PC gibt (fast) keinen Mucks mehr von sich (Mainboard defekt?)

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 4 ABSTIMMUNGEN

etwas anderes, und zwar... 50%
Mainboard 50%
Netzteil 0%
RAM 0%
CPU 0%

6 Antworten

Mainboard

Klar, Netzteil ist es nicht, er bekommt ja Strom. An die CPU denke ich auch nicht, da sonst das Mainboard einen Fehler anzeigen würde und sei es durch bestimmte Töne. Daher tippe ich auch mal stark auf das Mainboard und wahrscheinlich ist es so defekt, dass es nicht mal mehr einen Fehlerton von sich geben kann.

subsonic76 07.07.2014, 09:31

Danke Dir! :)

0
Toblas 07.07.2014, 10:15
@subsonic76

Vielleicht kann das Netzteil aber die Spannung nicht halten, alles ist möglich!

1
subsonic76 07.07.2014, 10:34
@Toblas

Ja, ist zwar kein NoName-Netzteil, 550Watt, aber auch schon etwas älter. Könnte schon auch sein. Morgen testet unsere RMA hier in der Firma alle Komponenten durch, dann wissen wir mehr :)

0
subsonic76 16.07.2014, 09:14
@subsonic76

So. Unsere RMA riet mir, anstatt ein abgewertetes aber immernoch ziemlich teures Sockel-775-Industrie-Mainboard zu verwenden (ca. 145 EUR), besser gleich auf aktuelle Technik umzusteigen.

Habe das dann auch gemacht, nachdem ich meinen Rechner doch fast ne Stunde von klebrigem Nikotin-Staub-Mix mit Druckluft befreit hatte :D Habe nun einen Core i5 Haswell-Refresh Prozessor (4460), dazu ein passenden Mainboard, neue PSU und 2x 4GB DDR3 RAM. Bin nun zwar arm, aber glücklich ;-)

0
etwas anderes, und zwar...

Kann schon das Mainboard sein, aber ich vermute das alleine ist es nicht. Auch die Ram, Grafikkarte oder das Netzteil könnten beschädigt sein, da du schreibst das der PC in unregelmäßigen Abständen hängen blieb. Mein Tipp wäre, hohle dir einen vergleichbaren billigen gebrauchten bei Ebay, der aber läuft. Er sollte halt den Sockel 775 haben. So Teile gibts schon für unter 70 €. Dann kannst du die Hardware Stück für Stück tauschen, von deinem jetzigen in den "neuen". Nach jeder getauschten Komponente testest du den PC. So solltest du automatisch auf die defekte Hardware stoßen. Aber wie gesagt, es könnten auch mehrerer Komponenten beschädigt sein.

subsonic76 07.07.2014, 10:35

Danke Dir!

0
Mainboard

Bis zu dem "vergessenen Schraube auf Mainboard" hätte ich auf Überhitzung getippt. Da es nur beim zocken bzw. Leistungsintensives zum absturz kam. Neue oder mehr Lüfter hatten bei meinen alten System geholfen. Oder auch einfach mal säubern, auch den CPU Kühler aber da geh von aus das dies sicher schon gemacht wurde ^^

Aber da nun eine Schraube vergessen wurde und je nach Lage der Schraube beim einschalten des Mainboards war könnte es durchaus sein das dein Mainboard sich nun komplette verabschiedet hat. So tippe ich auf MB, da NT funzt und die restlichen Komponenten darauf ansprechen.

Da auch das MB kein Ton gibt beschränkt dies schon auf 2 Komponeten, das Netzteil und das Mainboard. Da Netzteil funzt ist es zu 100% das Mainboard ^^

subsonic76 07.07.2014, 09:55

Danke Dir!

Das System ist einigermaßen sauber (also nicht völlig verstaubt). Die Belüftung ist eigentlich okay. Wenn ich nach dem Zocken einen Neustart mache und ins BIOS gehe, hatte ich noch nie eine höhere CPU-Temperatur als 45°C :)

Ich war gerade in unserer RMA (bin Vertriebler in einer Industrie-PC Firma) - die Jungs meinten "Bring alles morgen mal mit, wir testen einfach mal alle Komponenten durch - aber so wie es sich anhört, könnte es am RAM liegen, oder an aufgeblähte Kondensatoren auf dem Mainboard." ... ich halte Euch up2date! :)

0
etwas anderes, und zwar...

Gucke mal mit dem Programm "Crystal Disk" wie lange deine Festplatten schon laufen.

ab einer gewissen laufzeit schalten die einfach ab, oder vertragen keine hitze mehr.

subsonic76 07.07.2014, 11:50

Ich komme nicht einmal bis zum BIOS Piep ;-) Der Film, den ich beim Crash sah, war auf meiner externen USB-Festplatte (ca. 1.5 Jahre alt, nicht oft im Betrieb gewesen).

0

Ab in die Tonne,oder einen Fachmann drann lassen,und das kostet 2oo bis 300 Euro

subsonic76 07.07.2014, 09:30

Sicherlich werde ich den PC nicht wegschmeißen, nur weil wahrscheinlich eine einzelne Komponente defekt ist. Ist doch kein Laptop! ;-)

0

Hey :) meinst du mit Totaler System reset, ein Neu aufsetzen ? also Alle HDDS säubern und dann mit der CD neu aufsetzten ?, das wäre nähmlich das awas ich dir empfehle, , evtl spinnt jedoch auch deine CPU oder Grafikkarte,$

Das Netzteil kannst du ausschliessen.

Die RAM eigentlich auch.

Das Mainboard eig. auch.

cih tippe auf einen Virus oder eine Defekte Partition,

oder evtl ist der Fehler beim Kern ( CPU oder bei der Graka (GPU)

sorry für mein Krummdeutsch xD bn grade auf arbeit an einem Meeting und schreibe Quasi Blind auf dem Smartphone ^^

subsonic76 07.07.2014, 09:31

Wenn ich den Power-Taster drücke, gehen die Lüfter und LEDs an, mehr passiert aber nicht. Es kommt nicht einmal mehr das BIOS-Piep.

0
Portifex 07.07.2014, 09:31

Wie soll er denn das System neu aufsetzen, wenn nicht mal mehr das BIOS startet? Und ein Defekt an der Grafikkarte dürfte es auch nicht sein, weil sonst - wie erwähnt - wenigstens das BIOS starten würde....daher kann es fast nur am Mainboard liegen.

1
WABDave 07.07.2014, 09:32

oh sorry, der ganze untere teil habe ich nicht gesehen,

ja so wie du das beschreibst ist es dann wohl doch das Mainboard.

2
subsonic76 16.07.2014, 09:14
@subsonic76

So. Unsere RMA riet mir, anstatt ein abgewertetes aber immernoch ziemlich teures Sockel-775-Industrie-Mainboard zu verwenden (ca. 145 EUR), besser gleich auf aktuelle Technik umzusteigen.

Habe das dann auch gemacht, nachdem ich meinen Rechner doch fast ne Stunde von klebrigem Nikotin-Staub-Mix mit Druckluft befreit hatte :D Habe nun einen Core i5 Haswell-Refresh Prozessor (4460), dazu ein passenden Mainboard, neue PSU und 2x 4GB DDR3 RAM. Bin nun zwar arm, aber glücklich ;-)

0

Was möchtest Du wissen?