PC schaltet einfach ab. Ist das Netzteil defekt?

10 Antworten

Ich würde meinen der CPU wird es zu heiß und schaltet sich ab. neue Leitpaste und anderen Lüfter nehmen

Ich habe ihn mittlerweile antiquiert.

0

Das ist viel mehr eine elektronische probleme die sich in de mechanische auswirkten tut, auf deinen motherbord ist viele kleine mikro kondensatoren diese wenn es einen kurtzluss geben oder blitzeinschlag in der nähe oder deine netzspannung schnell steigen brechen diese kondensatoren oben am X aus ansonsten würden sie explodieren und wenn du deine pc einschalten und diese defekten kondensatoren eine spannungsspitze verusachen tuen drehen sich der elektronikmotor von der festplatte ruckartig und tut daten nicht korekt lesen deshalb dein system tut aus sicherheitgründe den rechner runterfahren damit daten nicht verloren gehen. danke, lg sancezz

defekte kondensatoren - (PC, Technik, Hardware)

äh.. danke.
Es sollte bei einem superstabil-Corsair-Netzteil keine solchen Spannungsspitzen an das System weitergeleitet werden. Und eine Blitzschlagsteckdosenleiste habe ich auch.
Das Problem tritt ja auch immer nach Standby auf, daher kann es keine zufällige Spannungsspitze sein.
Wenn das System durch einen Festplattenfehler angehalten wird, schreibt winXP das in das Ereignisprotokoll - und da steht nichts dazu.
Die Elkos sind auch alle ok.
Aber danke, daß du dir Gedanken gemacht hast.

0

1. Prüfen ob der CPU-Lüfter guten Kontakt mit der CPU hat. Wärmeleitfolien am besten komplett und sauber wegnehmen und durch Wärmeleitpaste (aber hauch dünn auftragen!) ersetzen.

2. Das Netzteil regelt nur die eigene Wärmeverlustleistung und kümmert sich um die restlichen PC-Komponenten wenig (bei meinem Cosair auch so!) Vermutlich gibt es im PC Gehäuse einen Wärmestau. Nach Möglichkeit sollte ein Lüfter von vorne kühle Luft ins innere befördern und hinten ein zusätzlichen Lüfter die Wärme aus dem Gehäuse abtransportieren. Wenn das nicht möglich ist, musst du wohl ein anderes Gehäuse kaufen.

Ich habe da etwas herausgefunden:
Wenn ich meinen PC vom Stand-By aufwecke, heizt die CPU wie blöd (strebt die 70°C an) und das RAM auch (tendiert zu 50°C);
starte ich den PC aber neu oder wecke ihn aus dem Ruhezustand - überschreitet die CPU stundenlang selten 50°C und der RAM bleibt bei etwa 40°C.
Ist mir bei meinem alten 350W-Netzteil nicht aufgefallen - was soll ich davon halten?

0
@Hirnlos

RAM ? Asus zeigt normalerweise die Motherboard Temp an. Öffne doch nach einem "Abschalten" das Gehäuse und prüfe die Temperatur im Gehäuse. Wenn das MB schon auf 50 Grad kommt, ist schon orderntlich Temp im Gehäuse. Sind die Chipsätze auf dem MB gekühlt oder passiv (Kühlkörper) ?

0
@roberta1

Oh, jetzt habe ich deine Antwort bemerkt (danke!) -
Nun, der Witz ist ja, daß nach dem wieder-einschalten (bzw. einfach neustarten) die Temperatur sich sofort normalisiert (CPU selten über 50°, RAM unter 40°C).
Ich habe auf meinem MB nur die Werte für CPU und RAM (also laut ASUS' PCProbe heißt es RAM).
CPU wird laut Probe nicht wärmer als 67°C (dann schaltet das Netzteil (woher bekommt es den Impuls dazu?) einfach ab); RAM geht Richtung 50°C laut Probe.
Die "Bridge" hat einen hohen passiven Alukühler, die RAMs sind von Corsair mit passiven Kühlplatten (?) ausgestattet.
Kann es sein, daß das Corsair-Netzteil nicht mit dem Standby zurechtkommt und die Handware nach dem wecken falsch versorgt?

