PCO = Ei oder Zyste?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Beim transvaginalen Ultraschall sieht das bis auf einen Größenunterschied gleich aus. Die Oozyte im Föllikel kann bildlich nicht dargestellt werden (u.a. wegen der Größe) und es ist lediglich die Flüssigkeit zu sehen. Wenn der Durchmesser über die Größe hinauswächst, die beim Eisprung normal wäre, ist von einer Zyste auszugehen.

Eine Schwangerschaft kann dennoch nicht ausgeschlossen werden, da immer mehrere Föllikel ausgebildet werden und durchaus das Leitföllikel bereits vor dem 20. Tag gesprungen sein sollte.

Eine Rechnung mit Wahrscheinlichkeiten ist hier kaum angebracht, da unmöglich alle Faktoren zuverlässig und auchreichen Berücksichtigt werden können. Allerdings ist es bei solchen Fällen eher seltener... :´(

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich war heute nochmal beim Arzt, weil ich Anzeichen hatte, dass die Zyste geplatzt ist. Und richtig, sie ist weg. Aber ob ich einen Eisprung hatte oder nicht, das weiss wohl keiner.

0

Was möchtest Du wissen?