PayPal Schulden? Was tun?

11 Antworten

Paypal zieht bei Zahlungseingang die anfallenden Gebühren direkt ab:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees

Ein Problem, das Peter jetzt hat ist, dass Käufer die Ware als nicht erhalten reklamieren und Peter den Versand nicht nachweisen kann. Somit erstattet Paypal an die Käufer die vorher gezahlten Summen.

In der Zwischenzeit hat Peter das ganze eingenommene Geld  ausgegeben und jetzt fangen seine Probleme richtig an.

Das das Paypal-Konto ins Minus geht, bucht Paypal von Peter's hinterlegtem Bankkonto ab. Da dieses ein Schülerkonto ist, darf es nicht überzogen werden und  der Abbuchungsauftrag von Paypal wird zurück gewiesen. Das geschieht max. 2mal.

Danach beauftragt Paypal einen Inkassodienst und jetzt bekommt Peter richtig Muffensausen.

Was ist wenn er bis jetzt noch 100€ auf dem Paypal Konto hat und seinen PC doch noch nicht gekauft hat weil er erst noch 1000€ vom anderen Konto auf das PayPalKonto überweisen muss. Wie lange würde es dauern bis Paypal den Anteil vom Konto abzieht. (Die Gegenstände hat Peter vor einer Woche verkauft)

0

Dass ist alles richtig, was Haikoko schreibt, inklusive des "Interessiert Paypal nicht". Vor Gericht sieht es aber ganz anders aus. Wenn Peter vor Gericht den Versandnachweis hat, muss Paypal einen Gegenbeweis vorlegen. Das wird Paypal dann je nach Sachlage vollständig unmöglich sein.

Insofern sind diese Willkür-Entscheidungen von Paypal vor Gericht oft genug nicht einklagbar.

1

Peter hat Paypal sicher eine Einzugsermächtigung erteilt, so dass Paypal Peters Girokonto belasten wird.

Peter hat sicher auch darüber gedanken gemacht, dass der Handel - auch mit virtuellen Gütern - wenn Gewinnerzielungsabsicht vorliegt, grundsätzlich gewerblich und daher dem Finanzamt mitzuteilen ist (§ 15 Abs. 2 EStG).

Peter ist klar, dass es kein Bankgeheimnis gibt und die Finanzbehörden einen Rechtsanspruch darauf haben ob, womit und wie viel Einkommen Peter erzielt.

In dem Fall muss man nichts dem Finanzamt melden. Sie können (falls sie sich genauer informieren möchten) Steam bzw. OPSkins googlen (opskins = verkaufsplattform)

0
@Dalui01

In dem Fall muss man nichts dem Finanzamt melden.

Und welcher Quelle enstammt diese Weisheit?

Auch wenn ich DLC für Games etc. erstelle und diese veräußere generiert mir das ein Einkommen und dieses Einkommen ist nicht steuerfrei.

Die Plattformen ziehen sich ihre Gebühren (deren Einkommen) raus und zahlen ihre Steuern, nicht deine.

1

Wieso glaube ich, dass das Beispiel ganz stark an der Realität angrenzt? ;)

Also wenn PayPal Geld nicht bekommt solltest du es nachzahlen oder du bekommst eine Mahnung, der kleine Anteil ist niedriger aber eigentlich würde das bei der Überweisung abgezogen werden, glaube ich.

Ja ist meine momentane Situation ^^

0

Was möchtest Du wissen?