Pco/zu viele männliche Hormone?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wie alt bist du?
Ich habe PCO und kann dir sagen, dass auch ich nicht übermäßig viele Haare habe, wo sie nicht sein sollten, oder Haarausfall (nur ein bisschen, das typische "Ich hab alle Haare in der Bürste, aber nicht auf dem Kopf"-Frauenproblem ;) ).
Zu meinen "Symptomen":
Ich habe diese "Zysten" (unfertige Eier) auf den Eierstöcken und ich hätte ohne Pille einen absolut chaotischen Zyklus.

Beim letzten Ultraschall bei mir wurde PCO diagnostiziert und ich habe die selbe Aussage erhalten: "Wenn Kinderwunsch besteht müssen wir noch mal eindringlich reden". Ich habe dann einen Facharzt gefragt, was er dazu mein und hat sich meine Akten angesehen.
Bei mir besteht so gut wie keine Chance schwanger zu werden (auf natürlichem Weg). Mit einer relativ heftigen Hormontherapie jedoch besteht eine geringe Chance.
Der Facharzt hat mir auch gesagt, dass das von PCO-Frau zu PCO-Frau unterschiedlich ist.
Er hatte schon Patienten, die trotz PCO ohne Hormone schwanger geworden sind.

Entgegen vieler PCO Patienten habe ich keinerlei Übergewicht (bei 1.70m sind 56 Kilogramm mehr als normal) und ich treibe sehr viel Sport.

Die Pille gleicht deine Hormonstörung aus, denn dein Körper produziert bei PCO zu viel Testosteron (deswegen kriegst du dann auch keinen regelmäßigen Eisprung zusammen).
Viele PCO Patienten haben ein Problem mit der Schilddrüse, lass das mal testen (ich hab nächsten Monat einen Termin).

Wenn du Fragen hast, kannst du dich gern an mich wenden :)

Hallo, 

ich bin 29. 

Schilddrüse habe ich letztes Jahr überprüfen lassen (da habe ich die Pille allerdings noch genommen) da war alles okay. 

Mein Zyklus war eigentlich immer regelmäßig. Auch vor der Pille. Da war es mal ein Paar Tage früher oder später. Aber im Grunde immer im Rahmen würde ich sagen. 

0
@Noivet85

Eigentlich ist es total typisch für PCO, dass die Periode sogar über Monate ausbleiben kann...

Kann es vielleicht sein, dass dein Körper eine Art "Entzug" macht, wegen der Pille?
Du hast ihm jahrelang Östrogen zugefügt und das fehlt im jetzt. Klar, dass er selbstständig weniger Östro produziert hat, wegen der Pille.
Jetzt muss der "Östro-Motor" erst wieder anspringen.

Ich bin kein Arzt, also ist das nur geraten.
Frag doch mal bei deinem Arzt

 

0
@HeroHeel

Ich bin bis jetzt davon ausgegangen das es eben nicht mehr an der Pille liegt da ich sie seit 1 Jahr nicht mehr nehme. 

Meine Periode hab ich auch nach absetzten der Pille weiterhin regelmäßig bekommen. Ich habe seitdem kurz vor der Blutung leichtes ziehen - was ich unter der Pille nicht hatte.

Also daher alles normal. Nichts auffälliges. und jetzt das.....

0

Warst du schon beim Endokrinologen? Da solltest du hingehen bevor du dich womöglich unnötig verrückt machst. Wenn du zu viele männliche Hormone hättest so würde es der Endokrinologe herausfinden.

Dein Zyklus ist im Übrigen unter Pilleneinnahme irrelevant. Hier finden kein Zyklus statt. Auch eine Periode hast du da nicht da der Eisprung unterdrückt wird, außer vllt. bei einer Minipille.

Ohne Pilleneinnahme kann es auch sein das du zwar regelmäßig eine Blutung hast, diese aber nicht deine Periode ist. Einer Periode geht schließlich immer ein Eisprung voraus.

Ob du eine sog. Anovulation (fehlender Eisprung) hast kannst du neben einer Blut- oder Ultraschalluntersuchung beim Arzt auch versuchen selbst herauszufinden.

Hierzu musst du über einen längeren Zeitraum deinen Zyklus beobachten und deine Basaltemperatur messen.

Die Basaltemperatur ist die Körpertemperatur der Frau die direkt nach dem Aufstehen gemessen wird. Sie zählt zu den aussagekräftigsten Eisprung Symptomen und kann zur Bestimmung des Ovulationstermins sehr nützlich sein. Das Temperaturniveau ist bis zum Beginn des Eisprungs auf einem sehr niedrigen Level. Innerhalb von max. 48 Stunden nach der Ovulation steigt die Temperatur aufgrund des Hormons Progesteron an. Bis kurz vor der nächsten Blutung besteht diese erhöhte Temperaturkurve.

