PC Lüfter wie anschließen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

      Ist bei dem 3-Pin Lüfteranschluss auch die "automatische"Lüftersteuerung dabei ist, oder eben nur beim PWM- Anschluss?

Kommt drauf an, welchen 3-Pin Anschluss du meinst.

Lässt sich aber leicht beantworten: Wenn du den Lüfter an's Mainboard anschließt, lassen sie sich auch über das jeweilige Programm fürs Mainboard steuern.

Wenn du sie ans Netzteil anschließt, kannst du sie nicht steuern und sie laufen dauerhaft auf hochtour (absolut nicht zu empfehlen).

    Kann ich, mithilfe mehrerer PWM-Splitter auch die 2 oder 3 Lüfter zusammenan den einen PWM-Stecker anbringen? Wie ist hier dann die Regelung der Geschwindigkeiten?

Ja, dazu gibt es Adapter. Die Geschwindigkeiten sind dann für alle Lüfter, die dort angeschlossen sind gleich. 

ok, wenn ich also die Lüfter mithilfe eines 4-Pin-MOLEX Stecker direkt an das Netzteil anschließe kann ich diese nicht steuern.

Wenn ich die mit 3-Pin anschließe, werden die nur über eine Software gesteuert.

Könnte ich dann auch den 4-Pin Stecker des CPU's dafür verwenden?

0
@Raphabc97

Die Frage verstehe ich nicht 100%tig. Meinst du, ob du den Anschluss des CPU Lüfters auch an das Netzteil anschließen kannst? Oder was?

1
@Raphabc97

Ja, das kannst du machen, ist aber eher von abzuraten.

Die Gehäuselüfter sollte man nämlich nicht gleich mit dem CPU Lüfter steuern, sondern getrennt voneinander.

Mit dem Adapter kannst du also am besten dann nur Gehäuselüfter betreiben. Den CPU Lüfter einzeln, dafür gibt es normalerweise auch extra Slots.

Es muss ja mindestens 2 mal 4 Pin Stecker geben. 

CPU Fan (CPU Lüfter)

Chassis Fan (Gehäuse Lüfter)

Steht auf dem Mainboard immer drauf.

Dann schließt du den CPU Lüfter auch passend an den CPU Fan Anschluss an und den Adapter an den Chassis Fan Anschluss und dann halt die Gehäuselüfter in den Adapter.

Hauptsache du mischt nichts und kommst nicht auf die Idee den CPU Lüfter in einen Anschluss für Gehäuselüfter anzuschließen oder anders herum.

Später kannst du ja im Programm auch nur CPU und Gehäuselüfter steuern. Das Programm weiß an welchem Anschluss was hinkommt. Mischt du das, weiß das Programm das nicht.

0
@TechnikSpezi

Auf meinem Mainboard gibt es aber nur ein 4-Pin CPU- Stecker und ein 3-Pin Stecker. Dann müsste ich die Gehäuselüfter an den 3-Pin-Stecker anschließen. Automatisch werden diese dann aber nicht gesteuert oder? :)

0
@Raphabc97

Doch, werden sie. Du musst es nur einmal alles einstellen.

Wie gesagt, du brauchst dann das Programm für das Mainboard und kannst dann dort, meist in einer Tabelle einstellen, bei wie viel °C wie viel Power gegeben werden soll. Dann speicherst du und es wird dann alles immer so automatisch gesteuert. Wird schon von Anfang an, sollte man trotzdem mal anpassen. Das Programm (zumindest bei Asrock) geht immer nur nach Power also Prozenten. Das Programm geht nicht nach dem, was dann daraus kommt, also den Umdrehungen. Beim einen Lüfter können 70% gerade mal 700 U/m sein, beim anderen 1.700U/m. Das weiß das Programm nicht, deswegen selbst einstellen, mal für paar Tage immer wieder drauf gucken und dann passt das.

0
@Raphabc97

Leider musste ich grad feststellen, dass die CD und einige Programme) nicht Windows 10 unterstützen. Kannst du mir sagen, wie das Programm heißt? 

0
@Raphabc97

Weiß ich leider nicht. Bei Asrock Mainboard nennt es sich Asrock A-Tuning. 

Bei kenne ich nur GPU Tweak für die Grafikkarte, weiß aber nicht, wie es für das Mainboard ist. Müsstest du auf Google aber eigentlich schnell finden.

___

https://www.asus.com/de/Motherboards/M5A78LM_LE/

Das ist die offizielle Seite, unten findest du die ganzen Features des Programmes, für die Lüfter ist es  'Q-Fan'. 

Wie das eigentliche Programm heißt, kann ich auf die schnelle nicht finden.

0

Was möchtest Du wissen?