PC Selber bauen: Sich erden?

10 Antworten

Dein Körper baut durch statische Reibung eine gewisse elektrische Spannung auf (Du kennst das sicher, wenn du auf sehr rauhen Teppich gelaufen bist und an einem metallenen Gegenstand oder einer anderen Person dann einen Schlag bekommst).

Genau das ist erden. Du entlädst die Spannung deines Körpers, indem du zB an einen Heizkörper greifst. Meistens ist keine relevante Spannung in dir aufgebaut und meist ist das für die Hardware auch kein Problem. Es ist einfach eine allgemeine Vorsichtsmaßnahme um im Nachhinein nicht schreien zu können "das hättet ihr doch sagen müssen, jetzt ist es kaputt!".

Gesundheitliche Folgen hast du damit nicht zu erwarten.

evtl kennst du das, dass man im Winter, wenn man Pullover oder ähnliches anhat an einer Autotür oder Türklinke "eine gewischt bekommt". Um zu verhindern das der Funke auf empfindliche elektronische Bauteile übergeht, sollst du vorher die Heizung anfassen oder dich anders "entladen", um den Funken zu vermeiden.

Es gibt im Elektronikfachhandel Erdungsbänder, die du am Handgelenk und an z.B. dem Heizungsrohr anschließt. Dann bist du geerdet und vor statischen Entladungen gesichert. Ich hab aber schon viele PCs ungeerdet zusammengebaut, kaputt gegangen ist noch nichts. Vermeide es nach Möglickeit, blanke Kontakte der Bauteile zu berühren und trage beim basteln Baumwolle statt Synthetik.

Wie lange muss ich mir "erden"?

0
@Medhodman

Einmal anfassen reicht. Wenn eine Spannung aufgebaut wurde, hast du den kurzen Stromschlag und damit ist die Spannung weg.

0

Was möchtest Du wissen?