PC-/Notebook-Hersteller - Welche sind gut? Wie ist der Support?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe ein 4 Jahre altes Acer Laptop. Habe es mit verlängerter Garantie gekauft, und hatte zwei Garantiefälle. Alles super gelaufen, selbst der Akku wurde auf Garantie getauscht obwohl dieser normalerweise nicht in die Garantie fällt.

Du sprichst von Treiber Support vom Hersteller. Was für Treiber? Hardwaretreiber z.B. bekommt man von den Herstellern der jeweiligen Teile wie NVIDIA, AMD oder sonstwo.

Ich stütze meine Diagnose Mal auf einen Report vom c't Magazin vom24.9.2012.

In Sachen Services insgesamt darf man die Rangliste zu betrachten:

  • Gewinner ist Samsung (Reparaturleistung, Hotlines, Reparaturversuche etc.)
  • mit Abstand am schlechtesten ist Asus. Viel zu lange und viel zu inkompetent sei der Service für die Geräte. Unzufriedene Kunden verlassen zu 52,1 % die Marke, was erschreckend ist, da das der schlechteste Wert ist. Die Reparaturen dauern lange (ein Monat!) und dann sind die Geräte auch noch falsch repariert. Wenn man pech hat, schlägt man sich damit ein halbes Jahr rum.

HP, Samsung, Dell. Das wären die zuverlässigen mehr oder weniger.


Und da bei Windows ja öfter mal was passieren kann, ist mir der Treibersupport echt schon wichtig. Oder sollte ich da eher noch auf andere Sachen achten?

Dazu wäre nur anzuführen: Damit hat die Marke nichts zu tun, denn das obliegt dem Windows Updater.

Wir reparieren hier Notebooks auf Garantie für einen großen Hersteller. Teilweise aber auch Fremdgeräte wenn der Kunde dafür bezahlt.

Meine Erfahrungen bisher.

Acer: Absolut mieser Support, Treiber sind für etwas ältere Modelle nicht verfügbar. Anscheinend weiß man teilweise nicht einmal dass man bestimmte Geräte überhaupt hergestellt hat (zweimal so passiert)

Asus: Kann ich nichts negatives berichten

Lenovo: Verkaufen Zubehör (zb größere SSD) für ihre Geräte obwohl das Zubehör nicht bei den Geräten funktioniert. Gerade bei SSDs gibt es da immer wieder Probleme. Obwohl diese im Händlershop als "Geignet für XX" verkauf werden, funktionieren sie in dem Gerät nicht. Die Geräte selbst haben aber sehr selten.

HP: Der Support für Pavillion Notebooks sucht seines gleichen muss ich sagen. Treiber auch noch nach Ewigkeiten Online verfügbar. Ein Gerät mit defektem Board wurde Montag Morgens bei mir abgeholt (mein Privatgerät), und kam Mittwoch Morgens wieder zurück mit getauschtem Board. In der Zwischenzeit war das Ding auf der Britischen Insel!

Defekte Festplatte bei einem anderem Pavillion (auch mein Privatgerät), mir wurde (nach Nachfrage ob ich mir den Tausch selbst zutraue) eine neue Platte zugeschickt "Rufen sie an wenn sie die eingebaut haben, und die Daten von der alten gesichert haben, dann holen wir die ab" Das ganze dauert auch keinen Tag

Fujitsu: Der Treibersupport ist klasse, selbst für mein 10 jahre altes Notebook kriege ich diese noch zum Download dort. Jedoch ist die Qualität unter aller Kanone. In zwei Geräte hatten wir insgesamt 5 CD Laufwerke und 4 mal die Grafikkarte tauschen müssen. Man windet sich außerdem gerne um Garantie und Gewährleistung herum und hofft auf Unwissenheit des Kunden. (auch beides Privatgeräte von mir gewesen)

Dell: Alte Treiber findet man recht problemlos. Aber wehe man muss man mit der Hotline telefonieren. Ich weiß nicht wo die hocken, aber da Jemanden an die Leitung zu kriegen der vernünftig Deutsch spricht ist schwer... (Wir verkaufen Dell Geräte als Partner, machen aber keinen Service für die Geräte)

Wenn du dich nun fragst für welche dieser Firmen wir als Partner auf Garantie reparieren. Keine der genannten, alles positive was ich zu dieser Firma sagen würde wäre Werbung, alles Negative wäre "Naja ihr repariert die Dinger ja auch".

Oh danke, danke, danke. :) Das ist genau das was ich so wissen wollte.

Nun noch eine persönliche Frage: Wenn sie sich in den kommenden Tagen oder Monaten für ein Hersteller entscheiden müssten, welchen würden sie nehmen? Oder welchen würden sie ihren Kunden empfehlen?

