Paypal und KSP, Soll ich zahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Inkassogebühren (infoscore) sowie RA Gebühren (KSP) sind im Zusammenhang mit Onlinebezahldiensten wie paypal,click & buy etc pp nicht durchsetzungsfähig und werden mangels Erfolgsaussichten selbst im Verzugsfall nicht explicit eingeklagt

Cool bleiben und Nerven bewaren

Einem gerichtlichen Mahnbescheid , falls er kommen sollte , fristgemäs widersprechen und zwar komplett und begründungslos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SklGewinner
09.07.2016, 19:25

EXInkassoMA, ich habe ebenfalls so eine Forderung von Infoscore wegen 12,90€ bei PayPal. ich war 9 Tage im Verzug habe jedoch bereits bezahlt. Infoscore hat einen Brief geschickt jedoch ist der wegen einer alten Adresse bei PayPal nicht angkommen. Nun drohen sie mit Adressermittlung und weiteren Kosten. Kann man wirklich davon ausgehen das sogar bei Verzug infoscore und später dann KSP die Gebührenforderung niemals einklagen werden, wenn dem mit Sicherheit eingehendem Mahnbescheid innerhalb von 2 Wochen widersprochen wird? Schufaeinträge sind dann auch eher unwahrscheinlich?

0

Wenn dein Paypal Konto ausgeglichen ist und du es wieder benutzen kannst, ist alles in Butter.

KSP ist eine Anwaltskanzlei, die niemals klagt! =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SklGewinner
09.07.2016, 19:28

hast du damit schon Erfahrung? Würden sie selbst im Verzugsfall nicht klagen?

0

"ch habe das geld dann so 14 tage später überwiesen "

MIT oder OHNE die Gebühren die wegen der Rücklastschrift angefallen sind? Also nur Kaufbetrag x oder Kaufbetrag x + Mahngebühren (z.B. + 5-10 €)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reflexwunderrr
11.12.2015, 20:09

Ich hab mein Paypal von - auf 0 gesetzt

0

Was möchtest Du wissen?