Paypal überweisung rückgängig machen verhindern?

3 Antworten

Paypal blockiert wenn der Kunde einen Fall aufmacht immer automatisch das Geld, was ohne Guthaben (also wenn du das Geld schon vom PP Konto abgehoben hast), eine Rück-Abbuchung bewirkt. Dagegen kann man in Luxemburg klagen, nach den PP AGBs wäre eine solche Klage aber wohl aussichtslos. Völlig aussichtslos ! 

Aber PP gibt das Geld wieder frei, wenn es nur um Abweichungen von der Beschreibung geht, oder um einem Verlust auf dem Postweg (bei vorliegender Trackingnummer und Versand an die angemeldete Adresse)

Also alle Fragen von PP ausführlich beantworten, und Geduld ... der Käufer darf Fotos hochladen, du kannst Versandbestätigung hochladen, am Ende wird dann die Mail kommen "der Fall wurde zu ihren Gunsten geschlossen" Geld wieder zurück. Wer PP akzeptiert, sollt immer einplanen, dass er das Geld erst mit Verzögerung bekommt. Gewerbliche Verkäufer bekommen pauschal eine Prozentsatz der Umsätze "eingefroren" ... damit drückt PP das Ausfallrisiko für das sie ja hohe Gebühren kassieren, auf nahe Null, ein lukratives Geschäftsmodell .. auch wenn er z.Zt. ja keine Zinsen zu verdienen gibt mit den einbehaltenen Milliardenbeträgen.

Warm lässt Du Dich denn auf eine PayPal-Zahlung ein? Das musst Du doch nicht.
Wenn er einen fehlerhaften Artikel meldet, muss er den Laptop zurücksenden, ehe PayPal das Geld zurückzahlt. So einfach ist das nun auch wieder nicht. Aber den Ärger hättest Di Dir ersparen können.

Du bietest, indem du PayPal anbietest, dem Käufer 180 Tage Reklamations- und Rückgaberecht - und das alles auf Deine Kosten.

Nein. Er kann höchstens, falls er nicht an "Freunde" versandt hat, Meldung an PayPal erstatten. Dann wird der Betrag eingefroren bis zur Klärung.

Was möchtest Du wissen?