahres schwanger werden, wenn sie mit dieser Methode verhüten. Das passiert dann meist durch Einnahmefehler/Anwendungsfehler oder Unverträglichkeiten... je nach Verhütungsmittel. Die Drei-Monatsspritze ist also sehr sicher.

Wenn dir das nicht sicher genug ist, hilft wohl nur Enthaltsamkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus!

Ja, die Rechnung stimmt schon fast :) Der Pearl-Index gibt an, wie hoch die Anzahl von Frauen innerhalb eines Jahres ist, die trotz der Verhütungsmethode schwanger geworden ist. Je niedriger dieser Index, desto sicherer ist das Verhütungsmittel. Im Falle der 3-Monatsspritze bedeutet das: 

100 sexuell aktive Frauen benutzen die Spritze ein Jahr lang

0,4 Frauen sind innerhalb des Jahres trotzdem schwanger geworden

Diese 0,4 Frauen-Zahl kommt deswegen zustande, weil mit viel höheren Zahlen jongliert wird. So wie es heißt, deutsche Frauen bekommen im Schnitt 1,3 Kinder. Natürlich bekommen sie dann nicht ein ganzes und ein gedritteltes - es ist eben bloß ein mathematischer Mittelwert, der die Tendenz angibt.

Ergo: Die Chance geht gegen null, mit der Spritze schwanger zu werden. Es bedeutet nicht, dass man auf jeden Fall einmal im Jahr fast schwanger wird.

HG!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist statistisch gesehen 99,6%. Das heißt im Mittel tritt bei zb tausend Anwendungen 4 mal eine Schwangerschaft trotz Benutzung (Anwendungsfehler eingeschlossen) auf. Das kann man dann eben auf 100 Fälle runterrechnen und hat ein Mittel von 0,4 Schwangerschaften pro 100 Fällen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde heissen, dass von 1000 Frauen, die so verhüten, jährlich 4 schwanger werden. Wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Wenn dir das als schutz nicht reicht, könnt ihr zusätzlich mit Kondomen verhüten oder über andere Methoden nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn 100 Frauen diese Methode 1 Jahr lang anwenden, kommt es zu 0,4 Schwangerschaften. Das ist natürlich ein statistischer Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht ganz, es heißt, dass von 100 Frauen, die mit der Spritze verhüten, 0,4 doch schwanger werden. Also sehr weniger ;) 

Aber keine Verhütungsmethode garantiert 100%igen Schutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

der Pearl Index gibt an, wieviele von 100 Frauen in einem Jahr mit einer speziellen Verhütungsmethode ungewollt schwanger werden.

Bei 0,4 heißt das, von 1000 Frauen, die 1 Jahr lang mit der 3 Monatsspritze verhüten werden 4 schwanger. Anders ausgerechnet: von 250 Frauen wird eine innerhalb eines Jahres schwanger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?