PC für CAD und Gaming Komponenten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

der passt schon. Für richtiges CAD nimmt man normalerweise einen Xeon, EEC-RAM und eine NVidia Quadro Karte -- also eine Workstation.

Die ist dann neu bei gleicher Leistung eher teurer als ein Gaming PC. Oder refurbished zwar günstiger (~600 € mit 24 GB EEC RAM, Xeon X5570 und NV Quadro 4000), aber nicht so schnell.

Ok danke schon mal,

Ich weis nur das er für seine Ausbildung als Schreiner CAD Zeichnungen machen muss. Ich denke nicht das er eine Professionelle Workstation braucht. Denkst du das das Programm mit den Komponenten einigermaßen funktioniert?

Er meinte zu mir das wenn er das Programm in der Schule benutzt, die Rechner dort mit der 3d Darstellung gar nicht klar kommen und diese immer erst Minuten später richtig Dargestellt wird.

0
@Blacksilver931

Welche CAD Software wird denn verwendet? Und was hat der Rechner für eine Hardware, auf dem es nicht ordentlich läuft?

Ordentlich laufen sollte es auf der Konfig in jeden Fall. Die gängen CADs (NX, Catia) verlangen eben eine Workstation, auch wenn die auf einem ordentlich ausgestatteten PC prinzipiell genau so gut laufen.

1
@freejack75

Ja ich denke die Hardware von dem Schul-Pc ist nicht wirklich gut und deswegen wird es auch nicht funktionieren. Aber wenn du meinst das es trotz dessen funktionieren wird obwohl eine Workstation verlangt wird dann dürfte das so passen. Danke dir und "frohes neues" noch.

0

Was möchtest Du wissen?