PC oder Mac?

4 Antworten

nur wenn sie auch für den Mac entwickelt sind und nicht in Umgebungen wie z. B. Wine laufen (siehe Eve Online). Aber viele neue und bekannte Spiele, wie z. B. AC Valhalla laufen nur unter Windows.

Und wie schaut es aus mit Minecraft (Java Edition) oder King of Retail oder wie schaut das aus mit diesem Programm „Rosetta 2“

0
@Ehrlich670

Java-Anwendungen machen keine Probleme, aber wie gesagt, in allen anderen Fällen muss das Spiel für Mac OS entwickelt sein.

0
@Ehrlich670

Du dürftest in der Regel auf der Produktseite in Steam oder eben auf der Homepage des jeweiligen Spiels/Programms schauen können, ob es eine Mac-Version gibt bzw. es unter Mac läuft.

0

Hallo!

habe ein Iphone, Apple Watch und iPad.

Also ich finde das hier ein Linux beziehungsweise Windows Pc gar nicht rein passen würde.

Bleib im besseren Apple Ökosystem. Du hast damit viel mehr Möglichkeiten als jetzt hier ein Windows oder Linux Pc zu haben und nicht mal Bilder per Air Drop verschicken zu können..

Jetzt stell ich mir aber die Frage ob ich auch auf dem Mac M1 Steam Spiele und Minecraft spielen kann?

Ja kannst du! Der M1 Chip ist dafür auch relativ gut geeignet. Leistung hat das Teil auf jeden Fall, sogar mehr als manch Windows und Linux Pcs..

Mit freundlichen Grüßen

Mimimimi498

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hobbymäßige Beschäftigung mit Computern

Also würde das mit dem Mac mini m1 passen😄😁

1

Das Betriebssystem Mac ist nicht so wirklich für Gaming geeignet.

Die Verbreitung von MacOS ist nicht sonderlich hoch und vor allem nicht im Bereich Gaming. Spiele Entwickler zeigen deshalb auch weniger Zuneigung zu MacOS. Das merkt man auch an der Verfügbarkeit von MacOS Spielen auf z.B. Steam.

Seit MacOS Catalina können/werden nur noch 64bit Programme ausgeführt. Spiele sind auch Programme und gehören dazu.

Einige, vor allem ältere, Spiele auf Steam gibt es nur in 32bit. Auch wenn MacOS "kompatibel" ist, werden die Spiele nicht starten können. Die Spiele Auswahl ist nochmals kleiner.

Der M1 Chip als CPU ist schon sehr stark, aber die GPU ist nicht auf einem so hohen Niveau. Die GPU hat viel Hardware Encoding/Decoding, was für z.B. Videoschnitt sehr gut ist, aber die rohe GPU Leistung hällt sich in Grenzen. Für leichtes Gaming ist die GPU dennoch zugebrauchen.

Zu der nicht optimalen Hardware für Gaming kommt noch die Architektur vom M1 dazu. So gut wie alle Spiele sind für die PC übliche x86 Architektur entwickelt, während der M1 die ARM Architektur verwendet. Es muss also Rosetta 2 für die Übersetzung benutzt werden. Dabei geht auch noch etwas Leistung verloren.

Ich hatte auf meinem M1 MacBook Air mal Spiele ausgetestet. Die Auswahl, die ich getestet habe, lief auf mittleren bis niedriegen Einstellung und auch nur bei ca. 1080p relativ gut (ca. 60fps +).

Dazu gehörten z.B. :

  • Minecraft
  • League of Legends
  • Tomb Raider
  • Rocket League
  • CS:GO

Es sind nicht die anspruchsvollsten Spiele. Spiele, bei den ich keine hohe Erwartung gesehen habe, habe ich erst nicht getestet. Die fehlende aktive Kühlung vom Air hat nach kurzer Zeit auch noch Leistung geklaut.

Alle Spiele liefen über Rosetta 2, da keines der Spiele optimiert wurde. Soweit ich weiß ist bisher nur World of Warcraft für den M1 optimiert.

Auch wenn Java bereits für den M1/ARM optimiert ist, läuft Minecraft (Java Edition) nicht nativ auf dem Mac. Es fehlen noch Java Bibliotheken, die es (noch) nicht für ARM (MacOS) gibt. Mit etwas Basteln kann man Minecraft wohl zur hälfte M1 optimiert machen.

Abschließend ist MacOS nur bedingt für Gaming geeignet. Da der M1 auf Effizienz optimiert ist, wird man von der Hardware auch keine sehr gute Gaming Performance erwarten können. Die andere Architektur ist, zuminest zurzeit, auch noch ein Nachteil. Eher einfachere Spiele wird man trotzdem spielen können.

Wenn du ernsthaft an Gaming denkst, solltest du zu einem Desktop PC mit dedizierter Grafikkarte greifen. Windows ist dazu auch besser für Gaming. Der aktuelle GPU Markt dürfte es schwer machen, eine GPU zu einem anständigen Preis (etwa UVP) zu bekommen.

Wenn du dennoch zu einem Mac greifen solltest, solltest du ein Mac mit einer aktiven Kühlung nehmen. Das MacBook Air gehört nicht dazu. Das MacBook Pro, Mac Mini und der iMac habe eine aktive Kühlung.

Was möchtest Du wissen?