PC friert ein und stürzt ab, woran liegt es?

3 Antworten

Es könnte ganz trivial ein Überlaufen eines Speichers sein.

Hast Du sehr speicherintensive Sachen im Internet? Grafik? Viele Seiten offen? Ist Deine Festplatt am Limit?

Wirf' einmal einen Blick in die Datenträgerverwaltung. Und rufe gelegentlich den Task-Manager auf, bevor es knallt. Vielleicht findest Du dort etwas.

Was Du berichtst, klingt danach, als würde der Windows Explorer absaufen. Ein Hinweis aufs Betriebssystem wäre allenfalls hilfreich.

Woher ich das weiß:Beruf – ich arbeite schon sehr lange im EDV Bereich, viele Sparten

Vielen Dank für die Antwort, ich habe oft viele Seiten offen aber zu dem Zeitpunkt nur Youtube und Goodgame Empire (das tatsächlich Grafikaufwändig ist).

Meine Festplatte zeigt in der Datenträgerverwaltung keine Fehler an und ist zu 82% frei. Den Taskmanager zu starten ist eben schwierig, da es jederzeit aber nicht oft zu den Abstürzen kommt und man, sobald es abgestürzt ist, den Taskmanager auch nicht mehr öffnen kann. Ich werde trotzdem versuchen, den Taskmanager wann immer es geht offen zu haben.

Mein Betriebssystem ist aktuell Windows 10 Home Version 1803 Build 17134.112

0
@zockertypxl

hm, das Betriebssystem haben Millionen. Manche Browser sind speicherhungrig ohne Ende. Vielleicht kannst Du dort einmal einen Check machen, oder aber Dir die Youtube Filme herunterladen und offline ansehen. Oder einmal mit anderem Browser probieren.

Wobei es ja nur eine Vermutung ist, dass es ein Überlauf des Speichers ist.

Besteht das Problem mit einem anderen Browser auch? Was sagt das Netz zu dem Spiel? Crashen andere auch?

Eine geringe Chance besteht noch, dass das Eventlog von Windows noch einen letzten Eintrag macht, bevor es sich verabschiedet (Einstellungen)

0
@Mauritan

PS: ich persönlich habe mit Reinigungsprogrammen ganz schlecht Erfahrungen gemacht

0
@Mauritan

Vielen Dank für die Tipps, aber das zu testen wird schwierig, weil die Abstürze doch selten kommen. Mittlerweile bin ich meine Festplatte durchgegangen und habe unnötiges gelöscht und seit einigen Tagen stürzt nichts mehr ab, andere Leute mit dem Problem habe ich nicht gefunden, und deshalb finde ich auch nichts über den Browser etc. Trotzdem werde ich, falls es nochmal abstürzt, von Chrome auf Firefox wechseln, Chrome ist zwar meinem Gefühl nach insgesamt praktischer aber ist auch sehr Leistungsintensiv.

Falls es an Goodgame Empire liegen sollte wird es wahrscheinlich bald gelöst, da gerade einige Probleme mit Flash auftreten und die Entwickler das ganze Spiel aktuell so umprogrammieren, dass es ohne Flash läuft.

0

dein system hat wohl eine gründliche und intensive reinigungskur nötig.

  1. de-installiere alle programme, die du in den letzten 3 monaten nie genutzt hast.
  2. lade dir 2 freeware reinigungsprogramme heruntern, z.b. ccleaner und glary utilities und lass sie hintereinander durchlaufen.
  3. falls du noch eine konventionelle HDD hast, defragmentiere alle partitionen
  4. hast du ggf. neben deinem g-data virenscanner noch andere drauf? die behindern sich sonst gegenseitig und können damit einen rechner lahmlegen. oft installiert man auf die schnelle beim update von adobe acrobat reeader (pdf-programm) einen weiteren virenscanner, wenn man nicht gezielt wegklickt.
  5. autostart durchforsten und alles, was nicht nötig ist, deaktivieren. wenn zu viele schnickschnack-programme ständig im hintergrund nach updates suchen, können sie ein system bis an die grenze der leistungsfähigkeit auslasten.