So misst man die Basaltemperatur:

  • Lege dir am besten ein Basaltemperatur-Thermometer zu. Diese gibt es in der Apotheke
  • Entscheide dich für eine Form der Messung (vaginal 3 Min, oral 5 Min, rektal 3 Min) bleibe dann immer dabei! Verwendest du zwischendurch eine andere Form kann dies die Messung verfälschen
  • Beginne mit der ersten Messung am 1ten Zyklustag. (=1ter Tag der Periode)
  • Bitte achte darauf, dass Deine erste Messung zur richtigen Uhrzeit stattfindet, da Du diese Uhrzeit innerhalb eines Zyklus nicht mehr ändern kannst.
  • Wenn der Zeitpunkt der Messung um mehr als eine Stunde von der üblichen Zeit abweicht, sollte das gesondert auf der Temperaturkurve vermerkt werden.
  • Das Messen der Basaltemperatur sollte gleich nach dem Aufwachen im Liegen stattfinden
  • Wenn Du üblicherweise um 7 Uhr aufstehst und misst, könntest Du Deine Messung im Zeitraum zwischen 5 Uhr und 9 Uhr durchführen. Du solltest jedoch immer darauf achten, 5 Stunden Schlaf zu erlangen und die letzten 60 Minuten nicht aufgestanden zu sein.
  • Beachte das es viele Störfaktoren gibt die du bedenken musst wie z.B. Schlafmangel, Alkoholgenuss, eine Reise, Krankheit oder Medikamente
  • Die Temperaturen sollten als Punkt eingegeben werden. Bei aufeinanderfolgenden Tagen sollte man diese miteinander durch Linien verbinden. Fehlt ein Wert, muss man hier eine Lücke lassen

Ein Ovulationstest kann ebenfalls Hinweis auf den Eisprung geben. Ein Ovulationstest misst die Konzentration des luteinisierenden Hormons (LH) im Urin. Das luteinisierende Hormon (LH) fördert dabei die Entstehung des Gelbkörpers. Es löst damit also den Austritt einer reifen Eizelle aus dem Eierstock aus.

Etwa 24 bis 36 Std. bevor es zum Eisprung (= Ovulation) kommt, steigt die Konzentration des Hormons (LH) im Urin deutlich an. Ein Ovulations-Test erkennt diesen starken Anstieg des LH-Spiegels und sagt somit den günstigsten Zeitpunkt für den GV bei KiWu voraus und ermittelt dein Eisprung.

Lg

HelpfulMasked

Hallo,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Nein bei einem 

 Endokrinologen war ich noch nicht. Ich wüsste auch nicht wo es bei uns in der Nähe einen gibt.

Ich war ja erst gestern Abend beim Arzt wo das festgestellt wurde.

Ich hätte jetzt am 3.7. einen Termin zum Gespräch bei meinem Frauenarzt.

0

ich habe die Minisiston genommen. Das sollte meines Wissens nach ja eine Mikropille sein. Also wurde während der Einnahme der Pille der Eisprung unterdrückt?

0

Ich habe am 3.7. nun nochmal einen Termin bei meinem Arzt. 

Ich habe ja erwähnt das der Ultraschall immer normal war (unter Einfluss der Pille) ich habe - als ich dann die Pille ganz abgesetzt habe - auch einen Hormontest machen lassen (auf Anraten des Hautarztes da ich eine unerkannte Periorale Dermatitis im Gesicht hatte/es wurde vor der richtigen Diagnose auf Hormone getippt) jedenfalls sollte ich vom Frauenarzt aus einen Zyklus Pause machen und dann, bei eintreten der Periode, zum Blutabnehmen kommen. Der Test war vollkommen normal. Stand der Körper zu dem Zeitpunkt noch unter dem Einfluss der Pille?

Bin extrem verunsichert -  da eben alles immer vollkommen normal und unauffällig war.

0

Für PCOS musst du keine offensichtlichen Anzeichen haben. Die sichtbaren Bläschen in den Eierstöcken reichen dafür aus. Deshalb halte ich es für falsch von ihm zu sagen das man das nicht ernst nehmen sollte. Bitte nimm das dringend ernst!

PCOS sollte schon vor Kinderwunsch richtig diagnostiziert und dann entsprechend behandelt werden. Entweder du bestehst darauf das er sofort deine Hormone überprüft und/oder ein Zyklusmonitoring macht und feststellt ob bei dir eine Insulinresistensz vorliegt (geht oft mit PCOS einher) oder aber du wechselst den Arzt.

Unter der Pille sind die Symptome des PCOS ruhig gestellt. Also werden auch die männlichen Hormone reguliert, sofern die bei dir überhaupt erhöht sind. Wie oben schon gesagt, besteh auf eine weitere Behandlung. Wenn ihr schon in so naher Zukunft am Kinderwunsch basteln wollt, dann würde ich jetzt schon anfangen das genauer zu untersuchen. Das kostet ja auch alles etwas Zeit.

Pco syndrom, schwanger durch abnehmen?

