PC surrt am Verstärker?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ganze ist eine sogenannte Brumm-Schleife. Die bekommt man, wenn der PC und der Verstärker nicht in der selben Steckdosenleiste oder, noch schlechter, in anderen Steckdosen im Raum, eingesteckt sind. Es gibt dann Unterschiede im Nullpegel der Abschirmung, und man verbindet über das Chinch-Kabel die beiden Null-Level, was sich dann durch dieses Brummen rächt.

Abhilfe kann das Drehen des Schuko-Steckers in der Steckdose bringen, aber das muss es nicht. Im Prinzip bringt nur die Versorgung des PC und des Verstärkers mit dicht beeinanderliegenden STeckdoses etwas, also am besten in einer gemeinsam genutzten Steckdosenleiste.

Ich habe früher (mein Verstärker war in der anderen Ecke des Raumes) einfach die Schutzkontakte am Schukostecker des Verstärkers mit Klebeband unleitend gemacht, dann war das Brummen weg. Aber damit nimmt man dem Schutzkontakt seine Funktion, eben den Menschen vor Stromschlägen bei Gerätedefekten zu schützen, deshalb möchte ich diese Vorgehensweise nicht empfehlen.

Das liegt möglicherweise an Störspitzen, die vom Netzteil kommen. Versuch einmal, ob das Summen verschwindet, wenn Du den Stecker des Netzkabels verkehrt herum in die Steckdose steckst.

Lars4 06.07.2017, 18:28

Vom Audioverstärker oder vom Rechner?

0
manni94 06.07.2017, 18:45
@Lars4

Das ist egal - von einem der beiden Geräte.

0

Was du mal versuchen kannst um das zu verhindern ist ein Entstörfilter für Car Hifi, hätte mir mal so einen vor jahren geholt als ich so ein brummen hatte. Hat damals geholfen. Wird mit zwischen 2 Chinchkabeln angeschlossen.

Was möchtest Du wissen?