0
@Hirnlos

Beim Standby schaltet das Netzteil ja nicht wirklich ab, es muss teile des Mainbaords, den Speicher weiter mit Strom versorgen. Ich nutze nie Standby. Besser ist das Herunterfahren oder der Ruhezustand. Der Standby Modus hat manchmal der Teufel gesehen und es liegt oft an 1000 anderen Sachen als am Netzteil (Mainboard - Bios etc.). Schaltet das System ab, kann es entweder an der CPU selber liegen (Selbstschutzfunktion, Fehler) oder Dein Netzteil hat wirklich ein Problem. Vieleicht kannst du das Netzteil von einem Freund mal testhalber einbauen. Du wirst wohl nur weiterkommen, wenn du nach und nach den Fehler eingrenzen tust. Bezüglich Chipsatz habe ich gefragt, weil auch bei meinem Asus der Chipsatz sehr heiß wird und mir unverständlicherweise dieser nicht aktiv gekühlt wird. Lässt sich aber mit einem zusätzlichem Lüfter regeln. Ob das jetzt das Problem bei Dir auslöst, kann man per Ferndiagnose natürlich auch nicht genau sagen.

0

Was bedeutet es wenn das PC Netzteil stinkt?

Hab mir gestern ein pc zusammengebaut und dann zur probe ans strom angeschlossen . Alles ging soweit alle lüfter drehten sich kurz und das cd laufwerk leuchtete .dann auf einmal fing das neue netzteil an komisch zu riechen und dann ging der netzteillüfter und alle angeschlossenen lüfter und cd laufwerke aus.Dann habe ich es vom strom getrennt und es wieder angeschlossen.Die lüfter haben sich nicht mehr gedreht und die cd laufwerke leuchteten nicht.Das MB funktionierte aber trotzdem weil es leuchtete Ich habe die vermutung,dass das neue Netzteil kaputt ist

Das Netzteil: Thermaltake Hamburg 530W

MB: Asus Maximus vii hero

...zur Frage

Lüfter der Grafikkarte läuft nur kurz an?

Hallo, ich habe eine Grafikkarte gekauft (Raadeon RX 470 Red Dragon ). Nachdem ich sie eingebaut habe dreht der Lüfter für 2 - 3 Sekunden an und bleibt wieder stehen, läuft wieder an usw. Bekommt sie zu wenig Strom oder ist der Lüfter defekt?

  • CPU: Core i5 6400
  • Board: ASRock H110MCombo-G
  • Ram: 2x 4096MB Skill Aegis DDR4-2133 CL15
  • Netzteil 430 Watt Corsair CX Series CX430M Modular 80+

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Schimmel im Bad über der Dusche ?

Wir haben in der Ecke über der Dusche immer wieder das Problem das sich Schimmel bildet. Das Ecke der Dusche ist an der Außenwand. Wir haben jetzt schon zigmal den Schimmel entfernt und neu überstrichen. Aber er kommt immer wieder durch obwohl wir lüften. Ein Maler meinte das wir uns eine Lüftungsklappe einbauen sollen die die feuchte Luft nach außen über einen Ventilator oder Lüfter nach draußen schafft. Ob das funktioniert ? Wir wohnen in einem Mehrparteienhaus und können nicht einfach die Fassade öffnen um zu sehen ob richtig gedämmt wurde...

...zur Frage

Netzteil wie herum einbauen?

Ich habe von mehrern Leuten erfahren, dass das Netzteil falsch herum eingebaut ist. Muss ich das Netzteil wirklich so einbauen, dass die Lüfter nach unten zum Gehäuseboden zeigen? (Habe Corsair 780T Gehäuse). Wenn ich den PC ausschalte und das Netzteilkabel vom Strom nehme, kann ich es dannn einfach ganz normal anfassen und umdrehen und wieder befästigen?

...zur Frage

Xbox 360 Netzteillüfter brummt laut!

Moin Leute, kann man ohne weiteres den Lüfter vom Netzteil abscheiden so das der noch ohne weiter läuft?

...zur Frage

Corsair VS650 defekt?

Hallo,

Mein Rechner ist eben während dem spielen einfach ausgegangen uns ließ sich nicht mehr anschalten.

Habe mit einem Spannungs-Messer die Kabel am Netzteil abgeprüft. Spannung wurde nicht angezeigt. Wenn ich es an den Strom packe, dreht sich auch nicht der Lüfter. Wobei es heißt, das der Lüfter maximale Drehzahl erreicht, wenn dies auch benötigt wird. Oder dreht sich der Lüfter immer ein wenig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?