PC zeigt nur schwarz und Grafikkarte läuft bei voller Stufe, warum?

hast du es mal mit einem anderen Monitor versucht? kannst es ja mal mit einem Fernseher probieren, dass die Lüfter hochdrehen, kann andere gründe haben

Hab meine Laptop an dem Bildschirm betrieben ohne Probleme und selbst im nicht angeschlossen Zustand ist es so

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

Um erst mal ein Problem, mit einer inkompatiblen Komponente, ausschließen zu können, wäre es gut gewesen, wenn du uns mal verraten hättest, was du da alles verbaut hast, also was alles in dem PC steckt.

  • CPU
  • RAM
  • Mainboard
  • HDD/SSD
  • Grafikkarte
  • Netzteil

Dann hätten wir nach weiteren Fehlern suchen können.

mfG computertom

  • CPU: Intel i5 11400
  • RAM: 16 GB Corsair Vengeance RGB PRO DRR4 3200Mhz
  • Mainboard: B460-F Gaming
  • SSD: 500GB Kingston A2000 (NVMe SSD)
  • Wasserkühlung: NZXT Kraken X63
  • Grafikkarte: Nvidia Rtx 2070 super 8GB
  • Netzteil: Be quiet! Pure Power 11 600W

Das wäre so meine Hardware

0
@Slotzz

An dieser Stelle brauchen wir nicht weiter zu machen. Intel B460 Sockel 1200 Mainboards, sind mit Prozessoren der 11. Generation nicht kompatibel.

https://rog.asus.com/motherboards/rog-strix/rog-strix-b460-f-gaming-model/spec

https://rog.asus.com/motherboards/rog-strix/rog-strix-b460-f-gaming-model/helpdesk_cpu

Da bist du falsch beraten worden. Dafür benötigst du wenigstens ein H510 oder B560 Sockel 1200 Mainboard, sonst wird das nix oder ein i5 10400F, mit DDR4-2666 RAM, zu dem B460 Mainboard, damit das funktioniert.

1
@Slotzz

Da du eine Grafikkarte verwendest, reicht auch der günstigere i5 11400F, ohne Grafikeinheit, aber bitte mit einem passenden Mainboard.

1
@computertom

Um ehrlich zu sein war es mein Fehler. 😅 Ist mein erstes Intel den ich jetzt benutze (davor AMD). Hätte mich wohl etwas besser informieren sollen was das angeht. Zum Thema CPU: Es war eigentlich noch gar nicht geplant, dass ich mir jetzt schon eine GPU kaufe und wollte deswegen den Rechner rein über die CPU betreiben.

Resümee: Wenn ich mir also ein H510 oder B560 Mainboard mit einem 1200 Sockel kaufe, dann kann ich die CPU oder Probleme betreiben? Andernfalls müsste ich mir die CPU in der 10. Generation kaufen, richtig?

1
@computertom

Gibt es vielleicht auch die Möglichkeit ein BIOS Update drauf zuspielen falls eins vorhanden ist im Internet?

0
@Slotzz

Ja, genau, das ist du richtig so verstanden.

  • i5 10400(F) - H410/470/510 oder B460 Sockel 1200 Mainboard empfohlen, aber auch mit einem Q470 oder Z490, bzw. B560, Q570 oder Z590 Mainboard nutzbar
  • i5 11400(F) - H510 oder B560 Sockel 1200 Mainboard empfohlen, aber auch mit einem H570, Q570 oder Z590, bzw. H470 und Z490 Mainboard, letztere nur mit BIOS Update, auch nutzbar

Die Empfehlung ist aber nicht nur technischer Natur, sondern orientiert sich auch am Preis, der Leistung und an der durchschnittlich benötigten Ausstattung.

Und nein, mit einem BIOS Update lässt sich das auch nicht wieder hinbiegen, tut mir leid.

0
@computertom

Schade, naja, ich hab draus gelernt. Danke für deine Bemühungen und deine großartige Hilfe. Hoffentlich bekomme ich das schnell erledigt.

