3 Antworten

Eher schlechte Konfiguration:

  • RX Vega 56 ist genau so teuer und gut (je nach Spiel mal mehr oder weniger), hat dafür aber 2 GB VRAM mehr, was sie eher geeignet macht für AAA Titel und WQHD allgemein. Dafür ist aber auch der Stromverbrauch höher. (Im Mindstar auch nur für 329€ aktuell, Link dafür klicken)
  • Der Ryzen 5 2600 ohne X lohnt sich viel mehr! Die 50€, die du damit sparst, sind deutlich besser in z. B. dein Mainboard investiert! Und wenn du übertaktest, hast du keinen Unterschied zum 2600X mehr!
  • Mainboard muss definitiv hochwertiger sein vom VRM Design, wenn du da in Zukunft einen Ryzen 7 oder einen Ryzen der nächsten Generationen drauf packen möchtest!
  • Ein 400 Watt Netzteil sind viel zu knapp für das System mit einem Verbrauch von 330 Watt etwa! Da ist kein Raum zum Aufrüsten.
  • 120 GB SSD ist echt wenig.
  • Gehäuse hat miserablen Airflow! Und ein mATX Mainboard sieht nicht gut in einem ATX Gehäuse aus.
  • 120mm Wasserkühlung?? Komplette Geldverschwendung, weil du für 25€ bereits so viele CPU Kühler bekommen kannst, die genau so gut kühlen!

So würde ich das für knapp 1000€ machen!

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/9acd59221fc5ee3f95a8bf8a8f5e0f8166344222a85070d49a8

So hast du auch deutlich mehr von deinem Geld!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Wenn du damit zufrieden bist...

Ich würde mir allerdings kein Netzteil mit 400 Watt kaufen. Hatte lange 550W und dann im Austausch ein 650W bekommen, was nun auch schon wieder über 3 Jahre seinen Dienst verrichtet. Bin jetzt auch keiner der nach einem 1000W schreit, aber 400W kommt mir irgendwie sehr am "Limit" vor.

Und eine SSD mit nur 120GB wäre mir zu wenig.

Hab damals mit einer 250er für Windows angefangen und bin jetzt aktuell bei

500 M.2 + 500 SSD + 1000 SSD

Möchte die schnellen Ladezeiten bei Games nicht mehr vermissen.

MfG

Nimm einen 2600 ohne x, 240 gb ssd und einen normalen luftkühler

Was möchtest Du wissen?