PC erkennt mehr als 12 RAM nicht?

3 Antworten

Diene Frage lässt einiges offen: Du arbeitest denke ich mal mit Dualchannel Ram? das tun zumindest alle halbwegs aktuellen Mainboards. Dementsprtechen kommt du um eine gewisse symmetrie auch nicht rum. im Klartzext heisst es: Sind es die gleichen Riegel? Also nciht nur speicher, der umbedingt gleich sein sollte (deswegen bitte nicht mit dem 4GB Riegel rum experimentieren, der bremst nur dein System wenn er erkannt wird) sondern auch die Taktung der Riegel muss gleich sein. Wenn du jetzt z.B. einen 2400mHz Riegel mit einem 4800mHz Riegel kombinierst können die nicht synchron arbeiten, das sind wie zwie fließbänder wenn das eine doppelt so shcnell läuft wie das andere und die Produkte am ende des Bandes kombiniert werden sollen. Das kann auch ein Grund vom Downsizing deines Rams sein.

Dann stellt sich ncoh die Frage nahc der Verteilung des Rams auf den Slots. Es gibt eine Reihenfolge in der die Verteilt werden müssen (wegen Dualchannel) die FIndest du in der Betriebsanleitung deines Mainboards, das ist ein Grund warum einzelne Riegel nicht erkannt werden.

Wieso schreibst du denn nicht mal, was du schon alles probiert hast, also welche Kombinationen in welchen Slots und vor allem: WAS IST DER TYP DEINES MAINBOARDS UND DES RAM? Du kannst doch nicht ernsthaft so etwas fragen und null Informationen dazu geben?

Exakte Bezeichnung des Motherboards ?

exakte Windows edition ?

Integrierte Grafik ?

Motherboard: Z87 Pro3
Windows 7 Standard Version

Und die GTX 1060 

0
@Finninator8

Windows 7 Standard Version


64 Bit maximal RAM:
Windows 7 Home Basic = 8 GB

Windows 7 Home Premium = 16 GB


Windows 7 Professional / Ultimate / Enterprise = 192 GB  

https://msdn.microsoft.com/de-de/library/windows/desktop/aa366778%28v=vs.85%29.aspx

evtl. klaut noch Irgendetwas die restlichen 4 GB oder RAM nicht ganz unterstützt 

Motherboard: Z87 Pro3

Max. 32GB ( 4x 8 GB )

ggf. BIOS-Update machen via USB-Stock ohne Windows ( aus dem BIOS raus )

0

Was möchtest Du wissen?