PC Gehäuse Reinigung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich nutze Pinsel, Staubsauger und bei hartnäckigen Sachen auch Druckluftspray (kostet ~5 €).

Beim Spray besteht das Problem, dass aufgrund des Druckes das Gas in der Dose flüssig sein kann und damit kalt ist. Dadurch kann die Luftfeuchtigkeit an den Bauteilen kondensieren, wenn man zu dicht rangeht.

Daher bau ich die damit zu reinigenden Teile immer aus und lasse sie nach der Reinigung ne Stunde liegen, damit sie bei Raumtemp. abtrocknen können.

Das kommt am häufigsten bei Kühlkörpern vor die lang nicht gereinnigt wurden, da ich mit dem Pinsel nicht weit genug zwischen die Lamellen komme. Um da richtig durchzublasen, muss man dicht ran und wenn der dann noch verbaut ist, hast du das Kondensationsproblem u.U. auf dem Mainboard.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm einen staubwedel und einen staubsauer wenn du einen luft kompressor hast dann kannst du dort auch mal ordentlich reinblasen aber halte die lpfter dabei fesst denn wenn sich die dabei drehen dann ist das schlecht für die lüfter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe einfach mal das Gehäuse aufgeschraubt und mit einem kleinem Pinsel die Grafikkarte VORSICHTIG sowie die Lüfter damit sauber gemacht.. hat alles geklappt, den Rest von unten einfach raushauen mit der Hand. Ist ja nur Staub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziemlich gut klappt es mit einer Luftpumpe zumindest für den Staub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrisi962
13.12.2015, 11:47

und da wird bestimmt nichts beschädigt?

0

Hey!

Die Hardware solltest Du am besten komplett ausbauen und wieder einbauen, sonst erwischt Du alles nur sehr oberflächlich!

Das gebräuchlichste ists einen Pinsel mit feineren Borsten und Einen Staubsauger zu benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?