Paypal Sinn und Unsinn?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der eigentliche Sinn hinter PayPal war, dass man bei eBay schnell und einfach das Geld bezahlen konnte. Man ersteigert einen Artikel, gibt sein PayPal-Passwort ein und der Verkäufer hat das Geld, wodurch er dann natürlich gleich sein Paket losschicken kann.

Mittlerweile ist PayPal aber auch sehr häufig außerhalb von eBay zu sehen. Der Vorteil ist immer noch der Automatismus. Also der Verkäufer kann seinen Online-Shop bei PayPal einrichten und kriegt bei einer Bezahlung sofort sein Geld. 

Auch Privatpersonen können Geld schicken (An die Benutzer E-Mail-Adresse, die bei PayPal registriert ist, also sowohl Sender als auch Empfänger müssen ein PayPal-Konto haben) oder Geld anfordern (in dem Fall muss nur der Anforderer ein PayPal Konto haben, der Schuldner kriegt dann eine E-Mail von PayPal, in der steht, wie die Überweisung funktioniert).

Also PayPal ist in erster Linie ein Komfortgewinn. Man muss nicht mehr seine Kontodaten durch die Gegend schicken (mit dem mulmigen Gefühl, dass sie missbraucht werden), oder bei einer Überweisung seine IBAN und BIC richtig abschreiben und dann noch tagelang warten, bis das Geld ankommt, sondern man logt sich bei PayPal ein und kann schnell Geld an eine E-Mail-Adresse schicken. Bei PayPal kannst du dann einstellen, wo das Geld herkommen soll (vom Bankkonto, von der Kreditkarte, vom PayPal-Konto (also Prepaid) etc.).

Der Nachteil an der Sache ist, dass jede Transaktion Geld kostet. Wieviel, weiß ich grade nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaffeemann88
12.09.2016, 12:40

Das Geld ist also praktisch sofort beim Empfänger. Aber ist es genauso schnell von meine Konto weg ? Ich frage mich woher paypal weiß ob mein Konto überhaupt gedeckt, ist und was passiert, sollte ich die Transaktion durchführen obwohl keine Deckung und kein Dispo vorhanden ist. Erreicht das Geld dann trotzdem den Empfänger und ich habe die Schuld bei paypal, oder wird das Geld indem Fall nicht ankommen ?

0

Der Vorteil ist dass eine Bezahlung schneller von statten geht.
Eine Überweisung ist aufwendiger und es dauert länger bis das Geld zur Verfügung steht.
Zwei Paypal-Konteninhaber können sich auch Geld zuschicken.

Außerdem hast du unter gewissen Voraussetzungen Käuferschutz. Dort kannst du eine Ware reklamieren und das Problem beseitigen.
Da gibt es aber auch schwarze Schafe die das ausnutzen.
Nachteil ist auch dass es viele gute Pishingmails für Paypal gibt, um die Daten abzugreifen. Daher ist es nicht ganz so sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gummibusch
12.09.2016, 11:43

Ach was, es muss einem nur klar sein, dass PP niemals per Email nach Deinen Daten fragt!

Das Problem ereilt immer nur diejenigen, die Computern am besten fern bleiben sollten. 

0
Kommentar von Kaffeemann88
12.09.2016, 12:49

Wenn ein Freund der auch paypal hat, auf mein Konto Geld einzahlt. Wie kann ich dieses dann Bar abheben ? Geht das überhaupt ?

0
Kommentar von Madmullet
12.09.2016, 17:41

Das musst du an dein hinterlegtes Konto senden.

0

Es lohnt sich, wenn du im Internet etwas bezahlen möchtest, für das nur PayPal als Zahlungsmöglichkeit vorgegeben wird oder die Alternativen dir nicht zusagen. Wenn du z. B. deine Kontodaten nicht für eine Lastschrift preisgeben willst, zahlst du über PayPal und der Empfänger bekommt maximal deine E-Mailadresse zu Gesicht. PayPal zieht das Geld dann automatisch von deinem Bankkonto ein.
Eine weiterer Vorteil ist die Absicherung von PayPal, bis 300 € oder 400 € meine ich. Frag mich jetzt aber nicht, für welche Fälle diese Absicherung zählt.

Der Vorteil gegenüber die Kreditkarte ist, dass nirgends eine Nummer von dir gespeichert wird, die ggf. durch Hacker gefunden werden und missbraucht werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PayPal ist bequem um schnell und einfach Onlinezahlungen abzuwickeln. 

Man muss sich nur mit seiner bei PP registrierten Emailadresse und seinem Passwort einloggen und muss sich nicht ständig alle Kreditkartendaten merken.

Zudem bietet PP seit einiger Zeit die Kostenübernahme für Rücksendungen an wenn die Zahlung über sie gelaufen ist. 

Zahlungen auf Dein PP-Konto sind auch möglich,  dafür benötigt der Zahlende lediglich Deine bei PP registrierte Emailadresse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?