Würdest du mir empfehlen den 10400F zu kaufen? (Den 11400F kann ich wieder zurückschicken ohne Probleme und der ab und Einbau wäre nicht so aufwändig)

oder eher das Mainboard zu verkaufen und dann dementsprechend ein kompatibles zu kaufen? (Da ich’s von eBay her hab dauert der Verkauf länger und der ab und Aufbau wäre logischerweise aufwändiger)

0
@Slotzz

Was den Aufwand betrifft, musst du das entscheiden, wie du vorgehst.Wenn du das Mainboard online gekauft hast, dann hast du doch ein 14 tägiges Umtausch bzw. Rückgabe Recht. Wenn du das Mainboard nicht mehr umtauschen kannst und verkaufen müsstest, wäre das wahrscheinlich nur mit Verlust möglich. Dann ist es wahrscheinlich günstiger, auf den i5 10400(F) zurück zu greifen. Einfacher wäre es natürlich auch.

Der i5 10400(F) ist durchschnittlich ca. 15/20% schwächer, als der i5 11400(F) und liegt knapp unterhalb eines Ryzen 5 3600, ist also gut mit diesem vergleichbar. Außerdem läuft dein DDR4-3200 RAM, mit dem i5 10400(F), nur als DDR4-2666 RAM, auf dem B460 Mainboard. Und PCIe 4.0 Unterstützung ist auf B460 Mainboards auch nicht möglich. Wenn das alles OK für dich ist, dann kannst du auch auf den i5 10400F zurückgreifen und den einfachen Weg gehen. Sonst würde ich lieber auf ein neues Mainboard setzen.

Aber wo raus ich nicht schlau werde, sind deine Angaben zu der Grafikkarte. Einmal sagst du, das "es eigentlich noch gar nicht geplant war, dass ich mir jetzt schon eine GPU kaufe" und dann listest du eine RTX 2070 Super, als eingebaute Komponente auf. Was denn nun? Für einen intel F Prozessor benötigst du nämlich eine Grafikkarte, weil diese CPU's keine Grafikeinheit haben und damit sind und bleiben die Mainboard Monitor Anschlüsse deaktiviert. Deshalb habe ich das F auch in Klammern gesetzt.

1
@computertom

Alles klar, dann werde ich mir wohl den B560 holen, aber etwas warten müssen bis ich dann auch das Mainboard verkauft habe. Danke dir!

Und zu dem Thema mit der Grafikkarte. Mein Setup ohne Grafikkarte war schon ca. 1 Woche früher fertig bevor ich mir gestern dann die Grafikkarte geholt habe. Als ich es das erste mal ohne Grafikkarte angeschlossen habe, hatte ich kein Bild und war irritiert. Ich dachte, dass meine CPU doch keinen Grafikchip besitzt, weshalb ich mich dann doch noch auf die Suche nach einer preiswerten Grafikkarte gemacht habe. Eigentlich war es geplant, dass ich etwas abwarte bis ich eine entweder zur UVP bekomme oder relativ günstig und das hätte wahrscheinlich seine 3/4 Monate gedauert.

1

Hallo Slotzz

Klar, dein Board hat auch Diagnose-LED's:

Die solltest du erstmal checken!

https://www.asus.com/de/support/FAQ/1042678/

Gruß, Franky

Woher ich das weiß:Beruf – Computer- und Techniknerd seit den 80ern.
 - (Computer, Technik, PC)

Das ist komplett unerheblich an dieser Stelle, denn Prozessoren der 11. Generation werden auf B460 Sockel Mainboards nicht unterstützt. Da brauchen wir keine Debug LED's für befragen. Als erstes sollten man deshalb die Kompatibilität checken.