0

Also Samsung ist sehr bewärt aber es gibt auch andere gute. Qualitativ sind die MacBooks die besten !!! Aber da brauchst du bisschen mehr geld un du musst osX mögen :) Ich habe einen Mac und bin damit sooo zufrieden. Diese Inwestition war es auf jeden Fall wert :))

Naja von Mac habe ich keine Ahnung. ;) Eine gute Freundin von mir hatte schon arge Probleme mit Apple während der Gewährleistungszeit und das bei einem 1.200€ + Produkt. o.0

Mir ist zwar schon klar das es bei jedem Hersteller sicher Einzelfälle gibt aber naja. Kenn mich halt nicht mit Apple aus und finde manchmal die Preise auch nicht gerechtfertigt. Aber ist ja bekannt das man bei Apple die Werbung mitbezahlt. :)

0

Ich kann dir nur was aus persönlichen Erfahrungen zu HP und Fujitsu Laptops sagen.

Fujitsu: Ich bin da komplett anderer Meinung wie Havege. Ich persönlich finde Fujitsu die zuverlässigste und qualitativ hochwertigste Marke überhaupt. Ich hab 2 Laptops von Fujitsu, einer davon ist 9 Jahre alt, der andere ein halbes Jahr alt. Ich benutze das Laptop täglich mindestens 6 Stunden, meistens sogar 12 Stunden oder noch mehr für Internet, Multimedia und Spiele. In den 9 Jahren ist mein Laptop kein einziges Mal kaputt gewesen oder abgestützt! Es gab nicht mal die kleinsten Probleme damit, alle Teile bis auf den Akku sind Originalteile. Einmal ist mir sogar ein ganzes Glas Wasser übers Laptop gefallen, da ist er verständlicherweise ausgegangen, aber nach 3 Tagen Trockenen lief er wieder komplett normal, außer dass 3 Tasten der Tastatur kaputt waren. Bei meinem neuen Laptop gibt es auch noch keinerlei Probleme. Besonders toll find ich auch bei Fujitsu, dass die Laptops sehr leise sind und kaum Wärmeentwicklung zeigen.

Zum Support von Fujitsu kann ich demnach nicht viel sagen, obwohl ich Stammkunde bin. Ich habe ihn noch nie in Anspruch nehmen müssen! Von dem her muss Havege hier richtig Pech gehabt haben, auf jeden Fall ist es äußerst unberechtigt Fujitsu als qualitativ schlecht zu bezeichnen, das ist wirklich nicht so. Ich kann dir diese Marke nur wärmstens empfehlen. Für 37 Euro ist es auch möglich, die Garantie 2 Jahre zu verlängern, sodass man auch trotzdem auf Sicherheit gehen kann.

HP: Da hab ich genau die umgekehrten Erfahrungen gemacht wie bei Fujitsu. Ich bereue es zu tiefst, dass ich mir 2009 ein HP Laptop gekauft habe, weil mein altes Fujitsu leider nicht mehr aktuell genug war. Die Probleme begannen eigentlich schon am Tag des Kaufs. Als ich das Laptop zum 1. Mal gestartet habe, war ich erschrocken, wie laut der Lüfter ist! Er lief durchgehend und war dabei im Idle-Betrieb wesentlich lauter als mein Fujitsu unter Volllast! Dazu kam, dass nach nur 5 Minuten Betrieb das Laptop so heiß wurde, dass man es nicht mehr auf den Schoß nehmen konnte und das beim Surfen. Nach 5 Monaten dann war der eh schon sehr schwache Akku komplett kaputt, er hielt nur noch 5 Minuten lang. Nach 1 Jahr etwa war der Lüfter kaputt und wurde vom Service auf Garantie in einer angemessenen Zeit (6 Tage) ausgetauscht. 3 Monate danach war der Lüfter erneut kaputt, wieder wurde er auf Garantie ausgetauscht, jedoch wurde ich dann schon vom Service am Telefon doof angeredet. Nicht mal 2 Wochen nachdem ich das Laptop wieder hatte, war der Lüfter schon wieder kaputt! Das 3. Mal der gleiche Fehler in der Garantiezeit! Ich hab mich beschwert und wollte vom Kauf zurücktreten, weil es für mich als Studentin nicht tragbar war, wenn alle paar Wochen das Laptop zur Reperatur unterwegs war! Am Telefon dann wurde ich vom Service ziemlich abwertend behandelt, mir wurde unterstellt, dass ich durch meine Nutzungsweise den Fehler selbst fabriziere und der Rücktritt vom Kaufvertrag wurde abgelehnt. Das ist schon ziemlich unverschämt, da ich auf das Laptop wie auf meinen Augapfel aufpasse. Nach endlosen Diskussionen hat HP mir dann wenigstens eine Garantieverlängerung angeboten. Mir hat es allerdings gereicht und ich wollte das Teil nur noch loswerden, somit hab ich mir wieder ein Fujitsu gekauft und seitdem ist im wahrsten Sinne des Wortes wieder Ruhe.

Von dem her rate ich dir ganz klar von HP ab, sowohl die Qualität, als auch der Support sind grottenschlecht!

Über andere Marken kann ich nur erahnen wie sie sind, aus diversen Beiträgen in Foren und Testberichten. Zu den besseren Marken gehören sicherlich noch Dell (Qualität und Support), Samsung und evt. noch Lenovo. Von Acer hört man in letzter Zeit, dass es sehr viele Defekte gibt...

Was möchtest Du wissen?