Wie geht eine PC-Wiederherstellung ohne Backup? Ich habe früher mal ein automatisches Windows-Backup geladen, weiß aber nicht mehr wie.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meinst du eine Systemwiederherstellung? 


Es ist nur Empfehlenswert wenn du Registry Probleme o.Ä hast.

Viren die man nur sehr schwer weg bekommt können sich in die Systemwiederherstellungspunkte einnisten. Außerdem gehen Dateien die in Bilder,Videos,Musik liegen verloren.

Falls man Treiber Probleme o.Ä hat und auf Windows 7 // 8.1 Auf Windows 10 geupdatet hat kann man sich mit der .iso Datei
( https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 )
Kann man die Probleme beseitigen.

Deine Mutter hat es ja geschafft sich den Laptop zu zerschießen.
Falls ihr glaubt das es ein Trojaner // Virus // o.Ä ist, könnt ihr euch mal ne Kaspersky rescue disk http://support.kaspersky.com/de/4162?cid=KIS\_16.0
Brennen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Culles
16.01.2016, 22:53

Hallo,

bei einer Systemwiederherstellung werden keine persönliche Daten, wie Bilder, Video- oder Musikdateien angerührt.

Zitat Microsoft:

Mithilfe der Systemwiederherstellung können Sie die Systemdateien des Computers in dem Zustand wiederherstellen, den sie zu einem früheren Zeitpunkt hatten. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, Systemänderungen am Computer ohne Auswirkung auf persönliche Dateien, wie z. B. E-Mails, Dokumente oder Fotos, rückgängig zu machen.

link http://windows.microsoft.com/de-de/windows/what-is-system-restore#1TC=windows-7

In die Wiederherstellugnsdateien können sich, wenn diese einmal angelegt sind, keine Viren nachträglich unbemerkt einnisten, zumindest sind derartige Viren nicht bekannt. Werden die Wiederherstellungsdateien nachträglich verändert, wird dies vom System erkannt und eine Wiederherstellung abgelehnt.
Wird aber von einem verseuchten System ein Wiederherstellungspunkt angelegt, wird die Infektion mitgesichert, nach einer Wiederherstellung, sind die Dateien im gleichen Zustand wie zuvor.

Aber wenn man das System auf Werkseinstellungen zurückgesetzt hat, gehen die sogenannten Wiederherstellungspunkte verloren, das System kann nicht mehr auf den alten Zustand zurückgesetzt werden.

Je nach System bzw. Hersteller und gewählter Option gehen bei der Zurücksetzung auf die Werkseinstellung die persönlichen Daten verloren oder (ehr selten) nicht, Programme und Updates müssen aber auf jeden Fall neu installiert werden.

Die Bei einer Werkswiederherstellung gelöschte Dateien können mit verschiedenen Tools mehr oder weniger wieder hergestellt werden, wobei bei einem NTFS-Dateisystem die Chancen eher gering sind. Auch Recuva hat da schlechte Karten, gerade bei stark fragmentierten Systemen, wie SSDs. Bei den meisten Dateien wird man den Dateinamen nicht mehr herstellen können, viele Dateiinhalte, z.B. Bilder, können nur teilweise rekosntruiert werden.

Zusammenfassend muss man aber feststellen, dass die Verluste in der Regel trotz der verschiedenen Rettungstools extrem sind. Wohl dem, der seine Daten gesichert hat:

Moderne Datensicherunstools arbeiten fast unbemerkt im Hintergrund und erlauben es, den Rechner in wenigen Minuten wieder auf einen alten Stand zu bringen. Derzeit gibt es z.B. eine hervorragende Freeware von Macrium Reflect, die ich bereits mehrfach erfolgreich eingesetzt habe (z.B. bei einem unbefriedigendem Up- und Downgrade von win 7 auf win 10). Die Datensicherungen erfolgen auf einer Netzwerkplatte oder auf einem externen USB-Laufwerk.

LG Culles

0

Die Wiederherstellung des Systems funktioniert nur, wenn es eine Backup Partition gibt oder ein extern hinterlegtes Backup. Ebenso mit den Daten, wenn eine Datensicherung gemacht worden ist auf einen externen Datenträger so kann man die Daten wieder herstellen. Auch aus einer Dateiverlaufsspeicherung könnte man Daten wiederherstellen. Wenn das alles nicht vorhanden ist, sind die Daten verloren zumindest für Laien. Mit Hilfe von Programmen können Daten wiederhergestellt werden meist jedoch unvollständig und des öfteren beschädigt. Hättet ihr die Festplatte nicht angerührt hätte man noch mehr machen können. Durch die Herstellung der Werkseinstellungen sind die Daten wohl unweigerlich verloren bzw. größtenteils zerstört.  Für Laien einfach mal http://www.chip.de/downloads/Recuva_23935261.html durchlaufen lassen und etwas Geduld mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du die F8 Taste?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?