Pearl Harbour - Folgen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also hab hier mal einen kleinen auszug aus meiner geschichtszusammenfassung zum thema 2. Weltkrieg

Nachdem Japan aus dem Ersten Weltkrieg als Weltmacht hervorkam, verlangten sie eine tragende Rolle zu gesprochen zu bekommen und somit mehr Macht zu erhalten.
Nachdem Kaiser Hirohito den Thron bestieg und das parlamentarische System abgesägt wurde, nahm auch die Außenpolitik immer aggressivere Züge an.
Schon bereits 1931 eroberte Japan die Mandschurei und machte aus ihr den Satellitenstaat  Mandschukuo. Japan versteckte hinter der Forderung „Asien für Asien“ ihre eigentlichen Pläne, die die Ausbeutung der  Völker Ostasiens zum eigenen Zecke vorsahen. Die stark angewachsene Bevölkerung benötigte einen erweiterten Lebensraum, den man sich auf dem ostasiatischen Festland durch Gewalt verschaffen wollte, zusätzlich verfügte Japan auch über kaum nennenswerte Bodenschätze  und man versprach sich durch die neuen Gebiete einen Wirtschaftsraum zur Sicherung von Absatzmärkten und Rohstoffquellen.
1937 griff Japan China an erzürnte daraufhin besonders die USA, die den riesigen chinesischen Markt für alle Staaten offen halten wollte und sich auch ihren persönlichen Vorteil bewahren wollten.
Im Dezember 1937 kam es zum Massaker von Nanking wobei rund 300‘000 chinesische Zivilisten ums leben kamen und sich etwa 20‘000 Vergewaltigungen ereigneten.
Trotz Protest von Großbritannien und Frankreich befand sich bereits bis Ende 1939 fast zwei Drittel Chinas in den Händen der Japaner. Nach dem Abschluss des Dreimächtepakt 1940, in dem Italien, Deutschland und Japan ihre Territorialwünsche untereinander klärten, besetzte Japan Französisch- Indochina.
Die USA liessen darauf das Schrott- und Ölembargo folgen (1941) und auch weitere Staaten folgten dieser Entwicklung und erliessen ähnliche Beschlüsse.
Daraufhin sah sich Japan 1941 gezwungen zu reagieren.

Die USA zierten sich den entscheidenden Schritt zu wagen und in den krieg einzutreten.
Die Stimmung im Land war noch immer stark von den Isolationisten geprägt und selbst die Tatsache, das mit Franklin D. Roosevelt ein Internationalist an der Spitze der Regierung stand konnte die Bevölkerung nicht zu einem Eintritt bekehren.
Das einzige was Roosevelt zunächst erreichte, war es Frankreich und Großbritannien zu unterstützen und sie finanziell, wie auch mit Waffen auszurüsten. (Leih- und Pachtgesetz)
Am 7 Dezember 1941 kam es zum japanischen  Rückschlag, der zwar zu erwarten war aber ohne Kriegsankündigung von statten ging. Der Stützpunkt der amerikanischen Pazifikflotte Pearl Harbor in Hawaii wurde von der kaiserlichen japanischen Marine bombardiert und dadurch wurde fast die gesamte amerikanische Flotte zerstört. Angesichts der amerikanischen Aufrüstung, ein gezielter und schmerzhafter Schlag gegen die USA und somit der nicht mehr zu verhindernde Eintritt der USA in den Krieg bzw. der Kriegserklärung an Japan und seitens Deutschlands und Italiens an die USA. Ebenfalls ermöglichte dieser Angriff Japans, Roosevelt die erhoffte Rückendeckung seiner Regierung und er veranlasste eine beispiellose Aufrüstung. Sein Ziel war es durch die beispiellose Produktion von Kriegsmaterialien eine Überlegenheit zu schaffen, die nicht mehr zu übertreffen ist.
 

Durch seine Bemühungen in diesem Bereich erließ er vielen Firmen einen Steuernachlass und belohnte sie wenn diese der Steigerung der Kriegsproduktion dienten. Die Arbeitslosigkeit sank und somit war die zehnjährige Krise in der amerikanischen Wirtschaft gebrochen und die USA bereit zum Krieg. Doch obwohl Japan einen direkten Anschlag auf amerikanischen Boden ausübte, galt die Aufmerksamkeit Deutschland. 1942 kam es einerseits zu ersten Kampfhandlungen  mit deutschen Truppen in Nordafrika und gegen die Japaner, auf den von ihnen besetzten Pazifikinseln. Mit einem riesigen Arsenal an Waffen wurde mit der Seeschlacht bei den Midway-Inseln eine entscheidende Wende errungen und somit wurde die japanische Überlegenheit im See-Luft-Krieg gebrochen und dies verschaffte den Amerikanern ein stetiges Vordringen auf die japanischen Inseln....
....Man machte sich langsam an die Eroberung der japanischen Hauptinseln wobei die Japaner hauptsächlich auf den Erfolg ihrer Kamikazeflieger hofften, der aber ausblieb.

0
@simplezwei

Der neue amerikanische Präsident Harry S. Truman verfolgte eine möglichst rasche Kapitulation Japans. Zwar verloren die Japaner bei der See und Luftschlacht von Leyte beinahe ihre komplette verbliebene Seestreitmacht doch man entschied sich dennoch für eine effektivere neue Art von Kriegsführung. Während der Zeit der Aufrüstung floss auch eine immense Menge an Kapital an die Entwicklung neuer Waffen. Die Amerikaner entwickelten als Erste die Atombombe und konnten bei einem Testversuch auf eigenem Boden ihre katastrophalen Auswirkungen erkennen. Dennoch entschied man sich die Bombe am 6 August über Hiroshima und und drei Tage später eine zweite über Nagasaki abzuwerfen. Dabei trafen die Bomben aber keine militärischen Ziele sondern landeten inmitten der Zivilbevölkerung. Über 100‘000 Menschen starben dabei. Und Japan kapitulierte am 2 September schlussendlich. Die Atombombe sollte aber nicht nur Japan einschüchtern sondern galt der ganzen Welt als Machtdemonstration Amerikas dienen.
 

 

0
@simplezwei

Junge, Junge, Junge. Du hast Dich aber detailiert damit beschäftigt. Respekt! Wenn ich könnte würd ich den Beitrag bewerten, positiv natürlich.  :-)

0
@vidaunited

danke:) ist aber leider nur ein kleiner auszug, natürlich nur von dem was japan und die usa angeht. freut mich wenn ich dir helfen konnte. dachte schon es sei vielleicht ein wenig zu viel info:)

0

Der Angriff der Japaner auf Pearl Harbour führte zum Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg.

der auslöser des kriegs am 7.dez. 1941  im pazifischen raum zwischen USA und japan mit all seinen grausamkeiten, die in den atombombenabwürfen vom 6. und 9. august 1945 über hiroshima und nagasaki gipfelten

Was möchtest Du wissen?