Pc zur Videobearbeitung/Rendering?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey!

Zum Renern nutzt Du die wesentlich schnellere GPU und zum Schneiden den CPU und RAM ;). Auf die SSd packst Du dein OS und dein Schneide- und Renderprogramm, sowie dein Antivierenprogramm und ein deine eigenen Daten. Die HDD nutzt Du als Archiv deiner Schnitte!

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/96f3682215fc4f2bc31b8f12327f75f606853e248dfe249477c

Fals 16GB RAM nicht genügend sind, kannst DU die selben Riegel nochmal kaufen und hast dann 32Gb, was faustdicke reichen wird ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SilverHedgehog
07.03.2016, 21:15

Auch ganz in Ordnung, allerdings würde ich DRINGEND davon abraten, mit der GPU das Endprodukt zu rendern. Es geht zwar schneller, hinterlässt aber Artefakte beim Encoding. 

Den Intel-Aufpreis kann er sich sparen, wenn er nicht noch Single-Core-Lastige Games spielt oder in jedem Game 120 FPS haben muss. Der AMD FX8350 kann das selbe und der FX 8320 fast auch (kann ja bei Bedarf hochgetaktet werden).

Die GPU muss im Prinzip nur für die flüssige Vorschau herhalten, da ist die GTX 960 am Anfang (mit Sony Vegas) etwas überdimensioniert, es sei denn er spielt halt noch nebenbei. Und für professionelle Videobearbeitung nimmt man eh keine Gamerkarte wie die GTX sondern eher eine Quadro z.B.

Festplatte hätte ich die Green genommen, ist leiser und eh nur für die Lagerung. Die schnellen gebrauchten Ressourcen kommen eh auf die SSD. 

Netzteil darf ruhig etwas höher sein. da empfehle ich gerne das BeQuiet System Power 8 500W für den selben Preis, mit 80+ Silver sollte es seinen Job tun (bei mit tut es das rund um die Uhr).

Mainboard kommt mir leicht günstig vor...Aber vlt. ist es ja trotzdem ganz ok, mein billig Mainboard hat allerding Hitzeprobleme in den Spawas (was sicher der hohen TDP geschuldet ist).

1

Videobearbeitung... Da brauchst du schnelle Multicore-Leistung für nen vernünftigen Preis (also kein Intel) und für die Live-Vorschau eine gute GPU zur Beschleunigung (Das Endprodukt sollte immer über die CPU gerendert werden, da so weniger Fehler auftreten). Ich stell dir was zusammen, warte mit dem Bestellen bis dahin. "von PB" hat dir eine leicht ungünstige Konfiguration genannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SilverHedgehog
07.03.2016, 21:01

Du holst dir am besten:

CPU: AMD FX 8320      146€

Hat gute Multicore-Leistung zu einem geringen Preis, kommt in der Videobearbeitung an die i7 4 Kerner ran, guck dir bei Bedarf einfach mal x264 Benchmarks an, da wirst du mit der Zeit fast zwangsweise hinkommen-

CPU Kühler: beQuiet Pure Rock    30€

Du wirst einen extra Kühler benötigen, der boxed Kühler reicht NICHT aus, das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen. Kauf keinen Billig Kühler, dann darfst du nachher noch einen holen (hab ich selber erlebt). Mit dem hast du noch Übertaktungspotential auf die Leistung des FX8350 oder sogar höher.

Mainboard: Asus M5A97 Evo R2.0 AMD 970 So.AM3+ Dual Channel DDR3 ATX Retail     95€

Spare niemals am Mainboard, vor allem nicht bei starken CPUs, das gilt auch für Intel. Dieses Board hat UEFI und 8+2 Spannungswandler Phasen, für eine ausreichende Stromversorgund der CPU ohne Hitzeprobleme (wie bei meinem billig MSI Board mit 4+1)

RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit   61€

Bei Videobearbeitung sollte es ruhig etwas mehr RAM sein, achte darauf 2x8 GB zu nehmen, damit du Dual Channel hast (mehr Leistung) aber auch noch 2 Slots zum Nachrüsten, wenn du mal 32 GB haben willst.

