Pc Konfiguration für 1300 euro?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe dir mal für das Geld folgendes zusammengestellt:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/54f4f42210622c028df083f2845b1ce612b544e48fbd6f92654

der PC ist darauf ausgerichtet Zukunftssicher zu sein:

  • das Mainboard hat also USB 3.1 Gen.2 Typ C
  • es könnte auch mit einer weitere Grafikkarte im SLI Verbund nachgerüstet werden und hätte trotzdem noch genug Erweiterungssteckplätze für weiter PCIe-Karten
  • es unterstützt den relativ neuen M.2 Standard
  • die SSD hat mit 256 GB genug Platz für Windows und einige Anwendungen
  • Der Prozessor ist das Spitzenmodell der neuen Skylake-Generation und kann noch übertaktet werden, wobei der Luftkühler erstmal ausreicht
  • Das Gehäuse bietet genug Platzt für eine mögliche AiO-Wasserkühlung, oder gar für einen Custom-Kreislauf
  • Der Arbeitsspeicher ist mit 16 GB für reines Gaming zwar sehr hoch bemessen, aber somit auch für eventuelle Foto-/Videobearbeitung gerüstet (vielleicht benötigt man auch bald mehr als 8 GB Ram um bestimmte Spiele flüssig zu spielen)
  • Die Komponenten sind alle recht hochwertig und sind nicht die billigsten Produkte mit diesen Spezifikationen (wie z.B. bei Netzteil, Grafikkarte, Mainboard, etc.)

Natürlich wäre es auch preislich möglich eine GTX 980 Grafikkarte zu nehmen, allerdings müsstest du dafür:

  • auf ein qualitativ hochwertiges Gehäuse verzichten und ein 30€ Ding nehmen
  • nur 8 GB Arbeitsspeicher verbauen
  • ein Unterklasse-Mainboard nehmen mit nur eingeschränkten Übertaktungsmöglichkeiten
  • eine SATA-SSD mit langsameren Datenraten oder eine nur 128 GB große M.2 SSD
  • ein schlechteres Netzteil
  • und die Grafikkarte wäre auch von einen Hersteller, welcher nicht so dafür bekannt ist sehr hochwertige Grafikkarten herzustellen

Du müsstest also überlegen, ob du einen PC kaufst mit hochwertigen Komponenten, welcher in Zukunft noch aufrüstbar ist, oder einen PC der zwar etwas mehr Gaming-Leistung hat, aber dafür optisch und Qualitativ schlechter ist. Ich persönlich würde ersteres bevorzugen.

Noch eine wichtige Sache zum Netzteil. Ich habe bisher mit BeQuiet! und Corsair persönlich nur gute Erfahrungen gemacht (auch wenn viele nur von BeQuiet! abraten) und EVGA ist mir auch als ein guter Netzteilhersteller bekannt. Falls du mit den Gedanken spielst eventuell noch eine zweite Grafikkarte in Zukunft zu kaufen wäre es sinnvoll nochmal 30€ mehr für ein Netzteil auszugeben um dann später nicht ein leistungsstärkeres Netzteil kaufen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich geb dir auf jeden Fall ein paar gute Tipps. Ich hab leider keine Zeit was zusammenzustellen:

- Bei dem Preis kannst du dir ne 120 gb ssd holen, auf der das Betriebssystem installiert wird (so läuft's viel schneller)

- Bei den Prozessoren würd ich nen intel i 5 oder i7 nehmen mind. 3 ghz  besser mehr (skylake Prozessoren sind ein wenig effektiver) und ein quad core muss es auf jeden fall sein (also 4 Kerne

- Das Betriebssystem am Besten Win 7 oder 10 (10 bietet auch noch die Schnittstelle Direct x 12, welche die performance verbessern soll)

- Bei der Grafikkarte: bei Nvidia kannst du ne gtx 970 oder 980 nehmen bei amd kenn ich mich nicht so sehr aus. Aber keine r9 290x , da die Laut wie ein Presslufthammer sein soll

- Bei dem Netzteil müssten 400 watt ausreichen, aber mind. 400 brauchst würd ich wärmstens empfehlen.

- beim mainboard musst du vor allem gucken, dass der Sockel zum Prozessor passt (steht immer dabei)

- mind. 1000 gb sata Speicher würde ich empfehlen.

- Das Gehäuse muss passen, aber das kann man nachgucken und im Zweifel auch bestimmt den Support, der Seite/der Firma fragen, die ihn zusammenbauen

Ich hoffe nichts vergessen zu haben, bei Fragen gerne schreiben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User77634
19.03.2016, 15:44

danke

0
Kommentar von Fives501mine
19.03.2016, 16:15

Ansich ist die Konfiguration super ich würde aber ein 600 Watt Netzteil nehmen, da du dann später auch noch nachrüsten kannst

0

Was möchtest Du wissen?