PC dauerhaft anlassen oder Energiesparmodus?

2 Antworten

Ich schalte meinen pc seit etlichen Jahren ca. drei mal täglich in den Ruhezustand (früher Win XP, jetzt Win 7). Ich habe nicht den Eindruck, dass die Hardware darunter leidet. Allerdings wacht er manchmal dann wieder schlecht auf, wenn ich vorher zu viele (oder ein bestimmtes???) Programme nicht geschlossen habe.

Seitdem ich das konsequent beachte, fährt er immer ordentlich und schnell wieder hoch.

Ach ja: Ich darf ihn in der Ruhezeit nicht komplett vom Netz trennen, das mag er gar nicht (im Gegensatz zu meinem Notebook)

Es spart natürlich Energie, wenn du ihn in den Energiesparmodus versetzt. Allerdings wird die Hardware dann nach jedem ,,Aufwachen" für einen kurzen Moment sehr gereizt, was auch nicht so von Vorteil ist; bei meinem Bruder konnte er irgendwann einmal nicht mehr aus diesem Modus raus. Wenn du ihn non-stop angeschaltet lässt, verbraucht das so viel Strom, als wenn du ihn benutzen würdest, abgesehen vom Monitor, der sich irgendwann abstellt. Ob das auch für die Hardware schlecht ist, kann ich nicht sagen, aber man sollte auf jeden Fall für eine kühle Umgebung sorgen.... die könnte aber theoretisch früher an ,,Altersschwäche sterben"....

Ich würde eher EINE vollständige Sitzung am PC machen, anstatt mehrere kleine, wenn das bei dir möglich ist. Die ganz kurzen Sachen könntest du an einem Tablet oder Handy machen.

das ist ja das problem mit den kleinen sachen die man mit handy oder tablet machen könnte mein handy is kaputt gegangen

0
@larsM1998

oder du wartest einfach ab bis du an deinen PC kannst, man muss ja nicht IMMER online sein... am PC ist surfen sowieso viel bequemer und wenn man nicht ständig online ist, dann hat man auch mal Zeit für wichtigere Dinge ;P

0

Was möchtest Du wissen?