PC ist sehr sehr laut?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn dein PC stark ausgelastet ist, benötigt er mehr Strom und produziert mehr Hitze. Mehr Hitze = höherer Kühlungsbedarf und deine Lüfter drehen hoch.

Es gibt hier viele Möglichkeiten was man machen kann bzw. was die Ursache sein kann:
- Gehäuse aufmachen und Lüfter / Kühlkörper reinigen (am besten mit einem Pinsel oder Staubsauger mit Gummiaufsatz auf niedrigster Stufe).

- Es gibt 3 Lüfter die in der Regel hoch drehen:
1. Prozessorlüfter => Gerade die mitgelieferten "Boxed" Kühler werden gerne laut. Hier ein andere von z.B. Alpenföhn / ELK oder bequiet drauf setzen.
2. Netzteil => Hier kann man oft relativ wenig machen, ausser das Netzteil austauschen. Hier wäre eines von beQuiet z.B. eine Leise alternative. Leistung verlierst du dadurch keine, solltest aber eines mit gleicher oder höherer Watt Zahl besorgen.
3. Grafikkarte => Hier wird es wieder etwas schwieriger den Lüfter zu tauschen. Je nachdem was du für ein Modell hast ist evtl. nur ein "Referenzkühler" drauf... die sind leider laut. Manche Hersteller bieten auch eine Software mit der man die Drehzahl regulieren kann. Ich hab meine z.B. so eingestellt das sie grundsätzlich auf 20% Leistung laufen, erst ab 70 Grad lass ich die Lüfter hochdrehen.

- Dazu kommt noch Grundsätzlich das Gehäuse an sich: Je nachdem was du für eines hast... wenn das "Voll gepackt ist"... die Kabel mitten durch gezogen sind, und du wenig / keine Gehäuselüfter hast, dann ist der Luftstrom hinüber... und das Ding wird allgemein heiser. Hier entweder Kabel sauber verlegen, Gehäuselüfter nachrüsten oder ein anderes Gehäuse kaufen.

- Steht dein PC direkt mit dem Rücken zu Wand oder evtl. sogar in so einem Schreibtischfach? Zieh ihn weg... lass ihm Platz zum "atmen" damit sich in der Ecke nicht die heiße Luft staut die er eigentlich loswerden will.

- Softwareseitig gibt es noch eine Lösung die ich gerne verwende. Wenn du z.B. einen Monitor mit 60hz hast (das ist so der quasi Standard für normalsterbliche) kannst du bei Spielen oder bei nVidia Karten (mit dem Tool "nvidia Inspektor") die FPS auf ca. 60-65 fps beschränken. Damit erzeugst du nicht so eine hohe Last. Bei AMD Karten weiß ich leider nicht genau obs da so eine Option gibt. Ein 60hz Monitor kann nur 60 Bilder pro Sekunden anzeigen rein physikalisch... da macht es kein Sinn ein Spiel mit 70-120 fps laufen zu lassen. Erst wenn du einen 75hz, 120ht oder 144hz Monitor hast, macht es Sinn die fps auszureizen.

Das wären so meine Ideen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ashuna
29.01.2016, 23:17

Guter ausführlicher Kommentar.

Gruß Ashuna

0
Kommentar von illtry
29.01.2016, 23:59

Mist, alles was ich schreiben wollte steht schon da. Das einzige, was ich sagen kann, ist das man den Lüfter von den meisten Netzteilen sehr einfach tauschen kann. Allerdings ist es bei den PReisen fast billiger ein neues, statt einen Lüfter zu kaufen.

0
Kommentar von tohowin2k
30.01.2016, 00:46

die möglichkeit die fps zu begrenzen gibt es bei AMD auch im control center :)

0

Wenn es erst seit relativ kurzer Zeit so ist, ist die wahrscheinlichkeit groß das die Kühlkörper verstaubt sind. Pc aufmachen und reinigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein alten PC hast kann man da nicht viel machen, das liegt dann sicher an der Grafikkarte, die alten Teile sind manchmal sehr laut, mach den Tower auf und hör selbst woher der sound kommt.
Ob sich neue Hardware dann lohnt musst du selbst wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

neue Lüfter, neuen Prozessor Kühler, PC reinigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leisere Lüfter und bessere Kühler verbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst:
- Mit Programmen nachsehen was denn so warm wird, und anhand dessen etwas unternehmen
- Entstauben
- Neue Lüfter kaufen
- Luftfluss verbessern
- Neue Wärmeleitspaste für die CPU
- Dämmmatten im PC, falls dazu Platz ist
- Festplatten mit Anti-Vibrations-Schrauben versehen
- Wasserkühlung einbauen?
- Lüfterreinstellungen im BIOS deines Mainboards überprüfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neue mehjr Lüfter, besseres Gehäuse, besseren Airflow und Kabelmanagement, neue Wärmeleitpaste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

CPU Lüfter und/oder Gehäuse Lüfter austauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?