Pc Prozessor eingebaut, jetzt neustart?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo XAssassinWeedX

Hast Du beim Einbau des Prozessors die Maßnahmen gegen statische Ladungen (ESD, DIN EN 61340) beachtet? Ich bin ESD-Koordinator in einem Elektronik-Konzern und habe im Bekanntenkreis immer wieder ungefähr folgendes gehört:

Bessere Grafikkarte eingebaut, nach 1 Woche Festplatte defekt, ersetzt, jetzt Mainboard defekt.

Ladungen können Teile sofort zerstören oder vorschädigen, so dass sie etwas später ausfallen. Der "Zerstörer" stellt dann keinen Zusammenhang mehr zwischen seiner Aktion und dem späteren Fehler her.

Also ausreichende Minimalmaßnahme für privat: Besorg´ Dir ein Handgelenkband und ein Spiralkabel. Dieses am Metallgehäuse des PC mit einer Krokodilklemme anschließen. Die Teile, die Du aus einer Verpackung entnimmst, nirgendwo ablegen, sondern sofort verbauen. 1m Abstand zu allen Kunststoffteilen! Während dieser Aktion keinen Pullover aus Kunstfaser tragen!

Ach ja: Es gibt Handgelenkbänder, die angeblich kein Kabel benötigen. Das ist natürlich völliger Blödsinn.

Gruß
Klaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal die GraKa rausschmeissen, und erstmal ohne testen. Nur um sicher zu sein, das der Rechner überhaupt anständig hochfährt. Denn immerhin ist eine neue Hardware reingekommen. Das erkennt der Rechner natürlich und versucht, zu aktualisieren. Dazu braucht er vielleicht deine Zustimmung.

"Ja, jetzt neu konfugurieren" oder so.



Übrigens ist das schon eine merkwürdige Zusammenstellung:

Ein billiges Board für 60€ und ein teurer Prozessor für 300€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XAssassinWeedX 27.12.2016, 21:14

Naja das board ist ja nicht so wichtig :D außerdem war das ein 500€ pc den ich aufrüsten musste^^

0

Prüf´ erst mal Deinen Monitoranschluß. Bild muß da sein, sofern die Grafikkarte richtig auf dem Board sitzt und ggf. richtig gejumpert ist; zumindest der BIOS-Startbildschirm, der geht immer. Und wenn Du den siehst, siehst Du auch die Fehlermeldung. Sitzt die Graka im richtigen Slot? Guck´ noch mal im Handbuch; da ist ein bestimmter Slot vorgeschrieben. Hast Du evt. den falschen Monitorausgang erwischt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XAssassinWeedX 09.10.2016, 18:42

Der Monitor ist nicht das Probelm ich bekomme kein bild, er switcht nur ein  paar mal von HDMI zu AVI bis er sich abschaltet (der Monitor)

0

a;

woher weist du, das der PC immer neu startet, wenn du doch nichts sehen kannst.

b;

kannst du wirklich vom ansehen des Mainboards und der GraKa erkennen, das hier das Problem nicht liegt. Ist da ein Display dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XAssassinWeedX 09.10.2016, 20:19

Mit dem alten Prozessor hat ja alles funktioniert, logischerweise liegt es nicht daran..
Und ich sehe das er hochfährt, da die Pc Beleuchtung angeht, Lüfter etc....

0
naaman 10.10.2016, 10:05
@XAssassinWeedX

Du meinst, das er hochfährt. Das die LED flackert und sich ein Lüfter dreht, ist kein Beweis dafür, dass das Betriebssysten Hochfährt.

Welcher Lüfter eigentlich?  Der im Netzteil oder der auf der CPU?

0

welche cpu hattest du vorher ?

ein cpu wechsel kann, wenn du pech hast, eine neuinstallation des betriebssystems benötigen.

ich bin mal von i3 3220 auf i5 2400 und dann auf i7 3700 gewechselt ... mein Betriebssystem hats jedes mal geschluckt und ich hatte glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?