PC: Kurzschluss - Was kann ich danach tun und ggf noch retten?

3 Antworten

Ich habe heute ein altes Laufwerk an meinen pc geschlossen um zu sehen ob es geht. Anscheinend war es schon vorher defekt.

Kommt auf (die Schutzschaltungen) dein(es) Netzteil an (Genaue Bezeichnung ! -> Du siehst das Netzteil ist das wichtigste Teil in deinem PC an dem keines Falls "gespart" werden sollte), wenn es Kurzschluss-Schutz hat ist alles OK außer Laufwerk - Wenn Nein kann Alles kaputt gehen

Bitte nenne auch alle andere Hardware

TIPP: Verwende ein gutes -> z.B. ausreichend dimensioniertes BeQuiet Pure Power L8 oder gar Straight Power E9

Die Bezeichnung für mein Netzteil ist Dolphix 450W ATX Power supply unit. Und mein motherboard ist das foxconn A76ML-K3.0 . Nun ja und das "defekte" Laufwerk ist eins von LG, ein Brenner mit IDE Anschluss...genaueres steht nicht dran und das "alte" Laufwerk ist eins von Toshiba...auch ein Brenner mit IDE Anschluss. Wird jetzt auch cpu, Grafikkarte und RAM und vor allem auch die Festplatte kaputt sein?

0
@PCPhili

Netzteil ist Dolphix 450W ATX Power supply

das klingt übelst Billig (kostet unter 17 € & ist oft nicht mehr erhältlich), es hat noch nicht mal einen einfachen Schalter hinten beim NUR 220 Volt olt anschluss, selbt viele Billig-Böller haben den -> Netzteil würde Ich in jedem Fall ersetzen, selbst wenn nichts defekt wäre

Billigster Müll -> http://www.amazon.de/dp/B0050DZ9F8 -> es hat vermutlich nicht mal Kurzschlussschutz - auch die VErteilung der Anschlüsse ist sowas von 2005

offenbar gibts auch "DOLPHIX 511 PC GEHÄUSE ATX MID" PC Gehäuse mit integriertem Netzteil

www.shopzilla.de/dolphix-pc-atx-netzteil-test/produkte/ -> schlechtes Netzteil

die Netzteile die es serienmäßig in Gehäusen gibt sind fast immer sehr schlecht (wie z.B. Ultron)

0
@surfenohneende

motherboard ist das foxconn A76ML-K3.0

nur AM3 Motherboard, wenn defekt kaufe ein AM3+ Micro-ATX Motherboard, solange CPU (AMD Athlon II x2 250) nicht auch noch defekt

die BeQuiet Netzteile haben:

alle empfohlenen Schutzschaltungen gegen: Kurzschluss, Überlast, Überstrom, Übertemperatur/Überhitzung, Überspannung, Unterspannung

besonders stabiele spannungen -> Qualität !

Weitbereichseingang Automatisch: 100 bis 240 Volt @ 50 bis 60 Hz -> Weltweit einsetzbar (mit anderem Strecker-Kabel)

Aktiv PFC = effizienter (kein passiv-PFC Drossel Fiepen mehr) & viel effizienter -> 80 Plus Bronze (aktuelle Pure Power L8 ) oder gar 80 Plus Gold (aktuelle Straigt Power E9 )

moderne anschlussverteilung: besonders viel SATA & 1 oder mehr PCI-E 6+2 Stromanschlüsse (abhängig von der gewählten Leistung)

Empfohlenes Netzteil

http://www.mindfactory.de/product_info.php/530-Watt-be-quiet--Pure-Power-L8-CM-Modular-80--Bronze_757838.html

für Dich: BeQuiet Pure Power L8 530 Watt (CM Variante = Kabelmanagement) wegen Zukunft / Aufrüsten (ohne aufrüsten würde schon ein 400 Watt reichen) - Zur Not geht auch das ältere Pure Power L7

0

Hallo,

ich glaube eher die Stromversorgung des Laufwerks geht nicht mehr. Du schreibst zwar

hab mein Netzteil ausprobiert: das ist bei der Aktion nicht kaputt gegangen

Hast Du alle Spannungen geprüft? Auch die Frage: Läuft das Laufwerk beim Einschalten an?

Die Stromversorgung des "alten Laufwerkes" scheint ja alles ausgelöst zu haben, da über die Signalleitungen nichts passieren kann (in diesem Falle)

Grüße aus Leipzig

Okay...mehr als kaputt gehen kanns ja nicht. Also soll ich jetzt erstmal alles so wie es war zusammen bauen und Rechner starten und dann ausprobieren ob mein "altes" Laufwerk noch geht und wenn nich dann liegt das nicht am Laufwerk sondern am Netzteil, richtig?

