5 Antworten

Heutzutage bremmst immer mehr die Festplatte. Sogar SSDs stellen meistens soweit ich weiß einen der größten limitierenden Faktoren dar. Dazu könnte ich vor allem Samsung SSD aus eigener Erfahrung empfehlen.

Wie bereits einige vor mir erwähnt haben, ist außerdem die Kombination von Prozessor und Mainboard nicht optimal. Lies dazu die anderen Kommentare, ich will hier keinen "fame absnacken" :D

Beim Netzteil würde ich eins mit Leistung 500-550W wählen falls du generell von aufrüsten nicht abgeneigt bist, sonst müssten 450W reichen.

Zu Laufwerk und Festplatte: Wenn du so stark versuchst dort zu sparen, musst du davon ausgehen, dass sich das ein oder andere Bauteil unter Volllast so anhört als hätte der Nachbar die Kreissäge an. Ich will dir nicht unbedingt davon abraten, da man ein DVD-Laufwerk sowieso normalerweise nie braucht, aber es sollte die bewusst sein.

Wenn man außerdem zu schlichten Gehäusen greift (was ich unterstütze), könnte man zudem bei ähnlichem Preis ein gedämmtes Gehäuse wählen. Ich selbst habe ein Coolermaster Silencio 550, mit dem ich relativ zufrieden bin.

Beim CPU-Kühler stimme ich dem Rest zu, dass die Wahl übertrieben ist. Falls du jedoch trotzdem so etwas willst, würde ich dir eher einen Thermalright Macho HR-02 o.ä. empfehlen, mit dem du dir ca. 20€ sparen würdest, die z.B. als Teil einer Investition für eine bessere Festplatte (SSD(!)) oder einen besseren Prozessor besser genutzt wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nimm lieber den intel core i5 6600k. Der kostet nur ein paar € mehr, hat mehr Leistung und kann übertaktet werden. Ansonsten passt alles.Der Kühler ist schen sehr Leise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mick27
28.06.2016, 16:31

Danke aber ich glaube der aktuelle Prozessor reicht mir schon :)

0
Kommentar von mick27
28.06.2016, 16:31

Aber nehmen wir mal an ich würde den 6600k nehmen, brauche ich dann ein neues mainboard?

0

Den i5 6500 kann man nicht über den Multiplikator übertakten, sondern nur den BCLK anheben. Von daher brauchst Du auch kein Mainboard mit Z-Chipsatz. http://www.mindfactory.de/product_info.php/Gigabyte-GA-B150-HD3P-Intel-B150-So-1151-Dual-Channel-DDR-ATX-Retail_1016207.html Das Mainboard ist besser und günstiger für Deine Ansprüche.

GraKa würde ich diese nehmen: http://www.mindfactory.de/product_info.php/8192MB-ZOTAC-GeForce-GTX-1070-AMP--Edition-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1095216.html
Sehr günstiges Custom Design mit selbstentwickelter Platine. Deswegen auch so günstig. Die meisten anderen sind noch Founders Editions.

Kühler ist bisschen überdimensioniert. Der EKL Ben Nevis reicht da völlig.,

Eine kleine SSD z.B. die 128 GB Intenso Top III empfehle ich dir auch noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jort93
27.06.2016, 05:21

du kannst BCKL overclocking aber auch nur mit einem z170 motherbaord machen.

0
Kommentar von mick27
28.06.2016, 16:34

Kann ich denn auch einen z Chipsatz den 6500 raufmachen?

0

Also dein Kühler ist n bissl übertrieben für deinen Prozessor. N be quiet pure rock tuts auch und ist leise. Auf eine SSD würde ich an deiner Stelle bei deinem Budget auch nicht verzichten. Ne 120 GB kingston oder hyperx würdes ja vllt schon reichen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?