Pc mit Win7/Ubuntu auf Werkseinstellungen zurücksetzen

2 Antworten

Hallo,

das ist eine vertrackte Situation. Ob die Installation von Ubuntu, die ja neue Partitionen auf deiner Systemfestplatte angelegt hat, von alleine durch eine Werkswiederherstellung verschwindet, wage ich zu bezweifeln. In der Regel wir Ubuntu zwei zusätzliche Partitionen kreiert haben, die du mit Hilfe eines Partitionsmanagers aber löschen kannst (z.B. Easeus Partition Master). Den freigegebenen Speicherplatz würde ich deiner Datenpartition - oder falls nicht vorhanden - der Windowspartition zuteilen (meist Laufwerk c:); damit ist wahrscheinlich die Plattenaufteilung wieder im Urzustand. Das nächste Problem ist der Bootmanager grub, der dir durch Ubuntu beschert wurde. Vermutlich verweist der auch auf deine angedockte Platte, damit wird ein Booten ggf. vereitelt. Wenn du dein System aber ohne die Hafenplatte mittels Windows-7-Installations-DVD bootest, kannst du die Option "Computerreparatur" wählen, dann wird Windows 7 deine Recovery- und deine normale Windows-Partition suchen und auch hoffentlich beide finden und ein entsprechendes Bootmenü automatisch erstellen lassen. Nach einem Neustart des Systems kannst du dann entweder über diese Bootmenü oder über eine entsprechende herstellerabhängige Funktionstaste (wird kurz angezeigt, oder siehe Handbuch bzw. google danach) dein Recovery-System starten, und damit dein System wieder in den Auslieferungszustand versetzen.

Persönlich finde ich es aber besser, die aktuellen Treiber des Altsystems auf einenm externen Datenträger, z.B. USB-Stick zu sichern (dazu z.B. die Freeware Double Drivers verwenden), anschließend Windows mit der DVD neu zu installieren und die nicht automatisch installierten Treiber nach Neuinstallation von Double Drivers zurückzuspielen. Das hat den Vorteil, dass man nicht den ganzen Sumpf, der üblicherweise bei einer Werksinstallation mitinstalliert wird, entfernen muss, was aus eigener Erfahrung sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann.

Nach erfolgreicher Neuinstallation, die nach Möglichkeit bei einer bestehenden LAN-Verbindung erfolgen soll, werden die Windows Updates sehr viel Zeit benötigen. Anschließend solltest du von deinem Gesamtsystem ein Backup auf einem externen Datenträger, z.B. deiner Hafenplatte anfertigen (Dann wir alles beim nächsten Mal viel einfacher).

LG Culles

Hallo

Pc mit Win7/Ubuntu auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Ob das überhaupt geht hängt davon ab:

  • ob der Hersteller dafür eine Möglichkeit geschaffen hat und
  • ob Du bei der Installation von Ubuntu die dafür benötigen Recovery Partitionen behalten hast
ich habe irgendwann mal Ubuntu neben Win7 installiert, was nun natürlich auch komplett weg soll.

Das ist bedauerlich, hängt aber dennoch von genanten Faktoren ab.

Keine Ahnung, ob das mit ner kompletten Zurücksetzung überhaupt einfach so geht.

Bei meinem "alten" Acer Netbook gibt es genau so eine Funktion.

Diese stellt das Laufwerk C:\ wieder her. Die Partition habe ich bei der zusätzlichen Installation von openSUSE zwar verkleinert, aber sie ist noch groß genug für die Wiederherstellung.

Wenn ich sie jetzt aber vor dem Neustart des PC's entferne kommt eine Fehlermeldung beim Hochfahren

Tja, dann sieht es nicht so gut aus, vor allem wenn Du nicht weißt was der Recovery-Modus genau macht.

Hatte das vielleicht schonmal jemand und kann mir diesbezüglich helfen?
  1. Du brauchst eine Windows 7 Installations-DVD
  2. Du benötigst ebenfalls einen Windows 7 Registrierungsschlüssel

Damit kann man die von Linux belegten Partitionen wieder für Windows nutzbar machen.

Linuxhase

Was möchtest Du wissen?