PC zusammenstellen lassen oder selbst bauen?

7 Antworten

Selbstbau ist die Ultimative !

Fertig-PCs haben Nachteile:

enthalten oft Komponenten, die nicht optimal sind, wo aber keine spezielle Auswahl / Alternative angeboten wird.

Enthalten Komponenten / Software / Features, die man nicht braucht, nicht möchte, jedoch dennoch dafür bezahlt.

Die Garantieregelung gilt auf das Gerät als Ganzes, d.h. nichts darf daran selbst geändert werden, andernfalls Garantieverlust,  Geräte werden oft versiegelt, um Änderungen des Nutzers zu verhindern / nachzuweisen.

Die Pauschale / Arbeitsleistung muss natürlich auch bezahlt werden, was entweder direkt, oder über den Preis der Komponenten verrechnet wird, wie auch immer.

Selbstbau hat Vorteile:

ich bezahle für nichts, was ich nicht will / brauche

jede Komponente ist ein separater Artikel mit separaten Garantierebedingungen, die unabhängig vom Gesamtsystem gelten.

Ich kann jederzeit selbst etwas daran ändern, erneuern, nachbessern, erweitern, optimieren.

Heutzutage ist es kaum mehr ein Problem, so etwas selbst zusammenzubauen und die Fehlerwahrscheinlichkeit, dass es gar nicht funktioniert, ist sehr gering geworden.  Ob es optimalst möglich funktionieren wird, ist wieder eine andere Sache... 

Früher konnte man z.B. leicht CPUs zerstören, denn der Kühlkörper wurde direkt auf den blanken Chip montiert.  Heute:  kein Problem....  Früher funktionierten bestimmte Speicher und verschiedene Grafikkarten nicht mit bestimmten Mainboards, Bios-inkompatiblität, kritisches Timing etc...  Heue:  kein Problem....

Wie schon erwähnt ist die Chance, dass es gar nicht funktioniert ist sehr gering geworden und mit dem Zusammenbau ist heute selbst eine Hausfrau oder ein Bauarbeiter kaum überfordert...

Die größte Fehlerquelle und das meisste Know How steckt in einer optimalen Systeminstallation und Konfiguration... ...und das Endergebnis ist oft ein himmelweiter Unterschied gegenüber manch selbstinstallierten System oder gar einem vorinstallierten Standartsystem und da spielt jahrelange Erfahrung, fundierte Grundkenntnisse und etwas eigene Forschungsarbeit die ausschlaggebende Rolle....

Ich kann dir nur empfehlen die Komponenten bei Mindfactory (ab 0-6 Uhr kostenloser Versand per Vorkasse) zu bestellen und sie dann selbständig zusammen zu bauen. Du solltest auf keinen Fall zu Fertig-PCs greifen, da sie unnötig teurer sind und meisten "Chinakracher-Netzteile" verbaut haben.

Auch wenn du noch keine Erfahrungen hast, lohnt es sich damit auseinander zu setzen. Auf Youtube gibt es auch einige Anleitungen. Generell ist es sehr einfach, nur den CPU-Kühler zu befestigen kann manchmal etwas fummelig sein. Du bekommst so für dein Geld aber die beste Leistung.

Also früher gab es in Aachen einen Laden, der sich Computer Cash und Carry nannte. Die hatten lange Zeit eine Baustelle vor der Haustür und daher haben die (leider) zugemacht. Zusammen lassen bauen kostete da, inklusive installation eines BS rund 90€. Ein sehr fairer Preis wie ich meine. In anderen Läden dürfte das nicht viel teurer sein, also behalte die 90 mal im Hinterkopf. (Das zusammenbauen geht zügig, aber mit der Installation des BS bist du schon mal 'ne Stunde beschäftigt) und fallst du keine Ahung hast, wie es geht, dann sind 90€ gut investiertes Geld, denn Fehler sind schnell gemacht.

Was möchtest Du wissen?