Ich habe vermutung auf pco, es ist zwar noch nicht sicher festgestellt worden aber es besteht die vermutung. Dass ich zuviele männliche hormone in mir habe.
Dass ich meine periode nur alle 2 monate bekomme spricht auch dafür. Nun will ich aber gerne ein kind. Nehme auch seit ca 3 monaten keine pille mehr.
Ich weiss das ist noch nicht lange, und eilig habe ich es auch nicht, deshalb will ich noch nichts dagegen nehmen.
Mein fa meinte abnehmen hilft.
Ist hier jemand, der vlt nur durch gewichtsverlust  dann schwanger geworden ist?
Ich hab nicht das megaübergewicht, bin 163 und wiege 73 kg.
Bitte um eure erfahrungen!

...zur Frage

Kennt sich jemand mit pco aus und kann mir helfen?

Hallo an euch Ich hätte da mal eine andere Frage an euch. Gibt es hier jemanden mit pcos + Insulinresistenz vielleicht? Oder eben nur pcos? Weiß nun seid 3 Wochen das ich pco habe Und kann damit nichts weiter anfangen muss dazu sagen habe es am Telefon zu hören bekommen und nicht persönlich hat mich sehr aus der Bahn gerissen. :( ... Habe die Ergebnisse aber weiß einfach nicht ist es sehr sehr erhöht? Oder hält es sich in Grenzen ? Gibt es schlimmere Werte ? Kennt auch jemand aus ? Lg und danke.

Ps. Falls sich jemand auskennt und sich die Zeit für mich mal nimmt ein paar Minuten nur würde ich die Werte mal per PN schicken danke.

...zur Frage

Bin ich schwanger, Frühschwangerschaftsanzeichen, Einnistungsblutung?

Mein Mann und ich wünschen uns Kinder. Wir stressen uns zwar noch nicht aber wenns passiert freuen wir uns. Leider habe ich sehr unregelmäßige und lange Zyklen, sodass ich nicht sagen kann wann meine nächste Periode kommen sollte. (PCO) Wir hatten letzte Woche Sonntag GV und am Donnerstag hatte ich eine minimale Blutung. Sehr hell und wirklich sehr sehr gering. Ohne schmerzen und auch nur den einen Tag. Nun ja und sonst habe ich Kopfschmerzen, müdigkeit. Kann das eine Schwangerschaft sein oder eher nicht?

...zur Frage

Zu viele männliche Hormone im Körper - Tipps um trotzdem Schwanger zu werden?

Hello 👋🏼

Wie einige von euch vielleicht in meiner letzten Frage gesehen habt, versuchen mein Freund und ich, ein Baby zu bekommen. Leider gibt es ein Problem. Ich habe zu viele männliche Hormone in meinem Körper.
Ich hatte sehr lange nie meine Tage. Mit 17 habe ich dann einen Untersuch beim Frauenarzt, da ich bis dahin nie meine Periode bekommen habe. Dort wurde das mit den männlichen Hormonen festgestellt. Ich hatte bis dahin angeblich ne „trockene Blutung“. Das heisst, ich hatte zwar jeden Monat den Eisprung, meine Schleimhat hat sich aber nicht aufgebaut und somit habe ich nie geblutet. Um das zu normalisieren, hat mein Arzt mit die Pille verschrieben. Ich habe sie 2 Jahr lang genommen und dann auch einen regelmässigen Zyklus gehabt. 3 Wochen Pille, 1 Woche Pause dann wieder Pille ect. Nun habe ich die Pille wegen dem Kinderwunsch vor 6 Monaten abgesetzt. Leider habe ich seit da wieder keine Periode. Ich habe zwar die Schmerzen wie beim Eisprung jeden Monat, blute aber nicht. Wir schalfen jetzt seit 6 Monaten ohne Verhütung miteinander, aber der Test war leider immer negativ. Kennt das jemand von euch? Habt ihr Tipps, wie ich trotzdem schwanger werden könnte?

Danke im Voraus!
Küsschen, Isa ❤️

...zur Frage

Wie mit PCO kinder bekommen bzw errechnen wann ich einen Eisprung habe?

Hallo ich habe mein PCO bereits mit 13 diagnostiziert bekommen (Derzeit bin ich 22). Ich wünsche mir mit meinem Verlobten nach der Hochzeit nichts mehr als ein Kind! Ich nehme seid meinem 13. lebensjahr die Pille, ich habe zysten an den Eierstöcken und dazu noch ein Insulin problem. Die pille nehme ich immernoch,bekomme dadurch meine Regel (Abbruchsblutung) regelmäßig. Ichbin durch dies (Was der frauenarzt bestätigte) Dick,ich mache zwar sport und stelle meine ernährung um aber es hat bis jetzt recht wenig geholfen.
Ich habe sehr angst kein Kind bekommen zu können. Mein Freund ist kerngesund . Weiß jemand wie man dies tut und die pille sicher absetzt? Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?