0
@AlterLeipziger

Okay, hab das jetzt gemacht und das Laufwerk lässt sich NICHT öffnen...ist jetzt ganz sicher das das Netzteil kaputt ist? ps.: Als ich den rechner gestartet habe hat er drei mal ziemlich lange gepiept, hat das was zu bedeuten?

0
@PCPhili

Also garantieren kann ich das logischerweise nicht! Aber fährt denn der PC hoch und nur die Schublade geht nicht auf?

Wegen der Garantie mal mein Erlebnis:
Ich hatte mal ein defektes Netzteil, das habe ich ausgebaut, bin damit zu einer kleinen PC-Werkstatt gegangen und habe es prüfen lassen (kostenlos). Da der PC aber nicht mehr ging bin ich mit der Garantie zum ATELCO-Laden. Die haben die Garantie abgelehnt, weil das Netzteil defekt ist und dies nicht zur (verlängerten) Garantie zählt. Das Netzteil wurde ausgewechselt und der PC ging wieder.

Wegen der Pieptöne kannst Du mal hier selbst schauen:

http://www.administrator.de/wissen/bios-beep-codes-36151.html

0

Hallöchen,

wahrscheinlich ist Dein Moterboard abgeraucht!

Bringe ihn zum PC - Doc! Das läßt sich aus der Ferne weder diagnostizieren oder reparieren.

Grüße

Also denkst du nur das Board is im Eimer, oder? Also wenn das wirklich so is dann hol ich mir einfach ein neues Board, mein altes war sowieso billig. Würde mich ja freuen aber ich bin mir eben nicht sicher ob wirklich "nur" das Board kaputt ist..

0
@PCPhili

Das kann man aus der Ferne schlecht beurteilen welche Bauteile evtl. betroffen / defekt sein könen.

0

Was ist da los7?

Hallo,

Vorweg: Ist ein neuer Gaming Pc ca. 3 Wochen alt.

Als ich gestern die eigenen Dateien aufmachen wollte, gingen die zuerst erst nach 10 sekunden auf und dann gar nicht mehr. Als ich dann den Pc neu gestartet habe stand da: Laufwerk C wird überprüft und repariert. Dannach ging alles wieder normal. Aber war da etwas am Laufwerk kaputt??????? Der Pc ist ja neu und dann kommt nach 3 Wochen sowas, da wurd ich schon ein bisschen böse.Sollte ja eig. auch nicht sein ? Also war da was beschädigt bzw. kann sein dass das jetzt nicht mehr 100% schnell läuft?

Mfg

...zur Frage

Bios erkennt Festplatte nicht, warum?

Hab vor kurzem ein BIOS-Reset gemacht. Als ich den Rechner danach wieder angemacht habe und im BIOS die Festplatte auswählen wollte, von der er zukünftig wieder booten soll, wurde diese nicht angezeigt nur CD-Laufwerk und eine andere Festplatte.

Bei mir öffnet man das BIOS mit f2 Mann kann aber auch f11 drücken für den Boot-manager dort kann man ebenfalls Festplatten auswählen von den gebootet werden soll.

Dort wird besagtes CD-Laufwerk und besagte Festplatte angezeigt. Zudem aber auch die Festplatte auf dem das OS liegt und von der gebootet werden kann.

Das Problem ist das ich immer f11 drücken muss nachdem ich meinen Rechner gestartet habe und dir richtige Festplatte auswählen muss sonst bootet er nichts. Das nervt. Wie kann ich das beheben?

Ps. Mein Mainboard ist ein ASRock h77 pro4/MVP

...zur Frage

PC funktioniert nicht mehr, liegt es am Mainboard?

