PC zurücksetzen - wie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, um deinen PC auf das Kaufdatum zurückzusetzen, gibt es mehre Möglichkeiten: 1. Wenn du Glück hast, befindet sich auf deinem PC eine Recovery-Partition. In diesem Fall wir dir beim Starten angezeigt, welche Funktionstaste du zu drücken hast, damit du eine Wiederherstellung einleiten kannst. 2. Du hast nach dem Kauf Wiederherstellungsdatenträger (meist einen DVD-Satz) angelegt, die nun zum Einsatz kommen. 3. Das hast nach dem Kauf auf einem externen Datenträger (z.B. USB-estplatte) eine vollständige Sicherung durchgeführt, die du jetzt wieder herstellst. 4. Du kaufst dir vom PC-Anbieter ein Wiederherstellungsmedium.

LG Culles

Vom zurücksetzen auf ein vorheriges Datum kriegst´de den Müll auch nicht runter.

WAS für´n MÜLL? Cookies bis zum abwinken, olle Registry-Einträge, Dateiordner und Spielstände von bereits deinstallierten Programmen und so´n Zeug´s?

Laß mal "CCleaner" drüberlaufen ( DL von der Herstellerseite: piriform.com/ccleaner - ist 100% Viren- und Malware frei )

Bevor Du das Tool "anwirfst": Registry sichern ( fragt er Dich bevor die Reinigung gestartet wird ) - einfach auf´m Desktop speichern. Fall´s dann irgendetwas nicht mehr richtig funzt, kannst Du die Registry wiederherstellen.

Wie, was wo eingestellt wird habe ich vor langer Zeit schonmal vom Rechner eines Freundes hochgeladen. Guck´st Du unter: http://www.abload.de/gallery.php?key=yPNMYENi

Vorausgesetzt, Du nutzt den IE ( Internet Explorer ) nicht....

Bevor Du das Tool "anwirfst": Registry sichern ( fragt er Dich bevor die Reinigung gestartet wird ) - einfach auf´m Desktop speichern. Fall´s dann irgendetwas nicht mehr richtig funzt, kannst Du die Registry wiederherstellen.

Einfach diesen ganzen Registry-Clean Quatsch lassen, das bringt keinen erdenklichen Vorteil...

0
@OverjoyedSystem

Schon mal über 4GB Datenmüll mit dem CCleaner von einem Rechner entfernt? Dann wüsstest Du nämlich, das 1. Speicherplatz freigegeben wird, 2. die "Kiste" viel schneller hoch- und runter fährt und 3. surfen plötzlich viel schneller geht, wenn die elfundneunzigzweiunddreissig Cookies entfernt wurden!

Natürlich kann man sich auch ein Windows "zerschiessen" wenn man keinen Plan hat, wo man ein Häk´chen setzt und wo nicht. Das liegt aber nicht am CCleaner, sondern an Usern, die keinen blassen Dunst haben, was das Tool genau macht.

Ich nutze CCleaner - wie Millionen andere User - schon seit XP Zeiten und habe mir noch nie ein System gelüncht, oder irgendetwas gelöscht, was ich nicht wollte! Warum steht CCleaner in den meisten DL Charts auf Platz 1 wenn er gar nichts bringt? Sind alle User, die auf CCleaner schwören "PC Vollpfosten" oder wie?

Nur weil Du nichts von CCleaner hältst, heisst das noch lange nicht, das er nix taugt....

0
@18Wheeler

Beruhige Dich Jungchen... ;-) Ich rede vom REGISTRY-Cleaner, nicht vom Daten-Cleaner an sich.

0
@OverjoyedSystem

Ooch ich bin cool wie´n Eisblock...

Ich habe aber CCleaner empfohlen, weil er echt ein tolles Tool ist und nicht vom Registry Cleaner.

Was glaubst Du denn, was CCleaner ist??? Selbstverständlich putzt er auch die Registry, neben vielen anderen nützlichen Tools.

Vielleicht sollte man ein Programm erstmal ausprobieren, bevor man es schlecht macht, damit man weiss, wovon man redet??? :-)))

0
@18Wheeler
Was glaubst Du denn, was CCleaner ist??? Selbstverständlich putzt er auch die Registry, neben vielen anderen nützlichen Tools.

Registry cleanen findest Du nützlich? Was soll denn bitte daran nützlich sein, wenn es selbst bei Reinigung keinen Vorteil erbringt, die Chance etwas kaputt zu machen dafür umso höher ist. Ca. 70% meiner Kunden bekommen wegen Registry-Tools das System neu aufgesetzt.

Vielleicht sollte man ein Programm erstmal ausprobieren, bevor man es schlecht macht, damit man weiss, wovon man redet??? :-)))

Ich bin seit mehr als 10 Jahren in der Computer+Software Reparatur tätig, denkst Du da kenne ich den CCleaner nicht? Keine Behauptungen in die Welt setzen dessen Wahrheit Du nicht kennst! Grundsätzlich ist CCleaner ist fortgeschrittene Nutzer durchaus zu empfehlen, nur sollte man dennoch vorsichtig bei solcher Software sein.

0
@OverjoyedSystem
Natürlich kann man sich auch ein Windows "zerschiessen" wenn man keinen Plan hat, wo man ein Häk´chen setzt und wo nicht. Das liegt aber nicht am CCleaner, sondern an Usern, die keinen blassen Dunst haben, was das Tool genau macht.

Hab´ ich doch jesacht! Einfach mal installieren, starten und schon ist ein bereits vorher vermurkstes System wieder astrein funktioniert mit keinem Tool,- auch mit CCleaner nicht! Ein "Mach-wieder-alles-Heile-Universalprogramm" gibt´s natürlich auch,- nennt sich Betriebssystem! :-)

Sei doch froh, wenn Deine Kunden zu bl*d sind und sich das Windows mit minderwertigen Registry Cleanern zerschiessen. Geht Dir wenigstens die Arbeit nicht aus .... :-)

0
@18Wheeler

Sei doch froh, wenn Deine Kunden zu bl*d sind und sich das Windows mit minderwertigen Registry Cleanern zerschiessen. Geht Dir wenigstens die Arbeit nicht aus .... :-)

Das bin ich natürlich auch, damit verdienen viele Arbeiter ihr Geld! ;-) Doch verstehe ich nicht, warum ein Registry Cleaner entwickelt wird, der das Verhalten des Computers nur ins Negative bombt. Denn seit Windows XP werden ausschließlich benötigte Einträge geladen, leere und ungültige Einträge werden ignoriert ... Hierbei liegt es auch nicht daran ob ein Registry Cleaner minderwertig oder hochwertig ist, beides ist überflüssig und sollte verboten werden!

0

Du gehst auf Start >Suchleiste>"System wiederherstellen"

...dort kannst du einen Zeitpunkt aussuchen auf den das System zurückgesetzt werden soll ;)

Gruß =)

Dort steht aber nicht das "Kaufdatum" sozusagen, also kann ich ihn nicht vollständig zurücksetzen...

0

Sag mal den Hersteller deines Rechner's oder Laptop's.

Was möchtest Du wissen?