Vielen Dank für die Tipps. Die zu deinstallierenden Programme muss ich mal noch durchgehen. Ich habe tatsächlich eine HDD, die ich dann auch einmal defragmentieren werden. Beim Virenscanner muss ich nochmal genauer nachgucken, ich habe einmal aus Versehen noch McAfee draufgeladen bekommen, ich glaube, ich habe es deaktiviert, aber dann kann ich das auch mal deinstallieren. Den Autostart bin ich schon länger durchgegangen. Kann es eigentlich sein, dass der Windows Defender und GData sich stören? Diese hätte ich beide offen.

0
@zockertypxl

Ok, ich habe einige unnötige Programme deinstalliert, das Standardreinigungsprogramm für Windows verwendet (werde mich aber wahrscheinlich noch nach einem zweiten umsehen), meine HDD war komplett defragmentiert und McAfee habe ich auch runtergeschmissen, ich hoffe, das hat mein Problem gelöst.

0

Öffne die Kommandozeile als Administrator und gib dort mal

chkdsk C: | more

ein. Danach gib

sfc /scannow

ein. Mach von beidem einen Screenshot und Poste eine Antwort hier. Dann kann ich dir besser weiterhelfen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung und eigenverantwortliches Stöbern

Vielen Dank für die Antwort, aber wenn ich bei Windows PowerShell (ist doch die Kommandozeile für den Administrator?) chkdsk C: | more eingebe, kann ich ab dem Zeitpunkt nichts mehr eintippen, aber es passiert auch nichts. Mache ich irgendwas falsch?

0

Nein. PowerShell ist was anderes. Drück auf die Win-Taste und gib da "cmd" ein. Auf das ergebnis was angezeigt wird, musst du dann einen Rechtsklick machen und "Als Administrator starten" wählen.

0
@John237654

Ok, chkdsk C: ist gestartet, kann aber dauern, sfc /scannow habe ich schon in PowerShell ausgeführt, soll ich es nachdem chkdsk C: durchgelaufen ist in der Kommandozeile nochmal starten oder geht das auch in PowerShell?

0

Phase 1: Die Basisdatei-Systemstruktur wird untersucht...

 944896 Datensätze verarbeitet.

Dateiüberprüfung beendet.

 11810 große Datensätze verarbeitet.

 0 ungültige Datensätze verarbeitet.

Phase 2: Die Dateinamenverknüpfung wird untersucht...

 19557 Analysedatensätze verarbeitet.

Indexüberprüfung beendet.

 0 nicht indizierte Dateien wiederhergestellt.

 19557 Analysedatensätze verarbeitet.

Phase 3: Sicherheitsbeschreibungen werden untersucht...

Überprüfung der Sicherheitsbeschreibungen beendet.

 102928 Datendateien verarbeitet.

CHKDSK überprüft USN-Journal...

00 USN-Bytes verarbeitet.

Die Überprüfung von USN-Journal ist abgeschlossen.

Dateisystem wurde überprüft, keine Probleme festgestellt.

Keine weiteren Aktionen erforderlich.

  2861020 MB Speicherplatz auf dem Datenträger insgesamt.

 322416028 KB in 508416 Dateien

  296924 KB in 102929 Indizes

     0 KB in fehlerhaften Sektoren

  1153455 KB vom System benutzt

   65536 KB von der Protokolldatei belegt

  2544745 MB auf dem Datenträger verfügbar.

   4096 Bytes in jeder Zuordnungseinheit

 732421375 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger insgesamt

 651454774 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger verfügbar

Ich schicke das Ergebnis von sfc /scannow wenn es fertig ist

0
@zockertypxl

Systemsuche wird gestartet. Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.

Überprüfungsphase der Systemsuche wird gestartet.

Überprüfung 100 % abgeschlossen.

Der Windows-Ressourcenschutz hat keine Integritätsverletzungen gefunden.

0
@zockertypxl

Okay, dann weisst du, dass es zumindest nicht am Betriebssystem liegt. Ich empfehle dir, erstmal jede unbenutzte Software zu deinstallieren und danach das Programm "SpyBot" zu starten. Gibts hier: https://bit.ly/2JgiC9y

1
@John237654

Ok, vielen Dank für die Hilfe, ich bin schon meine Programme durchgegangen und hab unnötiges gelöscht, aktuell bin ich bei Tag 3 ohne Absturz, ich hoffe das hat es gelöst

1

Was möchtest Du wissen?