[PayPal] Minus Saldo durch betrug?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Verkäufer die Zahlungsart PayPal anzubieten, das ist immer ein sehr großes Risiko!
Hier im Forum kann man viele Geschichten lesen von Verkäufern die über diesen Weg betrogen wurden.
PayPal schützt in erster Linie die Käufer, nicht die Verkäufer.

Dass du selbst zurückgezahlt hast, unabhängig von dem "laufenden Vorgang" bei PayPal, das war ein Fehler.

Wende dich an den PayPal Support und versuch, das zu klären.
Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hättest das Ende des Konfliktes abwarten müssen, PayPal hätte dann bei einer Entscheidung gegen Dich von sich aus das Geld zurück überwiesen. Du hättest das nicht von Dir aus machen dürfen. Nun kannst Du sehen wie Du mit dem Käufer klar kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eponsaix3
20.02.2017, 18:54

Sie sollten ja wohl kompetent genug sein, um sehen zu können, dass er den Betrag von mir zurückbekommen hat?

Ich verstehe das einfach nicht, jetzt hat er mich ja praktisch um 70€ betrogen? Kann ich da irgendwie gegen vorgehen?

0

Ruf am besten mal an. Die können des ja einsehen und werden feststellen das des Geld doppelt überwießen worden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was erwartest du hier? Dir wird hier keiner helfen können.

Wende dich an den Support...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?