Es handelt sich um einen Acer Aspire M3100, inzwischen ca. 8 Jahre alt. Bis gestern lief er ganz normal. Gut, manchmal musste schon was ausgewechselt werden.Jetzt wenn man ihn einschaltet, leuchtet zwar die Power LED, die Lüfter drehen sich, der Mauslaser leuchtet und man kann das DVD Laufwerk öffnen. Der Bildschirm hingegen macht keinen Mucks. An der Graka sollte es nicht liegen, da es auch mit ausgebauter Graka und wenn der Bildschirm mit der OnBoard Grafik verbunden ist nicht funktioniert. Nicht einmal der "acer" BiOS Startbildschirm kommt, auch nicht dieses piepsen, dass sonst bei jedem Start einmal kam. Außerdem kann man den PC jetzt auch nicht mehr durch längeres Drücken der Power Taste ausschalten, was vor einer Stunde noch ging. Einschalten geht aber nach wie vor ganz normal. Hab den RAM ausgebaut und den PC gestartet, keine Änderung, Habe CPU ausgebaut und gestartet, auch keine Änderung. Gleiches gilt für Festplatte und DVD Laufwerk. Ich würde vermuten, dass es am Mainboard liegt, da wir schon mal vor ein paar Jahren das Problem hatten, dass der PC beim Start hängen blieb bei der Meldung "Verifying DMI Pool Data..:" . Damals hat das ein Techniker wieder in Ordnung gebracht, trotzdem stand es seitdem bei jedem Start kurz da. Ich habe gelesen, dass diese Meldung etwas mit dem Mainboard zu tun hat und dachte, dass das Mainboard vielleicht schon länger beschädigt ist und jetzt halt ganz. Jedoch will ich erst sicher gehen ob es wirklich das Mainboard ist oder doch vielleicht CPU oder RAM, bevor ich ein neues Board kaufe

...zur Frage

Hilfe, wie komme ich bei Windows 7 in den abgesicherten Boot-Modus?

Nachdem er den ganzen Tag problemlos funktioniert hatte verweigerte mein Windows 7 Rechner gestern abend den Dienst. Ich war eine halbe Stunde weggegangen, hatte den Comp aber nicht runtergefahren, sondern nur den Monitor ausgeschaltet, weil ich dann weiterarbeiten wollte. Nach Monitor wiedereinschalten blieb das Display schwarz und reagierte auf nichts. Also habe ich eine Notausschaltung mit langem Halten der Einschalttaste gemacht. danach dann normal wieder gestartet aber der rechner bootet nur bis zur Meldung 'Windows wird gestartet', danach wird der Bildschirm schwarz und die Windowsoberfläche kommt einfach nicht. Der Monitor funktioniert. In der Boot-Anfangsphase kann ich in ein 'CMOS' oder ein 'Boot'-Menue kommen, aber nirgendwo finde ich eine Möglichkeit Windows im abgesicherten Modus zu starten. Die F8-Taste bringt mich nur ins Boot-Menue wo ich auswählen kann ob von Festplatte, CD oder sonstigem Laufwerk gestartet wird. Kann mir jemand helfen und Tipps geben was ich noch machen kann? Danke

...zur Frage

PC hängt sich auf - Was ist die Ursache?

Mein PC hängt während der Benutzung mehrmals. Habe seit kurzem einen FX8350 und eine HD7870 auf einem ASRock 970 Extreme4 laufen. Vorher waren es ein Phenom II 955 und eine HD5870 auf demselben Board. Als SSD habe ich eine OCZ Vertex 3 mit 60GB und als HDD eine Seagate Barracuda mit 500GB. Während Windows läuft, hängt der Rechner sich manchmal für ca. 1 Minute auf, nur die Maus funktioniert noch (lässt sich bewegen). Sonst nichts. Nach 1 Minute gehts dann wieder.

Viren können es nicht sein! Habe alle Partitionen mehrmals formatiert und gelöscht (anschließend Neue erstellt).

Bis Windows dann mal halbwegs lief, brauchte ich 3 Installationen. Mir reichts langsam mit dem Kram!

Der PC wird nicht zu heiß, da gute Kühler vorhanden sind und das Gehäuse relativ gut offen ist. Daten, falls das wichtig ist.

FX8350 @ 4,00GHz, ASRock 970 Extreme4, XFX Radeon HD7870 Dual Fan Black Edition, OCZ Vertex 3 60GB, Seagate Barracuda 500GB, Corsair ValueSelect DDR3 1333MHz CL_9 - 8GB Scythe Mine 2

@

Windows 7 Home Premium - 64 Bit

...zur Frage

Kurzschluss in Steckdose nach Rechner zusammenbau, was kann passiert sein?

Hallo,

ich habe mir gestern einen Rechner zusammengebaut. Nur der Ram fehlt noch aber das spielt hier nichts zur Sache.

Ich habe den Rechner an den Strom angeschlossen und das Netzteil eingeschaltet, dann gab es einen Dumpfen Knall und Blitze in der Steckdose.

Es handelt sich um ein 400W NT von BeQuiet

Wie kam es zu dem Kurzschluss?

Kann ich etwas falsch angeschlossen oder sogar vergessen haben?

Was kann der Hardware passiert sein?

ich hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?