Paypalinkasso KSP trotz bezahlter Rechnung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Inkasso sowie RA Gebühren (infoscore, BFS, ksp) werden im zusammenhang mit paypal mangels Erfolgsausichten nicht explicit eingeklagt. 

Nerven bewaren und mental auf böse Briefe einstellen

Einen gerichtl mahnbescheid fristgemäß widersprechen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PayPal und KSP scheuen erfahrungsgemäß den Klageweg. Daher brauchst du die Drohungen nicht ernst nehmen.

Die erneute Abbuchung war schuldbefreiend. Die Einschaltung des Inkassobüros war daher unsinnig.

Theoretisch hätte PayPal noch Anspruch auf Ersatz der Kosten für die Rücklastschrift (in etwa 5 Euro). Wird das seitens KSP gefordert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Edwardrei
04.05.2016, 14:37

Also laut der Email von KSP sind die Forderungen :
Negativsaldo Paypal Konto 40,70 (Die wurden ja aber letzte woche Mittwoch abgebucht)

Verzugszinsen 0,10€

Kaufmännische Mahnkosten 20,00€

Anwaltsgebühr 58.50€

Auslagenpauschale 11,70€

Gesamtsumme : 131,00€

Bist du dir denn sicher das diese 131,00€ also für mich nicht mehr Relevant sind? 
Habe sowas das erste mal und gerade auch ein wenig Stress mit meinen Eltern, weil ich davon ausging das die Rechnung ja letzte Woche quasi Bezahlt wurde, und deswegen mir keine Gedanken mehr gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?