Pc überwachungssicher machen?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der anerkannt beste und 100% sichere sowie unknackbare Schutz ist, den PC nicht ins Netzwerk zu hängen und demzufolge auch kein Internet zu haben. Dann das Teil noch in einen Tresor... ist klar, oder?

Alles, was von Menschenhand erzeugt wird, kann auch von Menschenhand wieder zersört oder umgangen werden. Ein Proxy hilft als Überwachungsschutz so gut wie gar nicht. Zwar sieht man dann nicht Deine echte IP-Adresse, alles andere verhinderst Du damit aber nicht.

Was Du auch nicht verhindern kannst, ist, dass Hersteller von Firewalls, AV-Programmen und dergleichen oder gar die Betriebssystemhersteller möglicherweise Lücken in ihre Software einbauen oder ein kleines unauffälliges Programm mitliefern, das Deine Daten kaum bemerkt rauspustet.

Was ist denn eigentlich Dein Hauptanliegen? Willst Du illegal Software / Videos... laden, verbreiten oder willst Du nur keine auf Dich zugeschnittene Werbung (wer bezahlt eigentlich das ganze Internet und die durchaus manchmal hilfreichen Inhalte?) Oder willst Du einen Schutz Deiner persönlichen Daten? Das sind zwei völlig verschiedene Dinge. In letzterem Fall hast Du selbstverständlich weder am PC noch am Smartphone irgendwas mit Facebook, Google oder WhatsApp zu tun. Du verwendest nicht Chrome und treibst Dich nicht auf öffentlich zugänglichen Internetseiten herum, verwendest E-Mails wenn überhaupt dann nur verschlüsselt und bist Dir aber bewusst, das NSA & Friends in einer solchen Verschlüsselung auch kein ernstzunehmendes Problem sehen. Selbstverständlich sind Dir dann auch Dropbox & Co sowie alle anderen Clouddienste praktisch unbekannt.

Wenn Du den PC wirklich sicher haben willst und dann nicht gerade über Dein Smartphone das Scheunentor öffnest, hast Du jeden Tag ein paar neue Herausforderungen, denen Du begegnen darfst.

Weil das im Normalfall aber keinen Sinn macht, weil Deine Daten typischerweise relativ uninteressant sind, solltest Du abwägen, was Dir wichtig ist und wie wichtig es ist. Persönliche Daten könntest Du verschlüsseln, damit kommt zumindest mal nicht jeder Hans und Franz dran. Clouddienste: Du weißt nicht, wer da seine Finger drin hat. Lies die aktuellen Meldungen zu Google und NSA, dann weißt Du, was ich meine.

Wenn es Dir um das unerkannte Surfen geht, bleiben Dir an sich nur ein paar irgendwo in der Welt im rechtsfreien Raum oder wo es niemanden interessiert aufgestellte Proxies, die aber immer wieder mal abgeschaltet werden, ausfallen oder langsam sind. Alle anderen tracken möglicherweise gesetzeskonform Dein Surfverhalten und können es bei Bedarf weitergeben. Selbstverständlich einschließlich Deiner IP-Adresse, die über Deinen Internetanbieter Dir zugeordnet werden kann.

Um zu verhindern, dass Dein Surfverhalten von jeder billigen Webseite ausgelesen wird, womit Du natürlich gleichzeitig erschwerst, das Angebot auch auf Dich anzupassen, gibt es für alle Browser Erweiterungen und Einstellungen, die das einigermaßen einschränken. Wenn die Einstellungen halbwegs sicher sein sollen, macht allerdings das Surfen keinen Spaß mehr, weil Du die Anzeige von Inhalten von fremden Servern abschalten musst. Dadurch werden kaum noch Bilder angezeigt mit der Folge, dass die Seiten nicht so aussehen, wie sie sollen. Das wieder erschwert eventuell die Navigation. Wenn Du schlauerweise die Cookies abschaltest, brauchst Du Seiten wie Ebay, Amazon & Co gar nicht erst besuchen. Schaltest Du Javascript ab, funktionieren Seiten zum Teil nicht mehr...

Keine leichte Aufgabe...

ich glaube nicht das eine proxy allzusehr schützt

am sichersten ist es, agrnicht erst am internet zu hängen

da du das wahrscheinlich nicht willst, kannst du auch versuchen möglichst wenig über dich preiszugeben

z. B. kann ich alleine aus diesem Beitrag herrauslesen das du vorhast deinen pc sicher zu amchen und das du 14-16 Jahre alt bist (dein username)

Du kannst gerne versuchen dich zu schützen, aber im Endeffekt wird Google, Facebook, die NSA oder sonstwas alles herausfinden, was sie wollen.

Wenn es dir aber Spaß macht, hier eine kleine Idee:

Es gibt noch solche Software, die durch Antivirus nicht erkennen können, wie Spylogger. Man muss ihn nicht instalieren, einfach als einen USB-Stick am Computer anschließen.

Was möchtest Du wissen?