Gehäuse: Musst du selber wissen, achte auf ein ATX Gehäuse mit am besten einem Lüfter vorne, unten und einem oben, hinten für einen guten Luftstrom.

Netzteil: 500 Watt be quiet! System Power 8 Non-Modular 80+  49€

Niemals am Netzteil sparen, diese Komponente kann alle anderen in die Luft jagen. Mit dem beQuiet bist du erst mal gut bedient.

Festplatte: 1 TB WD Green   50€

Für die ganzen Daten. Keine Seagate nehmen, hab ganz miese Erfahrungen damit, vor allem wenn die Platte mal Leistung bringen muss, dann hängt sie gerne mal.

SSD: Samsung 850 Evo 250 GB    80€

Mein absoluter P/L Favorit unter den SSDs. Bei Videobearbeitung brauchst du auf der Festplatte hohe Leistung, deswegen sollte Windows und alle Anwendungen auf einer SSD liegen, die sofort reagiert, und die Festplatte sollte nur für die Daten da sein.

GPU:  4096MB Sapphire Radeon R7 370 Nitro Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)  160 €

GPU Leistung ist für die flüssige Vorschau wichtig (GPU-Beschleunigung), keine CPU kommt nicht irgendwann bei der Live-Wiedergabe ins stottern, eine GPU dagegen ist kräftig genug, auch eine etwas günstigere, wie die hier.

Alles in allem: 700-750 €

Gesamtpreis höher als die Zusammenstellung von "vonPB" aber hat auch vieeeel mehr Leistung und ist wirklich geeignet für die Videobearbeitung. 

1
Kommentar von vonPB
07.03.2016, 21:30

Ich Stimme dir zu das neuen Konfiguration nicht sehr gut ist. Trotzdem möchte ich dir Nvidea und Intel ans Herz legen :D ich hatte selber mal amd und bin mit Intel viel zufriedener. Kosten halt dementsrechend. Zudem würde ich eine Nvida Graka empfehlen da diese Energie effizienter ist und CUDA Kerne hat. diese sind wenn man in den Bereich des 3D GPU Renderings geht sehr praktisch. mindestens 20x so schnell wie CPU Render da eine Grafikarte viel langsamen Grafikprozessoren hat und somit alle Bereiche gleich zeitig rendern kann.(bisschen doof erklärt). Wenn man ein geringes Budget hat ist Amd nicht schlecht bei den Prozzesoren.

0
Kommentar von vonPB
08.03.2016, 06:48

ich mische mich da Kurtz nochmal ein. Windows 10 ist im Bereich Privatsphäre und Sicherheit wirklich win8 unterlegen. Ich persönlich arbeite am liebsten mit Windows 7. Windows 8 ist auch nicht schlecht, die Kacheln finde ich auch gar nicht so schlimm wie es viel meinen. Wenn du nichts seriöses Macht und nicht so viel Wert darauf legst das alle deine Tastertur Eingaben gespeichert werden, kann ich dir auch win10 empfehlen. Es ist von Design her echt angenehm und die Leistungs ist beich schwächeren Computern immer noch gut(es läuft flüssig).

0

I7 4790
Asus b85-g
16gb Crucial Ballistix Sport
1 TB Seagte Barakuda
Sharkoon VS4 -w
Und nen 500 watt 80 plus Bronze Netzteil.
Sollte so bei 650€ liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inquisitivus
07.03.2016, 18:22

Die GPU fürs Rendern fehlt!

1
Kommentar von vonPB
07.03.2016, 21:24

dann soll ich sparen und sich ne GTX 980 holen. fürs Render braucht man CUDA Kerne. Zum Youtube Videos rendern reicht eine CPU

0
Kommentar von vonPB
08.03.2016, 06:41

ich kenne mich damit aus. Ich war der Annahme das er bestimmt auch gerne mal spielt, deswegen ist es eine GTX Graka.

0

Was möchtest Du wissen?