Pc kaufen, weiß nicht welchen vllt. Ihr ?

...komplette Frage anzeigen Bild 1 - (Computer, PC, Technik) Bild 2 - (Computer, PC, Technik)

5 Antworten

Hi erstmal!

Für mich sehen beide PCs ziemlich gut aus, jedoch musst du nach deinen Ansprüchen entscheiden. Was für Games spielst du? Wie oft bzw. lange zockst du? Hast du mehrere Monitore, wenn ja: benutzt du die dann alle zum zocken oder als Multitaskinggeräte?

Wenn du viele Sachen gleichzeitig am laufen hast solltest du wohl eher den mit der 1080 kaufen, da diese doch signifikant mehr Power hat. Wenn du wirklich nur zockst und nicht unbedingt 20 Tabs in Microsoft edge, teamspeak, skype und noch n paar Sachen offen hast reicht auch der 1070er.

btw, falls du nicht unbedingt am fertig pc festhälst solltest du dich mal im Internet nach den Teilen umschauen, manchmal kann man da ordentlich sparen.

viel spass noch bei der pc suche

Scorpionstorm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LatinClover
04.02.2017, 04:48

Die Grafikkarte hat mit Multitasking aber nicht soviel am Hut, das meiste erledigt die CPU+RAM, und die sind bei beiden Systemen gleich. 

Also, es sei denn man zockt jetzt zwei verschiedene Games auf verschiedenen Bildschirmen, aber denke eher nicht dass das seine Absicht ist.

0

Also der ausgesuchte PC ist etwa doppelt so teuer, wie einer, den man wirklich braucht. Dafür kaufen andere sich ein Auto.

I7.... wofür? Den brauchen Profis für Autocad oder wirklich komplexe Berechnungen, welche sonst Tage brauchen würden... zum Spielen, surfen, Schreibmaschine langt ein I5 mit 4 Kernen. Spiele verwenden in der Regel nur 1-2 Kerne eines Prozessors. Wenige neue 4 Kerne... aber acht Kerne.. gibt wie gesagt nur ganz wenig ausgesuchte Programme, die das ausnutzen.

SSD ... nur 256GB? bei diesem Preis? Eine 512GB sollte da locker drin sein.

Hd .. nur 1TB Speicher?   die bekommt man für 50 Euro hinterhergeschmissen. Also wenn -noch - "normale Festplatte" - dann 2 terrabyte.

Betriebssystem... Win xxx HOME... Betonung auf "home" Professional kostet nur wenig mehr und macht Sinn.

Ram ... "no Name" tut es auch. Die haben alle lebenslänglich Garantie und auch "no name" wird von Markenherstellern hergestellt. 16 Gb ansich ist ok, da Ram zur Zeit ohnehin nix kostet.

Die Grafik.. 1060 würde langen. Aber wer es braucht 1070  braucht man gerne für 3d shooter.

Ich habe bei der ganzen Zusammenstellung einen Monitor vermisst. Also ein 24 Zoll mit bester Auflösung und unter 2ms Zugriffszeit sollten es bei diesem PC schon sein... Den hat man dann 2-3 PC Generationen lang. Der kostet aber ebenfalls 4-500 Euro. Ansonsten wäre es so, als ob Du eine 10 000 Euro High End Stereoanlage mit 50 Euro Lautsprechern betreibst... absolut sinnlos.

Wenn ich Du wäre... kaufe Dir einen PC für unter 1000 Euro. Investiere lieber Geld in einen ordentlichen Monitor... der behält seinen Wert. Ein PC ist in einem Jahr nur noch die Hälfte wert.

ein IT-Elektroniker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab mal geschaut was die Einzelteile des billigeren 1500€ Pc's so kosten würden.

Als wenn man noch Windows 10, Maus und Tastatur und irgendein Case dazu rechnet, könntest du dir rund 250€ sparen wenn du den selbst zusammenbaust. Ich will es ja nur mal gesagt haben! 

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/154f24221fdb18ca95d1f01420ed9f288e56c8824f098249d17

Aber ich würde den ganz anders bauen. Das Netzteil ist absolut minderwertig, so ein 28€ Schrottteil ist auf Dauer nur ein Risikofaktor. Selbst wenn du den Rechner kaufst würde ich das gleich auswechseln.

Das Mainboard ist ziemlich unterdimensioniert für nen Rechner in der Preisklasse. Da ist kein Overclocking möglich, obwohl alle anderen Teile dafür geeignet wären. Nur zwei usb3.0 Anschlüsse wären mir auch zu wenig.

Die CPU ist an sich top da gibt es nichts zu meckern. Die Grafikkarte habe ich auch, geht durch. 

Also was dir halt klar sein muss ist, du bezahlst quasi 250€ für eine Arbeit die du auch selbst in maximal 2 Stunden erledigen könntest. Nur mal zum Vergleich, für nur 120€ mehr könntest du statt der gtx 1070 bereits eine gtx 1080 drin haben.

Und natürlich hat der Hersteller hier an allen Enden und Ecken gespart und wirklich die günstigsten Bauteile aufgetrieben die er finden konnte (bis auf CPU und Grafikkarte, da ist alles standardmäßig). Kingston SSDs sind zwar in Ordnung, aber im Eigenbau wäre dann halt auch ne Samsung Evo 850 drin zum Beispiel.

Darüber hinaus könnte es auch sein dass der Hersteller teilweise veraltete Hardware aus Restbeständen benutzt, denn nicht bei allen Teilen wurde die genaue Modellversion angegeben.

Wenn bei dir Geld aber nicht so die Rolle spielt und du dir in 2 Jahren sowieso einen neuen Rechner kaufst, kannste den aber auch getrost nehmen, die meisten aktuellen Games kannst du damit auf höchsten Einstellungen flüssig zocken, mit wenigen Ausnahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mit der 1070 wirst du bestimmt. Noch ne weile seinen Spaß haben möchtest du aber die nächsten Jahre noch alles auf high/Ultra spielen besonders bei multiscreen nimm doch das setup mit der 1080

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nubbell
04.02.2017, 04:38

noch ne Frage. Das Zubehör gibt's das bei den PCs gratis dazu oder bezahlst du da noch drauf ? Sonst würde ich sagen lass Tastatur und Maus weg da du ja alles noch haben müsstest wenn du davor schon einen PC besessen hast

0

Was möchtest Du wissen?