1
@computertom

Da hast du natürlich Recht. Der FS hat mit den Informationen ja etwas gegeizt.😂

0

wenn dein mainboard einen eingebauten grafik-chip hat (ist eigentlich is regel), der deaktiviert wird, sobald man eine große grafikkarte einbaut, dann könntest du versuchen, den pc einmal ohne die graka zu starten. schließe dafür den monitor an dem passenden port des internen chips auf dem I/O panel an.

klappt das, dann ist die grafikkarte im eimer

alternativ kannst du jeden fehler mit einer sog. "pci-diagnose-karte" (ca. 10 € bei conrad oder auf ebay) identifizieren, die man in einen freien pci-schacht steckt. die zeigt jeden einzelnen step des startens über ein 2stelliges LED display an. stockt es oder startet der rechner nicht, kannst du den abzulesenen code mit dem dazugehörigen manual erkennen.

"wenn dein mainboard einen eingebauten grafik-chip hat (ist eigentlich is regel)"

räusper: Die iGPUs sitzen nicht auf den Boards sondern wenn dann in den CPUs und nicht jede CPU hat eine eingebaute GPU-Einheit

1
@MichaelSAL74

Mein Intel i5 11400 hat aber einen soweit ich weiß. ^^

0
@Slotzz

Jopp, du schriebst aber "ist eigentlich die Regel" und es ist NICHT die Regel. DARAUF wollte ich hinweisen

Und nur, weil man selbst so eine CPU besitzt kann man unwissenden die hier Rat suchen nicht solche Aussagen entgegen bringen. Meine Meinung zumindest

Ich sag ja auch nicht "Du brauchst zwingend eine dedizierte Grafikkarte" nur weil ich eine CPU habe, die keine iGPU inne hat

1

Den ersten Vorschlag habe ich schon versucht und funktioniert nicht. Zudem habe ich meine ganz alte Grafikkarte reingesteckt und das selbe Problem bestand mit den Lüftern. Also kann ich die Grafikkarte ausschließen. Ich konnte jetzt fast alles ausschließen bis auf die CPU, das Mainboard, die SSD und das Netzteil. SSD und letzteres ist aber eher unwahrscheinlich würde ich mal behaupten.

Danke für den Tip mit der Diagnose-karte.

0

Kein Bild und Lüfter auf 100% ist ein Anzeichen für einen Defekt. Sind alle Stromanschlüsse für die Grafikkarte belegt?

Wenn du jemanden kennst bei dem du die GPU zum Testen mal einbauen kannst wäre das zu empfehlen, dann kann man sichergehen ob es wirklich an der Grafikkarte selbst liegt.

Könnte es auch am Mainboard oder der CPU liegen? Die CPU ist eigentlich ein Chip mit einer Grafikeinheit Intel i5-11400. Als die Grafikkarte noch nicht da war habe ich den Monitor mal am Mainboard angeschlossen und den Pc angemacht, ebenfalls hatte ich kein Bild.

0
@Slotzz
Als die Grafikkarte noch nicht da war habe ich den Monitor mal am Mainboard angeschlossen und den Pc angemacht, ebenfalls hatte ich kein Bild.

Das ist auch logisch, wenn die CPU keinen Grafikchip enthält.

0
@Franky1962

Das ist ja das Ding… Die CPU hat eigentlich einen Grafikchip. (Intel i5 11400)

0
@Slotzz

Hast du alle Spannungsversorgungsstecker am Board eingesteckt, Speicher montiert?

Hast du den kleinen Piezo-Lautsprecher montiert? Der gibt ja Hinweise, was nicht stimmt.

0
@Franky1962

Ja ich habe wirklich alles angesteckt. Piezo Lautsprecher hab ich leider nicht.

0
@Slotzz

Meistens gibt's auf dem Board Diagnose-LED's, hast du da mal geschaut?

0
@Slotzz

Das B460 Board ist mit dem i5 11400(F) nicht kompatibel.

2
@Slotzz

Da haben wirs. Deine CPU ist garnicht mit dem Mainboard kompatibel. Entweder du nimmst einen i5 10400(F) der ähnlich schnell ist oder du wechselst auf ein B560 Board.

2

Sieht ganz nach einer toten Grafikkarte aus... Kannst du sie an einem anderen System austesten?

Kann ich versuchen ja. Geht aber dann erst morgen.

1

Was möchtest Du wissen?